Arbeitsrecht
Von: Kil Leri, 4.9.2006 12:26 Uhr
Hallo Experten,

also Arbeiter A kommt über Leihfirma L zu Betrieb X. Nach einiger Zeit bekommt er einen Zeitvertrag über ein Jahr, dieser wird noch einmal um ein Jahr verlängert. Danach wird ihm gekündigt und er wird Arbeitslos. Nach einiger Zeit geht er wieder zur gleichen Leihfirma und die schicken ihm wieder zum gleichen Betrieb X.

Frage: Besteht ein Anspruch auf Übernahme bzw. Festeinstellung??

Bin für alle Antworten dankbar. Bitte auch mit Fundstellen damit ich die in der Bib nachschlagen kann!!

Schon mal jetzt vielen Dank für die Antworten!!

MfG



  1. Antwort von TheBlueSin (abgemeldet) 0
    Re: Leihfirma-->Zeitvertrag-->Leihfirma glei
    Hallo Experten,
    Hi

    Nein besteht nicht. Leihfirmen dürfen Mitarbeiter nur max. 24 Monate ausleihen.

    Wieso bewirbt sich der Mitarbeiter denn nicht im Betrieb X wo er so oder so schon länger arbeitet? also Arbeiter A kommt über Leihfirma L zu Betrieb X. Nach
    einiger Zeit bekommt er einen Zeitvertrag über ein Jahr,
    dieser wird noch einmal um ein Jahr verlängert. Danach wird
    ihm gekündigt und er wird Arbeitslos. Nach einiger Zeit geht
    er wieder zur gleichen Leihfirma und die schicken ihm wieder
    zum gleichen Betrieb X.

    Frage: Besteht ein Anspruch auf Übernahme bzw.
    Festeinstellung??

    Bin für alle Antworten dankbar. Bitte auch mit Fundstellen
    damit ich die in der Bib nachschlagen kann!!

    Schon mal jetzt vielen Dank für die Antworten!!

    MfG
    4 Kommentare
    • von Xolophos (abgemeldet) 0
      Re^2: Leihfirma-->Zeitvertrag-->Leihfirma gl
      Hi, Leihfirmen dürfen Mitarbeiter nur max. 24
      Monate ausleihen.
      Da bist du nicht ganz auf dem neuesten Stand. Das mit der 24-Monate-Regelung gibts schon ne ganze Weile nicht mehr (müsst ich mal schauen wie lange es das nicht mehr gibt, aber 1 Jahr bestimmt, wenn nicht sogar 2).

      MfG
    • von TheBlueSin (abgemeldet) 0
      Re^3: Leihfirma-->Zeitvertrag-->Leihfirma gl
      Hi, Leihfirmen dürfen Mitarbeiter nur max. 24
      Monate ausleihen.
      Da bist du nicht ganz auf dem neuesten Stand. Das mit der
      24-Monate-Regelung gibts schon ne ganze Weile nicht mehr
      (müsst ich mal schauen wie lange es das nicht mehr gibt, aber
      1 Jahr bestimmt, wenn nicht sogar 2).
      Mh es waren mal 12 Monate /1 Jahr und danach wurde das ganze auf 24 Monate / 2 Jahre hochgesetzt. Wo ich 2001-2003 bei Randstad war gabs nur 12 Monate - glaub 2004 wurd's auf 24 Monate geändert.

      Aber Du hast Recht - auf Wiki steht, dass es ungebrenzte Zeit sein darf... MfG
    • von fun 0
      Re^4: Leihfirma-->Zeitvertrag-->Leihfirma gl
      hallo

      eine zwangsweise übernmahme des leiharbeiters durch die des einsatz ausrichtende firma ist mir nicht bekannt jedoch gab es mal eine regelung wonach arbeitsverträge nur dreinmal befristet werden können und dannach in ein undbefristeten vertrag übergehen [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von TheBlueSin (abgemeldet) 0
      Re^5: Leihfirma-->Zeitvertrag-->Leihfirma gl
      hallo

      eine zwangsweise übernmahme des leiharbeiters durch die des
      einsatz ausrichtende firma ist mir nicht bekannt jedoch gab es
      mal eine regelung wonach arbeitsverträge nur dreinmal
      befristet werden können und dannach in ein undbefristeten
      vertrag übergehen
      Du hast Recht - es gibt keine Regelung dass Zeitarbeitskräfte übernommen werden müssen - jedoch dürfen die Mitarbeiter übernommen werden.

      Die Regelung mit unbefristet in befristet gilt für "normale" Arbeitnehmer - also wenn die Leasingkraft nen unbefristeten Vertrag vom Arbeitgeber hat.