Expertenwissen
Von: , 15.07.2009 14:03 Uhr
Liebe/-r wer-weiss-was Experte/-in,
mein Name ist Sara und bin 27 Jahre alt. Leider habe ich
im Bekanntenkreis keinen Piloten, Flugzeugkenner oder
so, deswegen
schreibe ich Sie an. Vieleicht können sie mir helfen,
mich ein wenig zu bruhigen.
In 10 tagen fliege ich mit meiner Tochter (3) und meinem
Mann mit der LUFTHANSA nach Barcelona von Düsseldorf
aus. mein Problem ist das ich höllische Flugangst habe
und in letzter zeit auch noch so viel mit Flugzeugen
passiert ist. Ich bin vor 7 Jahren das letzte Mal
geflogen, kann auch nicht behaupten das der Flug
schlecht war, nur diese Angst und Panik war die
Hölle.Wollte eignetlich nie wieder Fliegen, möchte aber
meiner Tochter eine 27 Stündige Busfahrt nach Spanien
ersparen. Jetzt ist es gebucht und in 10 Tagen gehts
los. Oh Gott allein der Gedanke!!! ich habe extreme
Hähenangst, was wohl auch mit meiner Flugangst
zusammenhängt. Wie kann so ein "Vogel" bloß fliegen?
Stürzt das Ding ab? Was kann ich tun? Wenn ich fragen
darf: Was macht sie so sicher beim Fliegen? ist ihnen
schon mal was schlimmes passiert? Glauben sie an einen
Absturz? Ich weiß es sind viele Fragen und
wahrscheinlich werden sie mir nun ein Seminar empfehlen,
aber ich glaube dafür ist es schon zu spät. Ist meine
Angst begründet? Warum sind in letzter Zeit so viele
Flugzeuge abgestürzt und warum wurde es nicht vorher vom
Piloten erkannt? Was kann ich tun??? Oh Mann!!
Würde mich freuen wenn sie mir ein paar Informationen,
beruhigende Worte, Erfahrungen oder Tipps geben könnten.
Ich danke Ihnen recht herzlich, wenn sie sich die Zeit
nehmen!!
Lieben Gruß Sara

4 Antworten zu dieser Frage
    • Antwort von nach einem Tag 0 hilfreich
      Re: lufthansa, Pilot, Fliegen
      hallo sara.
      Bin grad im wien und hab meine mails nur kurz via handy abgerufen. Bin am weekend wieder zu hause und schreibe dir dann ausführlicher. Nur vorweg, fliegen ist zig mal sicherer als bus, bahn oder auto. Aber mehr zum fliegen schreib ich dann gerne von zu hause aus. Liebe grüße reto [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von nach 3 Tagen 0 hilfreich
        Re^2: lufthansa, Pilot, Fliegen
        Hallo lieber Reto,

