Expertenwissen
Von: , 10.04.2011 23:21 Uhr

Hallo,
ich danke jetzt schon für Eure Hilfe.

Also folgendes ist passiert:
ich hatte bei einem Verlag Bücher bestellt. Dann habe ich die Hälfte zurückgeschickt und habe einen Posten vergessen der 11,95 € gekostet hat.
Darauf hin habe ich auch Mahnungen bekommen, aber irgendwie ist das bei mir untergegangen! Dann kam ein Brief von einem Inkassounternehmen. Ich soll nun über 50 € zahlen: das setzt sich folgender Maßen zusammen: 11,95 Hauptforderung, 0,11 € Zinsen, 23 € Inkasso kosten und nun der Hammer 19 € Auslagenpauschale.
Ich hatte die 11,95 sofort bezahlt, nur die Inkassokosten will ich eigentlich nicht bezahlen, die sind mir zu hoch.
Kann mir jemand helfen?

Danke

1 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 10 Stunden 0 hilfreich
    Re: Inkasso-Auslagenpauschale
    Um noch weiteren Schwierigkeiten und Kosten aus dem Wege zu gehen, würde ich bezahlen. Auch ein Inkassobüro hat enorme Kosten. Bei Rechnungausgleich immer vorher genauer arbeiten.

    Hallo,
    ich danke jetzt schon für Eure Hilfe.

    Also folgendes ist passiert:
    ich hatte bei einem Verlag Bücher bestellt. Dann habe ich die
    Hälfte zurückgeschickt und habe einen Posten vergessen der
    11,95 € gekostet hat.
    Darauf hin habe ich auch Mahnungen bekommen, aber irgendwie
    ist das bei mir untergegangen! Dann kam ein Brief von einem
    Inkassounternehmen. Ich soll nun über 50 € zahlen: das setzt
    sich folgender Maßen zusammen: 11,95 Hauptforderung, 0,11 €
    Zinsen, 23 € Inkasso kosten und nun der Hammer 19 €
    Auslagenpauschale.
    Ich hatte die 11,95 sofort bezahlt, nur die Inkassokosten will
    ich eigentlich nicht bezahlen, die sind mir zu hoch.
    Kann mir jemand helfen?

    Danke
Jetzt auf diese Frage antworten!