Expertenwissen
Von: , 13.11.2009 18:07 Uhr
Hallo,
ich brauche dringend Hilfe.

Bekanntlich macht man Konfitüre immer mit Gelierzucker. (zB. 500g Früchte / 500g Gelierzucker)

Nun möchte ich Konfitüre aber mit dem Süßstoff Cyclamat machen, dessen Süßkraft 50 mal höher ist als Zucker. Somit nehme ich anstelle von 500g Zucker also 10g Cyclamat. Zusätzlich brauche ich jedoch noch ein Geliermittel (Pektinpulver oä.).

Meine Frage: Ich habe nun Gelfix 2:1 (Früchte:Zucker) von Dr. Oetker gekauft, welche 2 Beutel mit je 25 g Gelierpulver enthält. Wieviel Gelfix muss ich für die Konfitüre verwenden? Reicht einfach ein Beutel (25g) obwohl ich doch nur 10g Süßstoff habe? Oder brauche ich 3:1? Ich stehe da momentan irgendwie auf dem Schlauch.

Danke für Antworten :)

1 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 6 Tagen 0 hilfreich
    Re: Konfitüre mit Süßstoff
    Hallo,

    wenn man eine "Diabetiker-Konfitüre" herstellen will, wäre Süßstoff OK - ansonsten nicht.
    Da Zucker ein recht "massiver" Bestandteil an normaler Konfitüre ist, glaube ich nicht, dass Gelfix diese Fehlmenge einfach ausgleicht.
    Ich würde das testen 2:1 - geht ja fix. Ansonsten: mal bei Dr. Oetker nachfragen oder schauen, was auf den Diabetiker-Marmeladen als Bestandteile angegeben ist.

    Grundsätzlich: Süßstoff gaukelt dem Körper nur Zucker vor - der Appetit wird also eher angefacht als gezügelt. "Gesünder" ist eine Süßstoff-Konfitüre mit Sicherheit nicht.
Jetzt auf diese Frage antworten!