Expertenwissen
Von: , 18.07.2010 14:20 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,
ich habe folgendes Problem: Im EG habe ich mein Kabel-Modem mit Zugriff zum Internet. Da ich kein neues Netzwerk-Kabel legen wollte habe ich mir ein Powerline Starter Kit mit zwei Powerline Adaptern besorgt. Ich möchte nun ins Büro im DG ein Netzwerk mit Zugriff zum Internet. Dazu würde ich gerne den einen Powerline-Adapter mit dem Modem im EG verbinden und den zweiten im DG mit einem W-Lan Router. Damit ich dann an diesen Router im DG meinen Netzwerk Drucker und einen Stand-PC direkt anschließen kann und mein Laptop per WLan ins Netzwerk und Internet zugreifen kann. Leider bekomme ich das aber nicht hin.
Wenn ich aber den Powerline-Adapter im DG direkt an meinen PC anschließe (also ohne den Router zwischenzuschalten), bekomme ich eine Verbindung ins Internet. In der Anleitung zum Powerline-Adapter sind nur Beispiele erwähnt in denen der Powerline-Adapter auf diese Weise direkt angeschlossen ist. Deshalb meine ursprüngliche Frage, ob es möglich ist eine Powerline Verbindung von Modem zu Router zu schalten oder ob am 2ten Powerline Adapter nur ein PC stehen darf?

Powerline-Adapter: TL-PA201 Starter Kit
Router: D-Link DIR 300
Modem: Aktuelles Modem von Kabel BW

Für eine hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar!

MfG
rachete

2 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 4 Tagen 0 hilfreich
    Re: Ist eine Powerline-Verbindung von Modem zu Router möglich?
    Ein Powerline-Modem muss an den Router, einer an den PC den Du versorgen möchtest - dann klappt es auch sicher.

    mfg
    Callahann
  2. Antwort von nach 174 Tagen 0 hilfreich
    Re: Ist eine Powerline-Verbindung von Modem zu Router möglich?
    Guten Tag,
    die Antwort von Callahann ist mir hier zu ungenau, deshalb ergänze ich ein paar ausführlichere Infos, auch wenn das Thema schon Monate her ist und vermutlich beim Fragenden schon erledigt. Dient aber auch als Antwort für alle, die die Frage irgendwann später mal lesen.

    Die Powerline-Adapter, z. b. von devolo oder d-link dienen im Prinzip einfach nur der Verbindung der beiden Geräte mit Netzwerk-Verbindung. Dabei wird das Signal ja über die Stromleitung bzw. vom Adapter zum jeweiligen Gerät per Netzwerk-Kabel geschickt. Ob das nun ein Netzwerk- oder ein Internet-Signal ist, ist den Powerline-Adaptern eigentlich egal, da es rein technisch eh nur Datensignale sind und der Adapter nicht weiß, wofür diese bestimmt sind.
    Deshalb Möglichkeit
    1: Verbindung Modem zu Powerline-Adapter, Signal an zweiten Powerline-Adapter, dort direkt zum Computer weiter (reicht bei einem Empfangsgerät ohne WLAN aus)
    2: Verbindung Modem zu Powerline-Adapter, Signal an zweiten Powerline-Adapter, dort den Router anschließen, der teilt das Signal dann auf die verfügbaren restlichen Anschlüsse aus bzw. kann das Signal dann mit zusätzlichem Switch, Patchfeld oder ähnliches auch nochmals auf mehr Anschlüsse aufteilen und übernimmt dann auch die Sende-Funktion für WLAN. Den PC dann wie gewohnt mit dem Router verbinden.
    3: Verbindung Modem zu Router, von dort per Kabel zum Powerline-Adapter, von dort Signal zum 2. Adapter und dort wieder weiter zum PC.

    Unterschied zwischen 2 und 3: Im Bsp. 2 steht der WLAN-Sender (Router) neben dem Modem (z. B. im Erdgeschoss), im Bsp. 3 in der Nähe des PCs (z. B. im Obergeschoss). Somit ist das WLAN bei Bsp. im Erdgeschoss besser, bei Bsp. 3 oben.
    Im Bsp. 2, wenn der Router oben steht, kann über die Verteilung am Router eben auch noch der Drucker oder andere Netzwerkgeräte angeschlossen werden und diese stehen in der Nähe des PCs. Anders im Bsp. 3, wo der Router unten steht und z. B. andere Netzwerk-fähige Geräte z. B. im Wohnzimmer angeschlossen werden können, z. B. Spielekonsolen wie XBox, PlayStation oder Wii bzw. Receiver z. B. dem dem HD-Reciever von Humax für Kabel BW. Braucht man für beides Zugang zum Internet / Netzwerk, also für Spiele-Konsolen unten und dem Drucker oben, dann muss der Router unten hin und oben stattdessen ein zusätzlicher Switch o. ä.

    Bei weiteren Fragen oder Problemen bitte um Mail an [E-Mail-Adresse entfernt] oder Anruf unter (07254) 985145.
    Danke und weiterhin viel Spaß mit dem PC,
    Markus Scheurer (Inhaber MKS Computer & Internet Service)
Jetzt auf diese Frage antworten!