Expertenwissen
Von: , 16.08.2010 11:55 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,

mein Freund hat seit einiger Zeit beim Essen (v. a. Fleisch und fettere Speisen) das Gefühl, ganz kurz keine Luft zu bekommen, bzw. er spürt einen Druck in der Herzgegend.
Außerdem hat er manchmal leichte Schmerzen im oberen Brust-Schulterbereich (links)und das Gefühl, dass die linke Armbeuge dicker ist.
Er ist 26 Jahre alt und sonst gesund, hat auch angeblich ein gesundes Herz (EKG hat nichts gezeigt), ist schlank, macht keinen Sport und isst öfters (aber nicht übermäßig, meine ich) Fleisch, Fettes und Süßes.
Er meint, er hätte vielleicht hohe Blutfettwerte und daher kämen die Symptome.
Ich kann mir das eigentlich nicht vorstellen, und glaube auch nicht, dass es Herzinfarkt-Vorboten sind.

Ich schreibe Ihnen, weil ich gern die Meinung eines Heilpraktikers dazu hören würde.

Vielen Dank im Voraus,
Mit freundlichen Grüßen,

Johanna

6 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 39 Minuten 0 hilfreich
    Re: Atemnot beim Essen
    Liebe Johanna,die Symptomatik kann nicht nur auch herz, sondern auch auf magen, bzw. vor allem auf Speiseröhre hinweisen, häufig haben auch patienten, die chronisch zu wenig trinken diese symptomatik, weil die speiseröhre ausgetrocknet ist. am besten gehst du mit deinem freund einen homöopathen aufsuchen, aber daneben auf jeden fall auch einen internisten, der beschwerden des magen und der speiseröhre untersucht, oder zumindest alusschließt. wenn keine befunde rerhoben werden können, kann man homöopathisch die beschwerden angehen, weil es in der homöopathie nicht auf die schumedizinische diagnose ankommt, sondern einfach nur die symptome herangezogen werden, um das richtige mittel zu finden. ohne genaue untersuchung kann ich nur hinweise geben worum es sich u.a. auch noch handeln könnte. herzliche grüße monika
    • Antwort von nach 3 Tagen 0 hilfreich
      Re^2: Atemnot beim Essen
      Hallo Monika,

      vielen Dank, das hilft uns sehr weiter.
      Herzprobleme wurden so gut wie ausgeschlossen.
      Mein Freund hat auch teilweise Schluckbeschwerden (nicht direkt im Hals, etwas weiter unten) und ein Arzt hat ihm früher schon mal Probleme mit dem Diaphragma diagnostiziert.
      Wir werden zum Internisten gehen und das abklären.

      Vielen Dank nochmal.
      Viele Grüße,
      Zanahoria
  2. Antwort von nach 10 Stunden 0 hilfreich
    Re: Atemnot beim Essen
    Hallo Johanna,

    ich bin verwundert dass der Arzt der das EKG geschrieben hat, die Diagnose Roehmheld-Syndrom nicht gestellt hat. Die Symptome die Sie mir schildern könnten fast aus dem Lehrbuch stammen.
    Roehmheld ist im allgemeinen relativ harmlos, es muss lediglich ein Speiseröhrendefekt der im Alter Ihres Freundes untypisch ist, ausgeschlossen werden.
    Lesen SIe ruhig selbst mal bei Wiki o.ä. nach.

    Die Vorboten eines Herzinfarktes würde ich keinesfalls vermuten. Die Beschwerden ähneln, das stimmt, der sog. Angina pectoris, oder Brustenge die bei einer Erkrankung der Herzgefäße auftritt und nach Jahren in einen Herzinfarkt münden kann. Natürlich kann ich mit diesen marginalen Informationen nichts 100%iges sagen, aber auch eine Angina pectoris erscheint mir bei Ihrem Freund unwahrscheinlich.

    Aus naturheilkundlicher Sicht würde ich dennoch die Verdauung und die Essgewohnheiten Ihres Freundes genauer analysieren, denn diese Symptome lassen sich bessern bzw. eine evtl, zugrundeliegende Krankheitsdisposition kann prophylaktisch angegangen werden.

    Als kleiner unspezifischer Tip: Raten Sie Ihrem Freund VOR einem fetten Essen einen Bitterlikör oder einen Salat mit Bitterstoffen (Chicoree, Radicchio) zu sich zu nehmen.

    Sollten Sie im Berliner Raum leben, kann ich Ihnen bzw. Ihrem Freund gern eine Behandlung anbieten.

