Expertenwissen
Von: , 20.03.2010 17:52 Uhr
Hallo und guten Tag,

Ich habe durch frühere Akneprobleme im Brustbereich ein ziemlich großes, rotes Narbenkeloid, und zwar genau am Brustbein. Normalerweise ist mir das nicht so wichtig, aber da stört der rote Fleck mich doch erheblich.
Wenn ich mich kundig mache im Netz, finde ich zwar Möglichkeiten, das zu behandeln (Hautlappenplastik), aber da steht auch, dass selbst bei zusätzlicher Druck- Strahlen oder ähnlicher Nachbehandlung diese Dinger in der Regel wiederkommen. Kann mal also, mit anderen Woren, nachhaltig gar nichts tun?? Bräuchte da mal eine präzise, versierte Information.

Herzlichen Dank und schönes Wochenende,

"Fox"

5 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 17 Minuten 0 hilfreich
    Re: Narbenkeloid am Brustbein - was tun??
    Hallo, "Fox 85"

    Ihre Frage ist gerade auf meinem Monitor gelandet. Hier die relevanten Fakten:

    Ein Narbenkeloid (und um e3in solches handelt es sich wohl bei Ihnen, hat stets zwei Ursachen:
    Einerseits muss eine Hautläsion vorangegangensein ; diese kann sehr unterschiedlicher Natur sein (Verbrennungen, Operationsnarben, vernarbte Entzündungsherde etc.)und hat lediglich die Bedeutung der Manifestations einer schon zuvor bestehenden (wahrscheinlich genetischen) Disposition.
    Anderseits - wichtiger - besteht eine meist angeborene, selten erworbene Disposition zu überschiessenden Narbenbildungen, nämlich zur Bildung von Keloiden. Diese individuelle Disposition ist in der Regel bislang hinsichtlich ihrer genetischen Struktur noch nicht erfasst und damit auch nicht behandelbar / ausschaltbar.

    Diese Prinzipien der kausalen Pathogenese (= ursächliche Entsteheung) von Keloiden bedeutet an sich, dass jede neue Hautläsion die Gefahr beinhaltet, dass sich erneut ein Keloid bildet.

    Per Saldo bedeutet das für Sie, dass (auch) jeder Versuch einer operativen Entfernung Ihres Keloids die Gefahr einer neuerlichen Keloidbildung beinhaltet. Dabei ist es ohne Bedeutung, mit welcher Technik (Skalpel, elektrisches Messer, Laser, Hochdruck-Skalpel oder was sonst auch immer) der Eingriff vorgenommen wird.

    Praktisch kann also jeder Korrekturversuch nur das Ziel haben, die neuerlich zu erwartenden Keloide an eine nicht unmittelbar sichtbare Stelle zu verlagern und/oder die neuerlichen Keloide aesthetisch "ansprechender" werden zu lassen. Aber auch dafür gibt es keine Garantie.

    Was also tun? Am besten: Nichts! Die Gefahr, allles durch Korrekturversuche nur noch schlimmer zu machen, ist leider viel zu groß.

    Viele gute Wünsche für Sie und einen freundlichen Gruß!

    Werner M. Bartsch
  2. Antwort von nach 17 Minuten 0 hilfreich
    Re: Narbenkeloid am Brustbein - was tun??
    Ja, erst bitte ein paar Zusatzfragen Weiblich, männlich, wie alt.

    Das Problem ist, daß diese Dinger, sofern man sie chirurgisch entfernt, wiederkommen können und sogar noch verstärkt auftreten können. Ist es nur rot oder auch erhaben, wie breit im Durchmesser ist es,wurde schon mal versucht mit Cortison zu unterspritzen, wurde mal schon eine cortisonhaltige Salbe oder Creme genommen,ich bin zwar kei Freund von Cortison, aber dabei könnte es hilfreich sein. Gruß
  3. Antwort von nach 6 Stunden 0 hilfreich
    Re: Narbenkeloid am Brustbein - was tun??
    Hallo ebenfalls,

    ich bin leider kein Dermatologe, deswegen wird meine Antwort nicht die eines Experten sein. Es ist aber schon wahr, dass Menschen, die Kelloide haben, dazu neigen und eine Entfernung des Narbenkelloids oft nicht den gewünschten Effekt bringt.

    An Deiner Stelle würde ich einen guten Dermatologen oder plastischen Chirurgen befragen, was es an alternativen Möglichkeiten zur operativen Therapie gibt, oder ob nach der Entfernung die Anwendung spezieller Pflaster was bringt. Da war mal was, habe ich noch in Erinnerung... mit so Pflastern, die Kelloidbildung verhindern oder abmildern.

    Ich wünsche auf jeden Fall alles Gute!

    Daniel
  4. Antwort von nach 22 Stunden 0 hilfreich
    Re: Narbenkeloid am Brustbein - was tun??
    Re: Narbenkeloid am Brustbein - was tun??
    an Fox85 , 20.03.2010 18:10 nicht öffentlich

    Ja, erst bitte ein paar Zusatzfragen Weiblich, männlich, wie alt.

    Das Problem ist, daß diese Dinger, sofern man sie chirurgisch entfernt, wiederkommen können und sogar noch verstärkt auftreten können. Ist es nur rot oder auch erhaben, wie breit im Durchmesser ist es,wurde schon mal versucht mit Cortison zu unterspritzen, wurde mal schon eine cortisonhaltige Salbe oder Creme genommen,ich bin zwar kei Freund von Cortison, aber dabei könnte es hilfreich sein. Gruß
  5. Antwort von nach einem Tag 0 hilfreich
    Re: Narbenkeloid am Brustbein - was tun??
    Hallo,

    leider kommen NArben im Brustbeinbereich häufig nach Op wieder.
    Bei Aknenarben könnte man allerdings schon die NArbe ausschneiden und den Defekt wieder zunähen mit einer guten Chance auf Besserung! Hängt davon ab, wie groß die Narbe ist (Foto?)

    Es besteht auch die Möglichkeit ein Cortisonpräparat mit einer Art Druckluftpistole zu injizieren, falls Op nicht möglich.

    Vile Grüße
    Frank
Jetzt auf diese Frage antworten!