Astronomie
Von: ојаү, 15.11.2005 17:51 Uhr
Hallo,

man sagt immer das die Tage länger oder kürzer werden.
Wann ist der Zeitpunkt, wann ist der Wechsel?

Hat es auch mit der Tag- und Nachtgleichheit zu tun?

Danke

Olaf



  1. Wintersonnen-/Sommersonnenwende
    Hallo Olaf,
    nach dem 21.12. werden die Tage wieder länger:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wintersonnenwende

    Gruß Alex [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    1 Kommentare
    • von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 0
      Re: wirklich?
      Hallo Olaf,
      nach dem 21.12. werden die Tage wieder länger:
      Pass mal auf die Uhrzeiten auf, wann die Sonne zwischen Weihnachten und Dreikönig auf- bzw. untergeht.
  2. Antwort von Gаndаlf 2
    Re: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wechse
    Hallo,

    man sagt immer das die Tage länger oder kürzer werden.
    Wann ist der Zeitpunkt, wann ist der Wechsel?
    vom 21.12. bis zum 21. 6. werden die Tage länger, die Nacht von 21.6. ist die kürzeste des Jahres (so Pi*Daumen, es eiert je nach SChaltjahr um einen Tag), danach werden die Tage bis zum 21.12. wieder kürzer.
    Umgekehrt ist die Nacht des 21.12. die längste. Hat es auch mit der Tag- und Nachtgleichheit zu tun?
    Die Tag- und Nachtgleichen ist grob um den 21.3. (Frühlingspunkt) und um den 21.9. (Herbstpunkt).

    Am 21.3. fängt der Frühling an
    am 21.6. der Sommer
    am 21.9. der Herbst und
    am 21.12. der Winter.

    Klar?

    Gandalf
    8 Kommentare
    • von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 1
      Re^2: nicht ganz genau
      vom 21.12. bis zum 21. 6. werden die Tage länger, die Nacht
      von 21.6. ist die kürzeste des Jahres (so Pi*Daumen, es eiert
      je nach SChaltjahr um einen Tag), danach werden die Tage bis
      zum 21.12. wieder kürzer.
      Umgekehrt ist die Nacht des 21.12. die längste.
      Von Weihnachten bis Dreikönig bleiben die Tage und Nächte gleich lang. Bei den Sonnenauf- und -untergängen kannst du es erkennen. Im Sommer gilt das Gleiche.
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 1
      da erkenne ich aber was anderes
      Hallo, Von Weihnachten bis Dreikönig bleiben die Tage und Nächte
      gleich lang. Bei den Sonnenauf- und -untergängen kannst du es
      erkennen. Im Sommer gilt das Gleiche.
      gib doch einfach mal diesen Zeitraum Tag für Tag hier ein:

      http://www.wettermail.de/wetter/sunset.html

      da ist nix mit gleichbleiben zwischen Weihnachten und Dreikönig.

      Gruß, Niels
    • von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 0
      Re: Verifikation
      habe mich getäuscht, es sind die Tage und Nächte um die Weihnachtszeit.
    • Re^3: nicht ganz genau
      Hi Franzjosef, Von Weihnachten bis Dreikönig bleiben die Tage und Nächte gleich lang.
      das gehört ebenso zum Kinderglauben wie die Glocken, die von Karfreitag bis Ostersonntag noch Rom fliegen. Bei den Sonnenauf- und -untergängen kannst du es erkennen.
      Im Winter steht die Sonnenbahn dermaßen flach, dass es sehr schwierig wird, den genauen Zeitpunkt des Sonnenaufgangs zu beobachten. Im Sommer gilt das Gleiche.
      Im Sommer sollte es aber mit gutem Willen durchaus möglich sein, die Zeiten zu bestimmen.

      Gruß Ralf
    • von Μutunuѕ Τutunuѕ (abgemeldet) 0
      Re^2: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Hi! am 21.9. der Herbst und
      In Österreich fängt der Herbst erst am 23.9. an. Haben wir länger Sommer?

      Grüße Dusan;-)
    • von Αnја (abgemeldet) 0
      Re^2: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Aber was denn nun...oben sagt ein Johannes, dass das nicht so sei. Was mich wundern würde, wenn an diesem alten System etwas nicht stimmen würde.
      Mag wer den Johannes kommentieren?

      Gruß, Anja
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 2
      Re^3: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Hallo, Aber was denn nun...oben sagt ein Johannes, dass das nicht so
      sei. Was mich wundern würde, wenn an diesem alten System etwas
      nicht stimmen würde.
      Mag wer den Johannes kommentieren?
      also nochmal:

      Gandalf sagt, dass der "kürzeste Tag" am 21.12. ist, der längste am 21.06. und am 21.03. bzw am 23.09. ist Tag- und Nachtgleiche. damit hat er recht.

      Johannes sagt, dass der späteste Sonnenaufgang bzw der früheste Sonnenuntergang nicht am 21.12. ist. Damit hat er ebenfalls recht.

