Expertenwissen
Von: , 24.01.2011 12:18 Uhr

Hallo allerseits,

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen :)

Ich möchte experimentell (Schülerversuch) herausfinden, wie heiß es maximal im Brennpunkt einer Sammellinse werden kann. Dazu benutze ich zunächst einen 100W-Strahler als künstliche Wärmequelle. Doch mit welchen Mitteln erhalte ich dann die bestmöglichste Temperatur im Fokus? Ist die Brennweite der Sammellinse egal?
Habe mir überlegt, dass ich ein Material in den Brennpunkt "halten" muss, welches möglichst die Wärme absorbiert, also schwarz ist, und eine geringe Wärmekapazität hat, so dass die Temperatur schnell ansteigt. Z.b. Kupferfolie mit berußter Oberfläche. Außerdem glaube ich, wäre es am sinnvollsten die Fläche möglichst gering zu halten, also in der Größe des Brennflecks. Jedoch weiß ich noch nicht wie ich dann die Temperatur des Kupfers messen soll. Wäre es sinnvoll den Thermofühler mit Kupferfolie einmal zu umwickeln?

1 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 29 Tagen 0 hilfreich
    Re: Experimentell Temperatur im Brennpunkt bestimmen
    Hallo,
    ich würde an Deiner Stelle einfach die Fläche der Sammellinse A(S) durch die Fläche des Brennpunkts A(B) teilen und mit der Temperatur T multiplizieren die Du in dem Abstand misst in dem Du die Linse hältst.
    T(im Brennpunkt)=T(ohne Linse)*A(S)/A(B).
    Viele Grüße,
    pikhand
Jetzt auf diese Frage antworten!