Arbeitsrecht
Von: KalleBochum (abgemeldet), 21.8.2009 22:56 Uhr
Hallo,

folgende Situation:

Ein AN wird auf Stundenbasis angestellt. Regulär soll die Wochenarbeitszeit 40 Stunden betragen. Je nach Arbeitsanfall werden aber mehr oder weniger Stunden geleistet. Die Entlohnung erfolgt auf Basis der verrichteten Arbeitsstunden, also kein Festgehalt. Die Arbeit wird auch Samstags verrichtet. Zum Ausgleich ist ein freier Tag unter der Woche festgelegt.

Jetzt die Frage:

Wenn in einer Woche ein Feiertag fällt, verfällt der Anspruch auf den festgelegten Tag als Ausgleich und muss an diesem dann gearbeitet werden oder ist dies unabhängig davon?



  1. Antwort von LeoLo 0
    Re: Feiertage bei Arbeiten auf Stundenbasis
    Hallo

    Anspruch auf Feiertagsvergütung besteht immer dann, wenn die Arbeitsleistung WEGEN des Feiertages an diesem Tage nicht erbracht werden konnte. Im Falle wechselnder Arbeitstage ist es immer schwieriger für den AN, zu beweisen, daß er am fraglichen Tag gearbeitet hätte, wenn da kein Feiertag gewesen wäre. Natürlich kann er es trotzdem versuchen.

    Gruß,
    LeoLo