Expertenwissen
Von: , 07.04.2010 16:06 Uhr
Wie kann ich zwei Katzen zusammenbringen?
Erste Katze = 4 Jahre
Zweite Kater = 8 Jahre
Er ist seit Karfreitag bei mir. Soll auch hier bleiben - Problem:
Er ist scheu - hat Angst - verkricht sich unter das Bett wenn sie faucht und knurrt und ist seit Tagen dort. Was kann ich tun? Hatte ihm eine Eingewöhnungsphase in der neuen Wohnung in seperatem Zimmer gegeben (4 Tage). Nun hat die Konfrontation nicht geklappt. Was kann ich nun tun? Ich liebe beide Katzen - mit dem Kater bin ich mit aufgewachsen - der Zuzögling.
Lg und Danke :)

8 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 58 Minuten 1 hilfreich
    Re: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
    Hallo Sommersanne!

    Bitte habe noch etwas Geduld mit deinen beiden Katzen. 4 Tage sind keine Zeit. In den seltensten Fällen klappt eine Zusammenführung auf Anhieb.

    Die Situation, die du momentan erlebst, ist völlig normal und kein Grund zur Besorgnis.
    Die beiden müssen sich jetzt erst einmal kennenlernen, Fauchen und Knurren kommt dabei oft vor. Auch Rangeleien können vorkommen-lass sie machen, auch wenn es nicht schön anzusehen ist, aber hierbei wird die Rangordnung geklärt . Du solltest nur dazwischen gehen, wenn es zu heftig wird oder die beiden sich (gegenseitig) verletzen.

    Ich persönlich würde dir empfehlen, den Neuzugang nicht weiter oder wieder seperat zu halten. Auch solltest du dich nicht zu extrem um den Neuzugang kümmern oder ihn verhätscheln, wenn der alteingesessene Kater ihn wieder angefaucht oder gejagt hat. Zum einen schürt das die Eifersucht deines Katers, weil er plötzlich nicht mehr Nr. 1 ist, zum anderen bekommt der Neuzugang das Gefühl, es wäre etwas besonders Schlimmes, wenn der andere Kater ihn angeht.

    Beim Tierarzt gib es ein Produkt namens Feliway, als Diffuser und auch als Spray.
    Unter feliway.com kannst du die Handhabung und Wirkung nachlesen. Das alles jetzt zu erzählen wäre zu komplex ;-) Das Produkt ist nicht ganz billig, ca. 20 Euro für den Diffuser und ca. 10 Euro für das Spray, aber ein Versuch ist es Wert. Ich habe von vielen gehört, die zufrieden damit waren.

    Günstiger ist folgende Variante:
    Dazu brauchst du ein altes Handtuch oder Waschlappen, oder einfach Einwegpapier. Dieses tunkst du in deinen eigenen Urin, den du zuvor in einem Becher aufgefangen hast. Mit diesem Tuch streichst du über das Fell deiner Katzen, so haben beide den gleichen Geruch-nämlich deinen.
    Zugegeben, ist nicht jedermanns Sache, aber ich meine, mit dieser Methode einen gewissen Erfolg erzielt zu haben.

    Ansonsten könnte ich dir noch vorschlagen, dich in Sichtweite beider Katzen z.B. auf dem Boden zu setzen und ganz unbefangen und wie normal mit einem Spielzeug oder Leckerchen zu locken. Vermutlich wird dein Erstkater als Erstes darauf reagieren, aber das ist nicht schlimm. Bespiel ihn ruhig,ohne die andere Katzen zu beachten. Irgendwann wird die Neugier so groß sein, dass der Neuling von alleine hinzukommt. Das muss nicht sofort passieren, das kann auch Tage dauern, aber je mehr Normalität wieder einkehrt, desto schneller wird der Neue sich einleben.

    Mir fällt noch ein: Sind die Kater kastriert? Unkastrierte Kater sind aggressiver und verteidigen ihr Revier stärker als kastrierte Tiere.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Du kannst mich gerne nochmal anschreiben, wenn du noch Fragen hast.

    LG, Annie
    • Antwort von nach 16 Stunden 1 hilfreich
      Re^2: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
      hallo annie.
      ich danke dir für die schnelle und so ausführliche antwort und die mutmachenden worte. ich bin gespannt wie das alles noch wird. bei deinem tipp mit dem urin musste ich echt schmunzeln - aber mal sehen - wenn alle stricke reissen ;) .....
      werde berichten.
      lg sommersanne
  2. Antwort von nach einer Stunde 1 hilfreich
    Re: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
    Hallo Sanne,
    ich würde die Hoffnung nicht zu schnell aufgeben. Wenn beide nicht andere Katzen gewohnt sind, dauert es vielleicht noch etwas länger. Bei uns war der Zuzögling noch > 1 Jahr und andere (durchaus "griesgrämige") Katzen gewohnt. Hat den "Alten" dann fauchen und knurren und sich jagen lassen, bis die Neugierde dann überwog.

    Es kann durchaus auch "rabiat" aussehen und laut werden, sind halt Katzen;) Gib beiden noch etwas Zeit und misch Dich möglichst nicht ein.

