Aquaristik & Terraristik
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 22.7.2000 11:42 Uhr
Muß 2 Wasserschildkröten in einem 100 l Becken für 2 Wochen versorgen. Alle 5 Tage kompletter Wasserwechsel wurde mir gesagt. Jede Schildkröte ist ca. 10 cm groß. Es gibt auch noch Fische im Aquarium. Schwertträger, Guppys, Platis und einen großen Wels. Auch ca.10 cm. Die erste Woche ging alles gut, doch dann war das Aquarium trübe. Ich machte einen Wasserwechsel, aber das half nichts. Es ist so trübe, daß man die Schildkröten kaum sieht. Es sind aber auch sehr viele Pflanzen im Aquarium. Die Pflanzen schwimmen alle inzwischen so herum. Haben sie anscheinend alle ausgegraben. Die Pumpe funktioniert und ist auch nicht laut.
Die Besitzer meinten telefonisch, ich soll täglich einen kompletten Wasserwechsel durchführen. Das ist mir aber doch zu mühsam.
Weiß jemand, wie viel so eine Schildkröte täglich frisst?
Ich bekam die Anweisung täglich 2 Tiefkühlwürfel und 2 Kaffelöffel Trockenfutter zu geben. Ist das nicht zuviel?

Auf Reaktionen wäre ich wirklich neugierig.
Danke Gaby



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Schildkröten im Aquarium
    Uff, sorry, aber das hört sich fast so an als wollten die Dich auf den Arm nehmen. Ersteinmal kann ich es nicht zuletzt im Interesse der Tiere nicht gutheissen, dass Du alle 5 Tage einen Wasserwechsel machst. Die Fische und Schildkröten müssen sich so dauernd dem Wechselstress hingeben und sich an neues Wasser gewöhnen und Du hast einen Haufen Arbeit damit. Bei 100 L Wasser würde ich höchstens 1/4 jährlich das Wasser wechseln.
    Ferner habe ich es noch nicht geschafft bei meinen Schildkröten auch nur eine Pflanze zu halten (die verwüsten alles in Form von knabbern, buddeln, rupfen usw.). Waren die Kröten schon immer in diesem Becken? Zuletzt füttere die Tiere nicht so oft, außer es sind Jungtiere. Einmal alle 2-3 Tage genügt vollauf, mehr schadet eher als das es was nützt. Die Trübung kann ich mir damit erklären, dass die Tiere alles rausrupfen und so Sand bzw. Bodenbelag aufgewirbelt wird, bei der Menge an Futter sind bestimmt auch Nahrungsreste die nicht alle gegessen wurden übrig.
    Hoffe ich konnte Dir etwas helfen.
    Morph
    3 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^2: Schildkröten im Aquarium
      Deine Antwort ist Balsam für mich.
      Heute kamen sie gottseidank vom Urlaub zurück.
      Die Schildkröten haben die Hälfte der Fische gefressen. Ich wurde gefragt, ob ich Fische aus dem Aquarium entfernt hätte...
      Dann meinten sie, ich habe zu viel Wasser abgelassen und wenn Luft in die Pumpe kommt, saugt sie nicht mehr an und darum die Trübung.
      Jedenfalls war das mein letztes Schildkrötensitten.
      Habe schom mitgeteilt, daß ich das nächste Mal nicht zur Verfügung stehe.
      Danke für Deine Antwort und ich weiß, daß ich mir niemals Schildkröten zulegen werde.

      Gaby [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^3: Muss die Schildkröten verteidigen :-)
      Naja, also Schildkröten sind ja keine kleinen Monster, sie fressen nur halt gerne Fische (ihr natürliches Futter) und Pflanzen (auch natürliches Futter). Was würdest Du denn machen wenn man Dich worein sperrt wo leckerer Kuchen rumsteht? :-)

      Gruss Morph (der seinen Schildkröten verziehen hat, das sie seine Begrünungsversuche zunichte gemacht haben)
    • von Μеіkе Ρrіеt (abgemeldet) 0
      Re^4: Muss die Schildkröten verteidigen :-)
      Grins, ist doch klar.
      Schildis (bis auf einige Ausnahmen) fressen alles. Meine Schildis, die ich mal hatte, haben sogar irgendwie 2 meiner Anolis vertilgt.

      Nur als Anmerkung: Bei Schildis MUß ALLERMINDESTENS alle 14-Tage das Wasser gewechselt werden, das ist aber äußerste Schmerzgrenze !!! Das ist total anders als bei Fischen. Das Wasser sollte auch über ein anderes Filtersystem (z. B. Filterung über den Boden) gefiltert werden als bei Fischen. Ist halt ganz anderer und vieeeeeeeel mehr Dreck.


      Liebe Grüße
      Meike [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Schildkröten im Aquarium
    hallo gaby
    täglich wasserwechsel wird dir deine fische töten
    fische brauchen altwasser zum wohlsein
    den schildkröten unbedingt eine möglichkeitn schaffen
    das wasser zu verlassen,ansonsten fangen die Schildpatt anteile
    der hornkruste an zu faulen
    schildkröten sind keine reinen wasser-tiere,sie müssen von zeit zu zeit das wasser freiwillig verlassen können um sich zu
    trocknen.das trübe wasser kannst du mit einem filterwechsel
    beheben,denn wenn sich die filterwatte voll gesogen hat ist die
    filterleistung nicht mehr gewährleistet.
    kopf hoch wird schon werden,und bedenke "tiere sind keine waren"
    umsorge sie als währe es ein familienmitglied.
    tschüß gaby
    friedel [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]