        vielen Dank das sie mir antworten möchten. Freu mich
        schon auf Ihre Antwort, werde immer kribbeliger, jetzt
        sind es nur noch 6 Tage.
        Lieben Gruß Sara hallo sara.
        Bin grad im wien und hab meine mails nur kurz via handy
        abgerufen. Bin am weekend wieder zu hause und schreibe
        dir dann ausführlicher. Nur vorweg, fliegen ist zig mal
        sicherer als bus, bahn oder auto. Aber mehr zum fliegen schreib
        ich dann gerne von zu hause aus. Liebe grüße reto Liebe/-r wer-weiss-was Experte/-in,
        mein Name ist Sara und bin 27 Jahre alt. Leider habe
        ich im Bekanntenkreis keinen Piloten, Flugzeugkenner oder
        so, deswegen
        schreibe ich Sie an. Vieleicht können sie mir helfen,
        mich ein wenig zu bruhigen.
        In 10 tagen fliege ich mit meiner Tochter (3) und
        meinem Mann mit der LUFTHANSA nach Barcelona von Düsseldorf
        aus. mein Problem ist das ich höllische Flugangst habe
        und in letzter zeit auch noch so viel mit Flugzeugen
        passiert ist. Ich bin vor 7 Jahren das letzte Mal
        geflogen, kann auch nicht behaupten das der Flug
        schlecht war, nur diese Angst und Panik war die
        Hölle.Wollte eignetlich nie wieder Fliegen, möchte
        aber meiner Tochter eine 27 Stündige Busfahrt nach Spanien
        ersparen. Jetzt ist es gebucht und in 10 Tagen gehts
        los. Oh Gott allein der Gedanke!!! ich habe extreme
        Hähenangst, was wohl auch mit meiner Flugangst
        zusammenhängt. Wie kann so ein "Vogel" bloß fliegen?
        Stürzt das Ding ab? Was kann ich tun? Wenn ich fragen
        darf: Was macht sie so sicher beim Fliegen? ist ihnen
        schon mal was schlimmes passiert? Glauben sie an einen
        Absturz? Ich weiß es sind viele Fragen und
        wahrscheinlich werden sie mir nun ein Seminar
        empfehlen, aber ich glaube dafür ist es schon zu spät. Ist meine
        Angst begründet? Warum sind in letzter Zeit so viele
        Flugzeuge abgestürzt und warum wurde es nicht vorher
        vom Piloten erkannt? Was kann ich tun??? Oh Mann!!
        Würde mich freuen wenn sie mir ein paar Informationen,
        beruhigende Worte, Erfahrungen oder Tipps geben
        könnten. Ich danke Ihnen recht herzlich, wenn sie sich die Zeit
        nehmen!!
        Lieben Gruß Sara
    • Antwort von nach 6 Tagen 0 hilfreich
      Re: lufthansa, Pilot, Fliegen
      Hallo Sara,

      sorry für die späte Antwort, bin selber gerade auf Reisen. Am Besten möglichst früh im Internet einchecken, 23 Stunden vorher geht das, damit der Wunschplatz bekommen wird. Beim Kofferaufgeben und später am Gate die Mitarbeiter auf die Flugangst hinweisen, der Pilot oder der Purser können dann mit Sicherheit einiges erklären und ihnen die Angst nehmen. Flugzeuge sind übrigens das sicherste Verkehrsmittel.

      Einen schönen Urlaub wünscht

      Oliver [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von nach 184 Tagen 0 hilfreich
      Re: lufthansa, Pilot, Fliegen
      Liebe Sara,

      es tut mir furchtbar leid, dass ich Ihre Anfrage erst so spät erhalte! Ich hoffe allerdings, dass erstens Ihr Flug gut verlaufen ist und ich Sie zweitens nachträglich noch beruhigen kann.

      Das Fliegen ist statistisch nachweisbar die SICHERSTE Reisemethode. Zu Fuß zu laufen ist gefährlicher. ;-)

      Die Luftfahrt existiert nun schon seit rund 110 Jahren. Seitdem wurden vielfältigste Systeme entwickelt, um die Flugsicherheit zu steigern.

      Einen 100% sicheren Flug gibt es nicht. Es gibt aber auch keine 100%ige Garantie, dass morgen die Welt nicht untergeht.

      Das Fliegen beruht auf einem steten Faktor, der Aerodynamik. Diese setzt solange nicht aus, wie unsere Athmosphäre existiert. Da kann kommen was wolle.

      Worauf vertraue ich beim Fliegen? Auf technische Systeme, die vielfachst gesichert sind und auf Menschen, die in vielen hundert Stunden der Vorbereitung ihren Beruf erlernt haben: Piloten, Fluglotsen, Wartungspersonal.

      Natürlich sind mir in meinen nun fast 7000 Flugstunden schon Situationen untergekommen, die mich in meinem Beruf besonders gefordert haben. Aber jeder einzelne Vorfall hat mich reifen lassen und mich in meinem Job noch sicherer gemacht.

      Ich "glaube" auch nicht an einen Absturz. Allein die wahnsinnig geringe Wahrscheinlichkeit eines Zwischenfalls während des Flugs macht mich sicher.

      Ich würde gern erfahren, wie Ihr Flug verlaufen ist und würde mich über ein feddback sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Florian Brandes,
      Flugkapitän