Expertenwissen
Von: , 19.02.2011 09:13 Uhr

Hallo zusammen,

ich wollte nur mal fragen, ob es möglich ist an seine Verwandten sein Haus zu "vermieten" und keine Geld zu verlangen, aber diese kommen für die Finanzierung auf? Ist das steuerlich möglich?
Oder gibt es da noch eine möglichkeit, die Steuer legal natürlich außen vor zu lassen.
Kann sich der Angehörige selbst in die Beitragspflicht nehmen lassen, ohne dass das dann als "Miete" gilt?

oder habe ich nur die möglichkeit über werbungskosten steuern zu sparen?

Danke schonmal im voraus

9 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 53 Minuten 0 hilfreich
    Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
    hallo,

    leider bin ich in steuerangelegenheiten nicht kompetent.


    lg
    andi
  2. Antwort von nach einer Stunde 0 hilfreich
    Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
    Ist eine reine Steuerfrage. Nicht ganz der Richtige.
    Nur so viel: Die Miete wäre die Finanzierung.
    Also Mieteinnahmen - Finanzierungskosten = 0 Steuern.
    Steuern aber auf den Abtrag, da das kapital ( Wert ) steigt. Beispiel Zinsen und Abtrag = 1000
    Miete 1000. Zinsen 800, die 200 € die bleiben müssen versteuert werden.
      • Antwort von nach 8 Stunden 0 hilfreich
        Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
        Hallo,
        grundsätzlich gilt, wofür ich nichts bezahle kann ich nichts zurück erstattet bekommen. In diesem Falle, wenn ich keine Miete einnehme, kann ich auch nichts von der Steuer absetzen. Wenn ich die Höhe der Finanzierunskosten im Auge behalten will, so sollte die Miete mindestens die Finanzierungskosten sein, wobei ich auch wieder darauf achten muss, dass mindestens 60 % der Höhe der Miete von den Verwanten bezahlt wird. Unter diesen Umständen ist es eine saubere Sache und wird anerkannt, andere Konstellationen fordern nur ständige Diskussionen heraus.
        Gruß tummle
      • Antwort von nach 2 Tagen 0 hilfreich
        Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
        Sorry dazu kann ich nichts sagen, vielleicht mal einen Steuerberater befragen.

        Gruß
    • Antwort von nach 2 Tagen 0 hilfreich
      Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?

      Hallo,
      leider kann ich steuerlich nicht weiterhelfen. Ich kenne lediglich einen Fall, in dem man eine Überlassungserklärung gemacht hat, aber die Bewohner der Immobilie haben nicht die Finanzierung getragen(Verwandtschaftsverhältnis). Und jetzt gab es bei Auszug einen riesen Ärger, da es keinen Mietvertrag gab, hat diese Rechtsgrundlage gefehlt. Nun sind die Parteien verstritten, die Fronten verhärtet und keiner will für entstandene Schäden verantwortlich sein-also Vorsicht geboten!

      LG

  3. Antwort von nach 3 Tagen 0 hilfreich
    Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
    Sorry, aber das sind Fragen für einen Steuerberater und die hängen weniger von den Immobilienverhältnissen ab.
    Ich kann da nicht raten .

    Viele Grüße
    Jürgen
  4. Antwort von nach 5 Tagen 0 hilfreich
    Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
    Einkommen aus Vermietung und Verpachtung unterliegen nun einmal der Steuerpflicht.
    Aber dem gegenüber kann man doch Finanzierungskosten und Betriebsaugeben geltend machen, das mindert dann die Steuerlast
  5. Antwort von nach 31 Tagen 0 hilfreich
    Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
    Hallo,

    eine Vermietung setzt einen Mietzins voraus. Die Höhe bestimmen Sie. Diese Miteinnahmen sind Steuerpflichtig, die Höhe und Art hängt von der Konstellation der einzenlnen Mietparteien ab.

    Steuern kann man nicht in diesem Sinne sparen, höchstens verschieben oder mit anderen Verlusten verrechnen. Diese informationen gibt ihnen rechtsverbindlich ihr Steuerberater- der wird dafür auch bezahlt.

    Ich hoffe ich konnte damit etwas weiterhelfen.
    Gruss
    Klaus Schaumberger
  6. Antwort von nach 36 Tagen 0 hilfreich
    Re: Vermieten an Angehörige ; er trägt Finanzierung?
    Hallo und guten Abend,
    ich war länger in Asien unterwegs - und habe mich um die Mails nicht gekümmert.
    Eine dezidierte Antwort auf Ihre Frage ist nicht in 2 Zeilen möglich - ich gebe mir dennoch Mühe.
    Verwandtschaft: nachvollziehber -
    evtl. gleicher Name(bad)?
    oder keine direkte Verbindung herstellbar....(gut)?
    Wenn Sie irgendjemand sog. "geldwerte Vorteile" verschaffen - z.B. Mietfrei (oder gemindert), so müssen Sie diesen "geldwerten Vorteil" mit m.E nach min. 3% (wird hochgerechnet) p.A. versteuern, d.h. es wird Ihrem Einkommen zugeschlagen.
    Es gibt keine Möglichkeit - außer Verkauf -
    diese ganze Sache ohne Werbungskosten / V+V - Erklärung etc. - sauber über die Bühne zu bringen, sorry.
    Jetzt auf diese Frage antworten!