Expertenwissen
Von: , 12.02.2010 17:49 Uhr

Hallo, ich habe vor 3 Wochen eine Op wegen einer distalen Radiusfraktur links mit einer Titanplatten- Fixierung gehabt.
Mein Unfallarzt ist derart überlastet, dass ich ihm keinerlei Fragen stellen konnte, er hat heute einmal geröntgt.
Er sagte nur, dass die Gipsschiene noch ca. 3 Wochen bleiben müsse weil der Bruch noch nicht so ganz gut verheilt sei und auch kleine Knochenabsplitterungen auf dem Röntgenbild zu sehen seien.
Mich würde sehr interessieren, ob es normal ist, dass ich direkt oben , unter der Hand einen Bereich habe (ca. walnussgroß),der abendlich grundsätzlich anfängt, zu brennen, als würde mir jemand Salzsäure auf die Haut gießen.
Tagsüber ist es gut-nur abends kommen diese Schmerzen.
Auch hätte ich nioch die Frage, ob ich den gebrochenen Arm (er fühlt sich jeden Tag etwas besser an)irgendwie auch schon betätigen darf, hauptsächlich im Bezug auf Druck.Z.B., eine Schublade aufziehen o.ä. ?
Krankengymnastik kommt nä. Woche dazu !
Viele Grüße, ich würde mich riesig über jede Antwort freuen.Anna

1 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
    Re: Folgen einer Handgelenk Op
    Hallo, es tut mir Leid aber ich kann über Internet ohne Sie zu untersuchen nichts weiteres über Ihr Problem sagen. Fragen Sie doch bitte einen Unfallchirurgen wenn Sie noch Fragen haben. Es tut mir Leid:(
    Gruß,
    B.Z.
    Jetzt auf diese Frage antworten!