Expertenwissen
Von: , 04.12.2010 12:24 Uhr
Hallo alle zusammen ;)
ich möchte anfang nächsten jahres einen snowboardkurs machen, und mir dafür zu weihnachten von meinen eltern ein snowboard wünschen. ich bin 1,70 groß, 16 jahre alt und wiege so ca. 56 kg. ich bin bisher weder auf skiern, noch auf sonst irgendetwas gestanden, also ein ganz blutiger anfänger. habt ihr tipps, welches board, bindung, schuhe? ich weiß nämlich bei dem riesigen angebot gar nicht wo ich anfangen soll :)
ich würde auch eher normal abfahrt fahren und nicht zu viel tricks, usw :)
habt ihr einen tipp, welche marke, länge, art geeignet wäre? zu teuer sollte das ganze auch nicht werden. mir würde eigentlich ein ganz normales anfängerboard reichen, das trotzdem nicht gleich kaputt geht.
liebe grüße & vielen dank,
laura

4 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 7 Stunden 3 hilfreich
    Re: Welches Snowboard für Anfänger?
    Hallo Laura,

    also ich habe letzten Winter mit dem Snowboarden angefangen..

    Also was du als erstes wissen musst ist mit welchem Fuß du vorne stehst..
    Das bekommst du folgendermaßen raus:

    Du stellst dich ganz normal hin, ganz locker und irgendjemand soll dich dan von hinten ganz lecht schupsen.. mit dem Fuß wo du nach vorne trittst mit dem stehst du vorne.. Bei mir wars der recht Fuß, also rechts vor..

    Beim kauf haben wir darau geachtet das, dass Board genau so groß ist wie ich und es soll sich leich biegen lassen.. du stellst es neben dich und schaust ob die länge passt und dann schaust du ob es sich leich biegen lässt, wenn ja dann is es in ordnung..

    Ja die Bindung sollte eine ganz normal sein die sich so wie inliner zumachen lassen.. es gibt welche die wären einfacher zum auf und zu machen, weil sie nach hinten aufgehen.. diese sind aber für anfänger weniger geeignet wurde mir gesagt..

    das lift fahren finde ich ist das schwierigste beim snowboardfahren, am einfachsten tust du dich mit einem skifahrer.. aber das musst alles selber rausfinden.. ich tu mich immer noch wahnsinnig schwer mit dem lift fahren..
    beim lift fahren musst du den fuß mit dem du vorne stehst drinnen in der bindung lassen den anderen rausnehmen..

    Ich hoffe das ich dir bisschen helfen konnte..

    PS.: Marke ist eigentlich egal..
    Ich hab keine bestimmt beim Board und auch ned bei den schuhen..

    Lg anja
  2. Antwort von nach 9 Stunden 1 hilfreich
    Re: Welches Snowboard für Anfänger?
    Hallo Laura!

    Also erstmal find ichs super, dass du dich dafür entschieden hast einen Snowboardkurs zu machen!

    Für den Kauf den Kauf deiner Ausrüstung hier meine Tips:

    Da du, wie du sagst, diese Saison das erste Mal aufs Brett steigst würd ich mir mal grundsätzlich nicht eine zu komplexe und teure Ausrüstung zulegen, für den Fall, dass du danach keine Lust mehr aufs Boarden hättest, was ich natürlich nicht hoffe!
    Vielleicht solltest du deshalb auch mal drüber nachdenken einfach ins nächste Sportgeschäft zu gehen und für diese Saison die Ausrüstung zu mieten.

    Dadurch ersparst du dir das lange Aussuchen der einzelnen Teilen (Bindung, Schuhe, Brett), weils die meistens schon zusammen gibt und du sparst auch beim Preis. Ausserdem kannst du das Brett dann am Schluss einfach wieder zurückgeben und es reut dich nicht, wenn es ein paar Kratzer abbekommen hat.
    Ich würd dir also wirklich empfehlen fürs erste Mal die Ausrüstung zu mieten. Und mieten kannst du die Ausrüstung fast in jedem Sportgeschäft oder sogar im Skigebiet selbst.

    Wenn du trotzdem was eigenes zusammenstellen möchtest kann und möchte ich dir eigentlich nicht etwas spezifisches empfehlen, da die verschiedenen Schuhe, Bindungen und Bretter heute, wie du schon sagst, in viel zu grosser Vielfalt vorhanden sind.

    Hier ein paar Marken und meine persöhnliche Erfahrung oder Einschätzung dazu:

    - Crazy Creek Boards & Bindungen: nicht schlecht, nicht zu teuer, zum Anfangen und bei kleinen Ansprüchen sicher geeignet

    - Nitro: selber nie gefahren, mittelklasse, eher höhere Preisklasse, spezielle Designs

    - Burton: sehr teuer dafür gute Bretter & Bindungen, haben ihre eigene Art wie die Bindung aufs Brett gemacht wird und sind deshab nicht mit anderen Bindungen oder Brettern kompatibel, was ich persönlich nicht sehr toll finde! sehr schöne Designs

    - Forum: auch eher teuer dafür ebenfalls gute Bretter auch mit speziellen Eigenschaften für fortgeschrittene Fahrer.

    - Bataleon: sehr teuer, mit spezieller Brettform für leichtes Drehen und springen auf der Piste, ebenfalls eher für Fortgeschrittene


    Danach gibts natürlich noch die verschiedenen Formen und Varianten unter den Brettern. Grob kann man da sagen, dass die kurzen und weichen Bretter eher fürs Parkfahren oder Schanzen springen sind und die harten grossen fürs carven und Rennenfahren. Deshalb würde ich dir empfehlen eins in der Mitte zu kaufen... demnach ca. 150cm lang.

    Ich würde dir aber immer noch empfehlen für deine erste Saison die Ausrüstung zu mieten.

    Ich hoffe ich konnt dir ein bisschen Helfen. Falls du noch weitere Fragen hast gebe ich gerne Antwort!

    Liebe Grüsse
    • Antwort von nach 3 Tagen 1 hilfreich
      • Antwort von nach 3 Tagen 1 hilfreich
        Re^3: Welches Snowboard für Anfänger?
        Ja, die sind bestimmt nicht schlecht zum Anfangen!
        Sagt NITRO nämlich auch auf ihrer Homepage zu den Brettern:

        http://de.nitrosnbrds.com/hardgoods/boards/women

        Viel Spass also bei deinen ersten Erfahrungen auf dem Brett! Und nicht vergessen, am Anfang brauchts ein bisschen Durchhaltevermögen!

        Gruss
Jetzt auf diese Frage antworten!