Expertenwissen
Von: , 02.01.2010 22:47 Uhr
Liebe/-r Experte/-in,
Können sie mir sagen wie hoch in etwa der Anteil ist, der den Studiengang Maschinenbau nicht besteht?

danke
MfG Bimbo

10 Antworten zu dieser Frage
  1. Antwort von nach 11 Stunden 1 hilfreich
    Re: maschinenbau
    Hallo, kann ich für die heutige Zeit nicht sagen.
    War 1991 mit Studium fertig, von 14 haben es 12 geschafft.
    mfg Thomas Knopf [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von nach 17 Stunden 1 hilfreich
        Re: maschinenbau
        Hallo Bimbo, diese Frage hätte ich ihnen vor 20 Jahren vielleicht beantworten können. Sie wenden sie besser direkt an eine Hochschule. Dort wird man diese Frage beantworten!

        Ferner ist es doch so, daß es von jedem selbst abhängt. Wenn man Spass an Maschinenbau hat, sollte es kein Problem sein, das Studium auch zu schaffen.
        Eine Top Adresse ist die TH Aachen.

        Gruss Hubert Krämer [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
        Re: maschinenbau
        Das ist sicher von Uni zu Uni und von Studienjahr zu Studienjahr verschieden. Die Quoten, die mir geläufig sind, schwanken zwischen 50-80%. Wobei sicher auch zu bedenken ist, dass in vielen Fällen der Student für sich selbst entscheidet, dass das Studium nicht passt und aufhört.
        Das Studium halte ich auf jeden Fall für empfehlenswert, wenn man technisch interessiert und begabt ist. Ingenieure werden immer gebraucht. Der Spruch ist alt und dennoch aktuell.
        Wenn ich einen Tipp geben darf: Mechatronik oder ein entsprechendes Studium, dass besonders Maschinenbau und Elektrotechnik kombiniert.
        Viel Erfolg! [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
        Re^2: maschinenbau
        Hallo
        Danke erstmal für ihre antwort.
        50 bis 80% ist aber schon ein recht hoher wert wenn man bedenkt dass es vlt. lediglich ca. 100 Studienanfänger gibt.
        Ich habe ein grosses Interesse für den Beruf und das schon seit Kindheit...von der Technik,Mathematik und Chemie bin ich schon immer fasziniert gewesen.
        Aber es ist nun mal eine grosse entscheidung und dabei speilt halt auch meine Fähigkeiten eine Rolle.
        Ich habe den Think-Ing.de Eignungstest gemacht worunter es 120 Punkte zu erreichen gab und ich 100 Pkt gemacht habe und dabei unter Technik,Logik und Mathe immer in der Spitzengruppe(annähernd volle Pkt).

        Zu ihrem Tip nochmal.
        Danke auch hierfür.
        "Wenn ich einen Tipp geben darf: Mechatronik oder ein entsprechendes Studium, dass besonders Maschinenbau und Elektrotechnik kombiniert."
        Im moment habe ich ein grosses interesse an der Uni bremen Produktionstechnik zu studieren, weil dann erst im Master eine Vertifungsrichting wählen muss und ich mir so mehr Zeit verschaffe.
        Aber auch weil das Studium eine Mischung aus Verfahrenstechnik und Maschienenbau sein soll wobei ich bei beiden ein grosses mir vorstellen könnte es beruflich zu machen.

        Über eine weitere Antwor mehr Tips usw. würde ich mich sehr freuen.
        Danke
        MfG 007Bimbo
      • Antwort von nach 2 Tagen 1 hilfreich
        Re^3: maschinenbau
        Ja, die Quoten sind nicht ohne, das muss man wohl als
        Ansporn sehen. Wenn Sie sich fit dafür fühlen, kann ich
        es nur anraten.
        Maschinenbau ist sicher im allgemeinen gut. Mechatronik
        u.ä. halte ich einfach für ein High-Tech-Thema mit
        besonders viel Potenzial. Es ist aber eben nicht das
        einzig interessante.

        Ich wünsche viel Erfolg. Zur Uni Bremen kann ich Ihnen
        leider nicht viel sagen. Mit dort hatte ich noch nicht
        direkt zu tun, vor ca. 15 Jahren war der Ruf nicht so
        toll. Kann sich aber geändert haben.
        Wie gesagt, ich wünsche alles Gute! Hallo
        Danke erstmal für ihre antwort.
        50 bis 80% ist aber schon ein recht hoher wert wenn
        man bedenkt dass es vlt. lediglich ca. 100 Studienanfänger
        gibt. Ich habe ein grosses Interesse für den Beruf und das
        schon seit Kindheit...von der Technik,Mathematik und Chemie
        bin ich schon immer fasziniert gewesen.
        Aber es ist nun mal eine grosse entscheidung und dabei
        speilt halt auch meine Fähigkeiten eine Rolle.
        Ich habe den Think-Ing.de Eignungstest gemacht
        worunter es 120 Punkte zu erreichen gab und ich 100 Pkt gemacht habe
        und dabei unter Technik,Logik und Mathe immer in der
        Spitzengruppe(annähernd volle Pkt).

        Zu ihrem Tip nochmal.
        Danke auch hierfür.
        "Wenn ich einen Tipp geben darf: Mechatronik oder ein
        entsprechendes Studium, dass besonders Maschinenbau
        und Elektrotechnik kombiniert."
        Im moment habe ich ein grosses interesse an der Uni
        bremen Produktionstechnik zu studieren, weil dann erst im
        Master eine Vertifungsrichting wählen muss und ich mir so mehr
        Zeit verschaffe.
        Aber auch weil das Studium eine Mischung aus
        Verfahrenstechnik und Maschienenbau sein soll wobei ich bei beiden ein
        grosses mir vorstellen könnte es beruflich zu machen.

        Über eine weitere Antwor mehr Tips usw. würde ich mich
        sehr freuen.
        Danke
        MfG 007Bimbo
      • Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
        • Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
          Re^2: maschinenbau
          Danke
          Kannte diese Seite noch nicht.
          Ganau soetwas meinte ich...kannst du mir vlt. was von deinen erfahrungen während des Studiums in Bezug auf den abbrechern erzählen?

          Mfg Bimbo
          • Antwort von nach einem Tag 1 hilfreich
            Re^3: maschinenbau
            Hallo, leider habe ich keine Abbrecher während meines Studiums kennengelernt. Ein Maschinenbaustudium ist allerdings zu schaffen! Ich würde mir keine zu großen Sorgen machen. Man gewöhnt sich langsam an die Prüfungen; das ist mir dann zur Routine geworden. Allerdings muß man dran bleiben und viel Zeit investieren; also keine Arbeit nebenbei usw. Viel Glück HPW
  2. Antwort von nach 57 Tagen 1 hilfreich
    Re: maschinenbau
    Uns wurde am Anfang des ersten Semesters erzählt, dass
    dieses Studium nur ca. 40% in der Regelstudienzeit
    (6Semester) erfolgreich beenden werden.
  3. Antwort von nach 558 Tagen 1 hilfreich
    Re: maschinenbau
    also ich bin jetzt im 6ten semester maschinenbau,
    anfangs waren wir ca 45 studenten (privat fachhochschule) und in der regelzeit haben es 5 geschafft :) hmm so ca 15 haben den studiengang gewechselt ( witschafts ingenieur, ist einfachher ^^) oder haben abgebrochen...
    also man muss mathematisch begabt seim, inteligent und fleißig, sonst wirds nichts mit der regelzeit :P
    Jetzt auf diese Frage antworten!