Expertenwissen
Von: , 16.05.2010 17:59 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,
Ich möchte mein Bad neu fliesen und dazu für das Waschbecken eine indirekt beleuchtete Vorwand bauen, keine Trockenbauvorwand mit Rigips. In den Fliesenausstellungen sah ich immer Holzplatten als Grundkonstruktion, kann ich das auch im Bad machen ? Gibt es da feuchtebeständige Holzplatten oder wird doch grüner Gipskaton genommen ?
Vielen Dank für deine Antwort

Viele Grüße Holger

6 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 4 Stunden 0 hilfreich
    Re: Fliesenleger
    Hallo,
    ich würde es mit ytong oder rigips platten machen, und auf jedenfall mit dichtmaterial
    abdichten, pci-lastogum oder secoral.

    Grüße,
    Ayhan
  2. Antwort von nach 18 Stunden 0 hilfreich
    Re: Fliesenleger
    hallo.

    ob´s da holzplatten für gibt, kann ich nicht sagen. einfach mal im fachhandel nachfrage. es gibt aber moglichkeiten holzplatten mit dichtfolie abzudichten.
    die gibt es schon in kleineren mengen. holzplatte grundieren, trocknen lassen und dann die dichtfolie mit einem pinsel oder einer rolle mehrfach auftragen

    mfg
  3. Antwort von nach 23 Stunden 0 hilfreich
    Re: Fliesenleger
    Hallo Holger;der einzigste grund warum man im Fliesenhandel eine Holzkonstruktion nimmt ist weil es einfach Robuster ist wenn man mal etwas in der Austellung umbauen möchte oder transportieren möchte!!Die rigipsplatten sind für dein vorhaben wirklich aussreichend.Falls du dich doch für Holz entscheidest empfehle ich dir Kirschholz.Das dann nach dem einbau 2 mal impregnieren und dann Grundieren.Für dein vorhaben ist aber kein Qualitätsunterschied zwischen Holz oder Rigips vorhanden.Ausser im Preis natürlich.Achte aber auf jeden fall darauf das du deine Fliesen mit Flex-Kleber u. Flex-Fugenmittel bearbeitest!!!
  4. Antwort von nach einem Tag 0 hilfreich
    Re: Fliesenleger
    Hallo,
    ich bin Fliesenfachberater. Auch wir nehmen Holz in den Ausstellungen, es ist aber im luftfeuchten Bad wegen Ausdehnung/Schrumpfung unter Fliesen oder Putz immer die schlechteste Wahl, Rigips ist da schon gängiger. Besser: Fermacell-Platten (auch Gips, aber mit Papierfasern, viel stabiler).
    Noch leichter zu verarbeiten und richtig wasserfest sind "wedi"-Platten (auch von anderen Herstellern), die aus hartem Schaumstoff und beidseitiger Zementbeschichtung bestehen (wedi.de). Hat jeder Fliesenhandel und größere Baumarkt. Leider nicht billig, ca. 20,- Euro/qm je nach Stärke, 60x250 cm.
    Gruß Patrick
  5. Antwort von nach einem Tag 0 hilfreich
    Re: Fliesenleger
    Hallo.
    Ich würde es mit 5cm starkem Gasbeton (Ytong) aufmauern.
    ist stabiler und wasserbeständig.
    Holzplatten müsste man wasserundurchlässig streichen.
    Gruß Holger
  6. Antwort von nach einem Tag 0 hilfreich
    Re: Fliesenleger
    Hallo Holger,im Baustoffhandel gibt es Fermacell-Platten(1.50x1,00m)oder die grünen von Rigips.
    Viel Spass dabei wünscht Dir
    rudi
Jetzt auf diese Frage antworten!