Expertenwissen
Von: , 29.01.2010 10:47 Uhr
Ich habe von 2003-2006 meine Ausbildung gemacht, seit 2006 bin ich anschließend arbeiten gewesen. Jetzt überlege ich, die einjährige FOS (Fachoberschule) in richtung Wirtschaft und Verwaltung in Vollzeit zu machen.

Es ist schon eine ganz schöne Umstellung von Beruf dann auf einmal die FOS zu machen. Vor allem vom Finanziellen. Besteht hier die Möglichkeit, übers amt irgendwelche finanzielle Unterstützung zu holen? Und wär es möglich, nachträglich (bin jetzt 22) evtl. auch nochmal Kindergeld zu beantragen?

Danke schon jetzt für eure Antworten!

2 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 24 Minuten 0 hilfreich
    Re: Ausbildung, Arbeit, dann FOS?
    Ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich denke du müsstest BaföG beantragen können. Auf jeden Fall würde ich im BaföG-Amt alles weitere erfragen. So wie ich BaföG-Ämter kenne, bekommst du dort kompetente Hilfe.

    Viel Erfolg für Dich!

    Udo
  2. Antwort von nach 48 Minuten 0 hilfreich
    Re: Ausbildung, Arbeit, dann FOS?
    hallo,

    du (bzw. deine Eltern) können nochmal kindergeld beantragen. du bist dann ja wieder in ausbildung und hast damit bis zum vollendeten 25. Lj. anspruch, wenn die ausbildung dich deinem berufswunsch näher bringt. über weitere fördermöglichkeiten weiß ich jetzt nichts.

    ciao
Jetzt auf diese Frage antworten!