    Grüße

    Christoph Hohmann
    • Antwort von nach 3 Tagen 0 hilfreich
      Re^2: Atemnot beim Essen
      Hallo Christoph,

      vielen Dank für die Antwort.
      Wir haben etwas nachgelesen, was das Syndrom bedeutet.
      Wir haben alle Symptome gesammelt, die mein Freund hat (täglich):
      Schluckbeschwerden (weiter unten, nicht im Hals), Druck auf der Brust auf der linken Seite, "müder" linker Arm. Gefühl "Gas" im Oberbauch bzw. unterhalb der Herzregion zu haben.
      Gefühl, keine Luft zu bekommen v. a. bei schwerem Essen (Wurst, Käse, Fettes, Pikantes), so dass das Essen unterbrochen werden muss.

      Außerdem wurden bei meinem Freund das Reizdarm-Syndrom und "Gase" im Diaphragma (oder etwas ähnliches, ist schon lange her) diagnostiziert.

      Der Arzt hat nicht auf das Ess-Luft-Problem reagiert, meinte, er sähe keinen Zusammenhang, deshalb sahen wir auch erst mal keinen. Er tippte auf Muskelverspannung (habe gelesen, dass das auch eine Erklärung sein könnte).

      Wir werden einen Internisten konsultieren. Leider wohnen wir in Bayern, sonst hätten wir gern Ihre Behandlung angenommen.

      Vielen Dank noch einmal.

      Viele Grüße,
      Johanna
  3. Antwort von nach einem Tag 0 hilfreich
    Re: Atemnot beim Essen
    Liebe Frau Kirschner,
    es gibt in der Tat noch einige mögliche Ursachen mehr. Natürlich ist es wichtig,
    daß die Herzinfarkt-Frage unter Beobachtung bleibt. Das scheint ja aber
    gewährleistet zu sein. Es gibt des weiteren einige Dinge, die entweder internistisch
    oder über einen Heilpraktiker vor Ort abgeklärt werden sollten. Organisch kann z.B.
    ein Zwerchfellhochstand Auslöser solcher Beschwerden sein. Vor allem muß
    deshalb der z.B. Magen/Darm-Bereich medizinisch "angeschaut" werden,
    Stichwort "Meteorismus" bzw. Roemheld-Syndrom.

    Also: Bitte unbedingt einen Heilpraktiker oder Arzt aufsuchen, der diese
    Gesundheitsbereiche untersuchen und behandeln kann.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dieter Siewertsen

    Freie Heilpraktiker e.V. - FH -
    Berufs- und Fachverband
    Benrather Schloßallee 49 - 53
    40597 Düsseldorf
    Tel.: 02119017290
    Fax: 02113982710
    [E-Mail-Adresse entfernt]
    www.freieheilpraktiker.com

    Eingetragen im
    Vereinsregister Düsseldorf VR 6153

    Vorsitzender
    Dieter Siewertsen
    Heilpraktiker
    • Antwort von nach 3 Tagen 0 hilfreich
      Re^2: Atemnot beim Essen
      Hallo Herr Siewertsen,

      vielen Dank für die Antwort.
      Wir haben uns ein bisschen über das das Roemheld-Syndrom informiert.
      Wir haben alle Symptome gesammelt, die mein Freund hat:
      Schluckbeschwerden (weiter unten, nicht im Hals), Druck auf der Brust auf der linken Seite, "müder" linker Arm. Gefühl "Gas" im Oberbauch bzw. unterhalb der Herzregion zu haben.
      Gefühl, keine Luft zu bekommen v. a. bei schwerem Essen (Wurst, Käse, Fettes, Pikantes), so dass das Essen unterbrochen werden muss.

      Außerdem wurden bei meinem Freund das Reizdarm-Syndrom und "Gase" im Diaphragma (oder etwas ähnliches, ist schon lange her) diagnostiziert.

      Der Arzt, bei dem wir vor ein paar Tagen waren, hat nicht auf das Ess-Luft-Problem reagiert, meinte, er sähe keinen Zusammenhang, deshalb sahen wir auch erst mal keinen. Er tippte auf Muskelverspannung (habe gelesen, dass das auch eine Erklärung sein könnte).

      Wir werden einen Internisten konsultieren, falls dieser nichts findet, einen Heilpraktiker.

      Vielen Dank noch einmal.

      Viele Grüße,
      Johanna
Jetzt auf diese Frage antworten!