Expertenwissen
Von: , 15.06.2010 12:46 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,
Ich habe seit ca 3 Jahren ein Teich im Garten. Immer schon waren da Goldfische drin(nichts besonderes glaube ich). seit Kurzem habe ich das Problem das Fische spurlos verschwinden oder tot sind. Zwei Stück war der Schwanz komplett abgefetzt und andere wiederum sieht man nichts an, außer das sie tot sind. Was hinzu kommt ist das ich vor ca 2 jahren kleine Fischlis endeckt habe wo ich dachte es seien Goldfische. Sie waren schwarz und schwimmen im Schwarm und waren ca. 3 cm groß. Dieses Frühjahr bin ich echt erschrocken: Die Fische sind gut und gerne 15 cm groß, rabenschwarz, haben rote Flossen, schwimmen immer noch im Schwarm und sind verdammt schnell. Es ist mir unmöglich sie zu fangen. Ausserdem ist von den "schwarzen" keiner tot. Es sind nachwie vor 6 STück. Frage 1: Warum sterben meine Fische, bzw wer tötet sie( können das die "schwarzen" sein?????
Frage 2: Was sind das für schwarze Fische??

habe den Teich selbst angelegt und ausser meinen Goldis keine Anderen Fische dazugesetzt.
ganz lieben dank für die Hilfe und Antwort
lg

9 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 11 Minuten 1 hilfreich
    Re: Mysteriöse Fische im Gartenteich
    Hallo, :-)

    also die schwarzen Fische, die auch noch wachsen und sich verändern werden, sind Baby-Goldfische. Es brauch im Teich bis zu 5 Jahre damit sie endlich golden sind. So lange schwimmen sie meist im Schwarm hin und her und sind nur so schnell, weil man sie a)schlecht sieht und b) das einfach der Natürlichkeit entspricht. Wäre schlimm wenn die nur durchs Wasser segeln würden.

    Zum Fischsterben. Wenn die Floße fehlt, würde ich fast auf den bösen Reiher tippen. Ist Ihr Teich mit einer Uferzone angelegt, in der er prima hinein treten kann? Aktuell haben die Reiher ihre Jungvögel noch zu versorgen. Mein Teich ist daher noch immer mit einem Netz geschützt..hässlich aber hilfreich :-)

    Die anderen, ist es nur ab und an ein Fisch der stirbt? Wie groß ist denn der Teich und wieviele Fische leben darin? Es passiert auch das Fische "einfach so" sterben, wegen Alter oder Verletzungen. Wie alt sind denn Ihre Goldfische?

    Ansonsten ist da auch ein PH Test aus dem Baumarkt manchmal aufschlussreich. Wie gut ist die Wasserqualität? Kommt genug Sauerstoff ins Wasser?
    Manchmal liegt es an banalen Dingen. Ist der Teich zu sehr in der Sonne?..

    Ich hoffe ich konnte Ihnen schon etwas helfen.

    Liebe Grüße
    Jenny
    • Antwort von nach 7 Stunden 1 hilfreich
      Re^2: Mysteriöse Fische im Gartenteich
      hallo,
      vielen dank für die schnelle antwort.
      meine goldfische sind zwischen 4 und 5 jahre alt/jung. ich wusste nicht das sie solange brauchen bis sie goldfarben sind. es waren ca 10 stück. seit heute abend sind es nur noch 2( + die schwarzen). habe gerade eben noch einen toten fisch gefunden. einen reiher kann ich mir nicht vorstellen. ich habe keine uferzone. der teich ist za 3,00 m auf 2,50m gross. darin befinden sich ein wasserfall und ein kleiner "brunnen". das mit dem netz habe ich mir auch schon überlegt, aber das problem sind meine frösche. deswegen kommt das netz nicht in betracht.
      ich habe vor ca 3 wochen einen torfklumpen gekauft. extra für teiche. er sollte gut für das wasser sein-so hies es. kann es damit was zu tun haben???
      lg sabine
      • Antwort von nach 2 Tagen 1 hilfreich
        Re^3: Mysteriöse Fische im Gartenteich
        Hallo, also es kann wirklich an dem Torfklumpen liegen. Eventuell setzt er zuviel Stoffe frei, die für die Fische giftig sind. Alt sind die Fische ja noch nicht und wenn sie plötzlich sterben, muss es an dem Wasser liegen. Schwimmen sie denn oder stehen sie auf der Stelle?