    Die "Erstbewohnerin" ist Revierherrin, daher wäre es vielleicht gut, sie entsprechend zu würdigen, damit sich Eifersucht legen kann. Der Neue ist nun mal neu, hat bestenfalls anfangs mit Nicht-Beachtung durch die Alte zu rechnen. Ggf. hilft auch Ablenkung durch Nutzung des Spieltriebs (immer mit der Altbewohnerin - der Neue kann dazu kommen, oder es lassen), oder Leckerlis (Altbewohnerin zuerst).

    Ich drücke Euch die Daumen und hoffe für Euch, dass es noch klappt,
    Christine
    • Antwort von nach 16 Stunden 1 hilfreich
      Re^2: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
      hallo christine, auch dir lieben dank für deine mühen und die flotte antwort.
      mit der besänftigung der revierherrin hast du in der tat recht - klar, dass sie nicht eifersüchtig werden darf. aber das ist echt schwierig, da mir der neuere kater echt leid tut - ich hab vorallem angst, dass er dann gar nicht mehr unter dem bett hervorkommt. ich werd das alles die tage mal angehen.
      lg sanne
  3. Antwort von nach 15 Stunden 1 hilfreich
    Re: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
    Hallo,
    ich antworte ein bisschen spät, weil ich nicht am PC war über Ostern.
    Du kannst es mit Bachblüten versuchen, auch Rescue Tropfen von Bach bringen etwas. Die Rescue Tropfen unbedingt mit Wasser vermischen, 4 Tropfen auf 1 Eßlöffel Wasser.
    So hab ich es bei meinen geschafft, jedoch war Gismo 12 Jahre alt und die beiden kleinen 4 Monate. Versuch es einfach, ich denke, Du mußt auch etwas Geduld haben, es dauert bis zu 14 Tagen, bis sie sich aneinander gewöhnt haben. Gismo und Merlin haben sich damals auch in ca. 14 Tagen zusammengerauft, Merlin war damals 4 und Gismo 3 Jahre alt. Hab einfach Geduld und beobachte sie, trennen würde ich sie nur, wenn sie sich wirklich was tun, z.B. beissen. Fauchen, Knurren oder mal tatzeln ist ganz normal.
    Halt mich doch auf dem Laufenden, wenn was ist, dann schreib mich an, vielleicht kann ich Dir dann wieder weiterhelfen.
    Es gibt zum Beispiel im Fressnapf einige Bachblütentropfen, kannst mal gucken (gegen Angst, Streß etc.). Und versuch, mit beiden gemeinsam zu spielen, z. B. eine Angel, das hat bei unseren dreien damals gut geklappt, wenn auch manchmal mit Fauchen und Knurren. Das wird schon, laß den beiden Zeit, füttere sie mit Lieblingsfutter etc. Du kannst die Rescuetropfen (gibts in der Apotheke) auch 1 Tropfen hinter die Ohren geben und ein bisschen einreiben, das bringt genausoviel. Oder es gibt noch Feliway, das steckt man in die Steckdose und es versprüht einen Duft, der Katzen vermittelt, daß alles ok ist, darüber hab ich schon viel gelesen, ist mir grade noch eingefallen. (google mal). Versuch es. Und meld Dich wieder.
    Liebe Grüsse :-)
    ***
    • Antwort von nach 16 Stunden 1 hilfreich
      Re^2: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
      hi und danke für die antwort.

      ich glaub ich werd mich dann echt mal erkundigen - nach feliway. auch annie hat es ja bereits vorgeschlagen. das mit der angel werd ich dann auch versuchen - die revierherrin fährt in jedem fall voll auf die angel ab - bei ihm - dem zuzögling - muss ichs dann mal testen - melde mich :)
      lg sanne
  4. Antwort von nach 22 Stunden 1 hilfreich
    Re: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
    Hallo,

    ich kann Dir dafür leider kein Geheimrezept verraten. Es ist für Katzen immer sehr schwer, in eine neue Umgebung zu kommen und wenn noch eine weitere Katze vorhanden ist, ist es nochmal so schwer. Das die "alte" Katze den Neuankömmling nicht mit offenen Armen begrüßt, ist ganz klar. Es ist ihr Revier und jedem Neuen wird erstmal klar gemacht, wer der Herr im Hause ist. Ich würde ihm noch etwas Zeit geben. Sowas klappt leider nicht von einem Tag auf den Anderen und einfach ist es auch nicht. Es ist möglich, daß sie sich zusammen raufen. Aber wenn der Neue auch von natur aus sehr scheu ist, kann es etwas dauern.
    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, daß alles gut geht. Vielleicht gibt es hier noch Jemanden, der damit mehr Erfahrungen hat und vielleicht ein paar Tips geben kann.
    LG
    Sabine
  5. Antwort von nach 2 Tagen 1 hilfreich
    Re: ältere Katzen - zweitkatze scheu - wie vertragen?
    also die Katze hat das "Vorrecht" sie war als erstes da. Fauchen und knurren wird sie immer. Das selbe habe ich auch. Die Katze ist 13 Jahre und mir ist ist ein junger Kater zugelaufen. Sie ist nur am fauchen.
    Sie gewöhnen sich aneinander, mit der Zeit.
    Aber fauchen und knurren wird sie immer.
    Ich rate dir, gib ihnen mehr Zeit
    Jetzt auf diese Frage antworten!