Arbeits- & Sozialamt
Von: 01anna01, 19.6.2011 18:39 Uhr
Hallo,
Habe mich vergangene Woche beim Wohngeldamt erkundigt ob mir Wohngeld zusteht. Wurde dort sofort nach Pflegegeld gefragt. Habe erst mal "nein" gesagt, obwohl ich es bekomme. Würde somit Wohngeld bekommen. Frage: Wird das Pflegegeld als Einkommen angerechnet?
1. Ich beabsichtige Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Diese wird ca. 675 € betragen. Ich beabsichtige nun Grundsicherung, Putzfrau und Mehrbedarf zu beantragen (bin querschnittgelähmt- rollstuhlgebunden, hatte Herzinfarkt und Mamma Ca). Frage: Würde mein Pflegegeld hier angerechnet, und was sind meine Chancen obiges alles zu bekommen? Würde mir ggfs. sonst noch etwas zustehen?
2. Wenn ich voll erwerbsgemindert bin, wieviel darf ich hinzuverdienen? Ich gehe davon aus, dass mir alle obigen Leistungen vom Hinzuverdienst abgezogen werden, oder?
4. Wieviel darf ich bei teilweiser Erwerbsminderung hinzuverdienen?
Danke schon mal im voraus. Anna



  1. Antwort von opa 001 0
    Re: Pflegegeld, Wohngeld, Grundsicherung, Putzhilfe, M
    Hallo,anna
    Habe mich vergangene Woche beim Wohngeldamt erkundigt ob mir Wohngeld zusteht. Wurde dort sofort nach Pflegegeld gefragt. Habe erst mal "nein" gesagt, ( das könnte man auch falsch auslegen vom Amt ! )obwohl ich es bekomme. Würde somit Wohngeld bekommen.
    Frage: Wird das Pflegegeld als
    Einkommen angerechnet? zumindest teilweise . 1. Ich beabsichtige Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Diese wird ca. 675 € betragen.
    Ich beabsichtige nun
    Grundsicherung, Putzfrau und Mehrbedarf zu beantragen (bin querschnittgelähmt- rollstuhlgebunden, hatte Herzinfarkt und
    Mamma Ca). Frage: Würde mein Pflegegeld hier angerechnet, und was sind meine Chancen obiges alles zu bekommen? Würde mir ggfs. sonst noch etwas zustehen? 2. Wenn ich voll erwerbsgemindert bin, wieviel darf ich hinzuverdienen? Ich gehe davon aus, dass mir alle obigen Leistungen vom Hinzuverdienst abgezogen werden, oder?
    4. Wieviel darf ich bei teilweiser Erwerbsminderung
    hinzuverdienen?

    die frage ist sehr komplex und die leistungen werden von veschiedenen stellen getragen. es hängt auch davon ab ob und bis wann du berruflich tätig warst,aber im rollstuhl queschnittsgelähmt würde ich sagen stehen dir schon leistungen zu das ist mindestens Pflegestufe 2 , du solltest Dir das ganze von einer Pflegeberatungsstelle erklären lassen und dann wird festgestellt was und wie für dich in frage kommt, hast du einen behinderten ausweis dann gibts auch einen freibetrag beim finanzamt, hast du ein auto dann bekommst du evtl einen umbau bezahlt um es benutzen zu können auch gibts für rollstuhlfahrer den blauen Parkausweis und eine Kostenpauschale die allerdings auch beim Finanzamt verrechet wird direkte Geldleistungen gibt es sehr wenig und fast ausschliesslich von der Pflegeversicheung und der Krankenkasse . deshab mein tipp wende dich umgehend an eine Pflegeberatung ( die entsprechend Adressen bekommst du bei deiner Krankenversicheung )die können das alles koordinieren und machen auch die Anträge , hilfe kriegst auf jeden fall .
    opi Danke schon mal im voraus. Anna