Arbeits- & Sozialamt
Von: Νаt Μесkі, 31.7.2011 16:21 Uhr
Hallo

ich habe ein Frage.Ich bin Dozent in einem Bildungswerk und wir haben ständig ALGII Leute, die bei uns Bewerbungen schreiben.

Eine Dame zeigte mir ihre Eingliederung in der steht, dass:"Sie unternehmen während Eingliederungsvereinbarung im Turnus von 3 Monaten 15 Bewerbungen!"

ich verstehe darunter, dass sie IN DREI MONATEN 15 Bewerbungen schreiben soll. Also jeden Monat 3!

Der Sachbearbeiter sagt aber, es müssen jeden Monat 15 sein!

Kann mir da jemand einige Infos geben???

LG



  1. Antwort von ора2009 0
    Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
    Hallo Nat Mecki,
    15 Bewerbungen pro Monat kann natürlich nicht sein und kann auch nicht verlangt werden.
    Wenn doch, dann hat dieser Sachbearbeiter ein an der Klatsche und keine Ahnung. Selbst 3 Bewerbungen pro Woche ist kaum zu schaffen, da ja auch die geeigneten Stellen ausgeschrieben sein müssten.
    Diese Eingliederungsvereinbarung nicht unterschreiben.

    Alles Gute mit diesen inkompetenten Sachbearbeiter.

    opa2009
    • Antwort von fаltеnrосk 0
      Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
      Hallo, ich kann nur von Sachsen sprechen. Also, die Dame müsste wohl im Monat bei 15 Bewerbungen 5 schreiben und nicht 3. Zu beachten wäre, dass diese Bewerbungen auch per Mail, oder Telefonisch erfolgen können. Sie MUSS das nicht immer schriftlich mit PC machen.Das ist für einen ALG II -Empfänger letzten Endes viel zu teuer. Von was werden Hefter, Paßbild und Ordner finanziert ? Früher hat das jobcenter diese Kosten erstattet. Wieviele Bewerbungen genau ????
      Hier ist man froh, wenn überhaupt Bewerbungen geschrieben usw. werden.
      MfG .
      • Antwort von rеgі54 0
        Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
        Du hast echt!!!

        3 X 5 Bewerbungen.

        Alles Andere wärre Schwachsinn vom Jobcenter.

        Ich kenne in ganz Deutschland Niemanden der 15 Bewerbungen schreiben muss. Und wenn es ihn gäbee, dann wüssten wir Vereine und initaitive etwas davon

        Regi
        • Antwort von Αndі 0
          Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
          Am besten bei der ArGe fragen. Die beißen nicht wenn man NETT fragt
          • Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
            Hallo,

            also unter einem Turnus würde ich auch verstehen, dass innerhalb von 3 Monaten insgesamt 15 Bewerbungen geschrieben werden sollen. Also je Monat 5 Stück. 15 pro Monat wäre ja auch arg viele. Ist ja völlig unrealistisch + kaum machbar.

            An Stelle der Dame würde ich es darauf ankommen lassen. Wenn der SB sich nicht klar ausdrücken kann, kann er ihr schlecht nen Strick daraus drehen. Im Zweifelsfalle muß er halt eine neue EGV aufsetzen, in der klar formuliert steht, was genau von ihr verlangt wird.

            Hoffe ich konnte dir behilflich sein. Schönen Tag noch und viele Grüße
            • Antwort von Rаіnеr (abgemeldet) 0
              Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
              Also ich lese das genauso wie Du - nicht 15 in drei Monaten, sondern pro Monat 5 Bewerbungen.
              • Antwort von ΗΒаеr 0
                Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
                In drei Monaten 15 Bewerbungen. Der Text ist ja wohl kaum missverständlich. Möge die SB bei der Arge sich einmal um die dt. Sprache kümmern.

                Jeder SGB II Empfänger hat einen Anspruch auf Erstattung der Bewerbungskosten (aus seinem Budget). Je Bewerbung 5 Euro. Gesamtbudget 260 Euro.

                260 Euro : 12 = 21,66 Euro / Monat

                21,66 Euro : 5 = ca 4 Bewerbungen im Monat.

                Es wäre allerdings durchaus verständlich, wenn während einer durch die Arge bezahlten Maßnahme mehr Bewerbungen geschrieben würden. Die Kosten dafür trägt dann der Bildungsträger. Ist doch logisch, oder?
                • Antwort von Uwе Lаmрrесһt 0
                  Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
                  Hallo,

                  ich fange mal mit der kleinen Mathematik an: Bei mir sind es 5 pro Monat. So würde ich es auch auslegen - aber wozu mit einem Sachbearbeiter anlegen und ggf. die Stütze riskieren? Jede Bewerbung trainiert.

                  Am besten muss es doch aber der Sachbearbeiter wissen, der die Eingleiderungsvereinbarung geschrieben hat.

                  Und bei 15 im Monat reist sie sich ja auch kein Bein aus, zumal die ARGE ja die Kosten übernimmt. Oder sie bewirbt sich online, dann kostet es nur einmalig das elektronische Bewerbungsfoto.

                  Hoffe, dass das so hilft.
                  • Antwort von Νеlе123 0
                    Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
                    Hallo,

                    erst einmal Entschuldigung, dass ich erst jetzt antworte. Bitte teilen Sie mir doch kurz mit, ob Sie noch eine Antwort benötigen, oder ob Ihnen schon weitergeholfen wurde.
                    Danke Nele
                    • Antwort von Gwеnһүfаr 0
                      Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
                      Sorry für späte Antwort, war im Urlaub.
                      Weder noch. Wenn da steht "im Turnus von 3 Moanten 15 Bewerbungen" wären das zum einem jeden Monat 5, zum anderen heißt das nur, dass sie verpflichtend alle 3 Monate 15 Bewerbungsbemühungen nachweisen muss. Wenn sie die alle an einem einzigen Tag schreibt ist das auch egal. Aber beim Bildungswerk sollte sie weit mehr als 5 im Monat schaffen. 5 in der Woche sind da wohl bei momentaner guter Arbeitsmarktlage eher angesagt!
                      Gruß Gwenhyfar
                      • Antwort von νіrtuаlmаn81 0
                        Re: im turnuns v. 2 monaten 20 monate??
                        Guten Morgen.

                        Ist aber sehr schlecht formuliert diese Eingliederungsvereinbarung.
                        Sie soll sich eine neue Eingliederungsvereinbarung ausstellen lassen, wo die Pflicht zur Bewerbung verständlich geregelt ist.
                        Ich würde auch verstehen, 5 Bewerbungen pro Monat.