        Das Netz, man befestigt es an Stöckchen, so das unter dem Netz genug Platz für die Frösche ist. Bei mir nicht anders, irgendwann lernen die sogar nicht "auf" das Netz zu springen, was allerdings auch nicht tragisch ist, die passen meist durch die kleinsten Löcher. Lässt sich aber wie gesagt auch vermeiden, wenn man es ein Stückchen anhebt. Ein anderes böses Tier ist der Gelbrandkäfer, der frisst Goldfische an, so das sie sterben. Bei unserem hat der eine Kieme weg genagt, (...) Fisch lebt noch.. einfach mal googlen und dann lange die Oberfläche des Teiches beobachten. Wir haben mal in Tagelanger Kleinarbeit alle rausgefangen.. hat geholfen.

        Liebe Grüße sendet Jenny
  2. Antwort von nach 8 Stunden 1 hilfreich
    Re: Mysteriöse Fische im Gartenteich
    Erst einmal Hallo,

    das ist per Ferndiagnose schwer.
    1. Wie sind die Fische da rein gekommen?

    Ich sehe da zwei Möglichkeiten die garnicht so selten sind. Zum einem könten Enten bei Dir gelandet sein mit Fischlaich am gefieder. Oder Du hast Pflanzen eingesetzt die Du an einem Gewässer gesammelt hast,an dem Fischlaich klebte.

    2.Was für ein Fisch gute Frage ... rote Flossen ... könnte eine Plötze sein oder ein Schwarbarsch.
    Google doch einfach mal die Namen und schau Dir die Bilder an.

    3.Fisch sterben ... zum einen sind Plötze und Barsche kleinen Räuber, gehen also auch Friedfische an.
    Aber auch eingeschleppte Bakterien können Deinen Goldfischen das Leben schwer machen.

    Jau,soviel von mir aus Falkensee.
    Gruß Axel
    • Antwort von nach 18 Stunden 1 hilfreich
      Re^2: Mysteriöse Fische im Gartenteich
      hallo,
      das stimmt. ich habe schon mal pflanzen aus einem bach mitgenommen. vielleicht kommen die fische da her.das könnte ich mir gut vorstellen.
      ich habe vor ein paar wochen goldfische von einem nachbarn geschenk bekommen. könnte es sein, das die krank waren und nun deshalb alle sterben? komisch ist aber das die "schwarzen " putzmunter sind. meine Frösche-Schnecken und Stichlinge sind auch total fit. Sind die vielleicht robuster?
      lg
      • Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
        Re^3: Mysteriöse Fische im Gartenteich
        Hallo, der Stichling ist ja sozusagen ein wilder Fisch, daher meist auch robuster. Und Schnecken und Frösche weisen auf eine gute Wasserqualität hin.
        Möglicherweise waren die neuen Fische nicht Fit.
        Hast Du Sie denn langsam an Deine Wassertemperatur und an Dein Wasser gewöhnt ? Oder einfach mit dazu geschmissen ?

        Gruß Axel
  3. Antwort von nach 6 Tagen 1 hilfreich
    Re: Mysteriöse Fische im Gartenteich
    Hallo Teichfreund(in) das mit dem Fischtot oder verschwinden kann mehrere Ursachen haben, u.a. Fischreiher, Katzen, Marder, bei kleineren Fischen Libellenlarven, Käfer... Am besten auch mal ein Wassertest durchführen um eventuelle Fischkrankheiten auszuschliessen. Zu den schwarzen Fischen kann ich nur sagen das daß Rotfedern sein könnten. Allerdings sind die mehr grau als schwarz. Meine Lieblings Fische. Sende mal ein Bild dann kann ich mehr dazu sagen. Fische können durch unterschiedliche Arten in den Teich gelangen, durch neu einsetzen von Teichpflanzen, durch Vögel... Ein Bekannter hat vor Jahren einen Teich angelegt ohne Fischbesatz, heute zählt er etwa 90 Fische ohne je ein Fisch eigesetzt zu haben. Hoffe ich konnte etwas weiter helfen.
  4. Antwort von nach 160 Tagen 1 hilfreich
    Re: Mysteriöse Fische im Gartenteich
    Aloah und sorry für die späte Antwort.
    Ich denke nicht das andere Fische am Sterben der goldenen schuld sind.
    Auf Grund ihrer auffälligen Farbe sind sie schnell Beute für Katzen und Reiher.
    Die schwarzen sind schneller und besser getarnt.
    Bambusgrüße jens
  5. Antwort von nach 603 Tagen 1 hilfreich
    Re: Mysteriöse Fische im Gartenteich
    Manchmal landet eine Ente für kurze Zeit im Teich und bringt ungewollt Fischeier mit; so könnten die schwarzen entstanden sein. Ich denke sie fressen gerne Goldfisch! Schau' einfach zu, so ist die Natur und erfreue dich an den Schwarzen. Wie sie heissen - keine Ahnung. Servus, Evi
Jetzt auf diese Frage antworten!