      Wie kommen nur die beiden Aussagen zusammen? Durch die elliptische Erdbahn, kommt es im Laufe des Jahres zur Verschiebung des Durchgangs der Sonne durch den Süden (das ist die von Johannes genannte Zeitgleichung). Das beträgt Anfang November über eine Viertel Stunde. Der Süddurchgang fällt damit nicht auf 12 Uhr sondern auf 11:44. Entsprechend werden die Auf- und Untergangszeiten ebenfalls um ca 16 min verschoben.

      Es gibt also einmal die abnehmende Tageslänge, die den SA im Herbst "verspätet" und den SU "verfrüht", zusätzlich ist da die Zeitgleichung, die im Herbst den SA "verfrüht" und den SU ebenfalls.

      Da die Zeitgleichung den Zeitpunkt von SA und SU beide um den gleichen Betrag in die gleiche Richtung verschiebt, hat sie keinen Einfluss auf die Tageslänge. Deshalb ist also der kürzeste Tag am 21.12., aber an diesem Tag nicht zwingend der späteste SA und der früheste SU.

      Gruß, Niels
    • von Αnја (abgemeldet) 0
      Re^4: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Hallo Niels!
      Gandalf sagt, dass der "kürzeste Tag" am 21.12. ist, der
      längste am 21.06. und am 21.03. bzw am 23.09. ist Tag- und
      Nachtgleiche. damit hat er recht.

      Johannes sagt, dass der späteste Sonnenaufgang bzw der
      früheste Sonnenuntergang nicht am 21.12. ist. Damit hat er
      ebenfalls recht.
      Das hatte ich dann auch so gesehen, als ich die weiteren Erläuterungen oben las.
      Warum das allerdings so ist, das hast Du tatsächlich geschafft, mir begreiflich zu machen.Was an ein Wunder grenzt...
      Ich danke Dir!

      Gruß,
      Anja
  3. Antwort von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 1
    Re: zwischen Nord und Süd unterscheiden
    Hallo, Olaf,
    so genau lässt sich das nicht sagen. Vergleiche mal die Sonnenauf- und -untergänge in Hamburg und München.
    17 Kommentare
    • von еxс 0
      Re^2: zwischen Nord und Süd unterscheiden
      Hallo, so genau lässt sich das nicht sagen. Vergleiche mal die
      Sonnenauf- und -untergänge in Hamburg und München.
      was hat denn genau der Längengrad (also die Frage, ob nördlicher oder südlicher) mit dem Zeitpunkt des Sonnenauf- oder Sonnenuntergangs zu tun?

      Interessiert,
      Christian
    • von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 0
      Re^3: Beispiel Sonnenaufgang
      Hallo,
      Interessiert,
      Hi, Christian,
      z. B. geht in München laut Bayerntext die Sonne morgen 7 Minuten eher auf als in Nürnberg. Warum das so ist, müsste ein Astronom befragt werden.
      FJ HP
    • von еxс 1
      Re^4: Beispiel Sonnenaufgang
      Hi, z. B. geht in München laut Bayerntext die Sonne morgen 7
      Minuten eher auf als in Nürnberg. Warum das so ist, müsste ein
      Astronom befragt werden.
      nicht nötig. Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs hat schlichtweg mit dem Längengrad nichts zu tun, sondern mit dem Breitengrad. Wär halt mal schön, wenn Du Dich bei Dingen zu Wort melden würdest, von denen Du Ahnung hast.

      Gruß,
      Christian
    • von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 0
      Re^5: nicht nur Ahnung
      Dann vergleich eben selber die Tageslänge zur Jahreswende.
    • von Ηаnѕ Ρоlіtzkі (abgemeldet) 0
      Re^7: danke*
      Hi!
      Grüße Dusan
      Na also,
      um die Weihnachtszeit ist die Tageslänge für zwei Wochen etwa 8 Stunden.
    • von Μutunuѕ Τutunuѕ (abgemeldet) 0
      Re^8: danke*
      etwa
      8 Stunden.
      Ist etwa eine neue Masseinheit?

      Grüße Dusan
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 0
      peinlich, peinlich
      Hallo, nicht nötig. Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs hat schlichtweg
      mit dem Längengrad nichts zu tun, sondern mit dem Breitengrad.
      Wär halt mal schön, wenn Du Dich bei Dingen zu Wort melden
      würdest, von denen Du Ahnung hast.
      damit hast du dein Unwissen und den Unwillen, daran etwas zu ändern, nochmal sehr schön auf den Punkt gebracht.
      Deinen letzten Satz möchte ich dir doch auch wärmstens ans Herz legen. ROFL.

      Gruß, Niels
    • von Gаndаlf 0
      Re: peinlich, peinlich
      Hallo niels, damit hast du dein Unwissen und den Unwillen, daran etwas zu
      ändern, nochmal sehr schön auf den Punkt gebracht.
      Deinen letzten Satz möchte ich dir doch auch wärmstens ans
      Herz legen. ROFL.
      ein Blick in ein normales Lexikon würde Dir klarmachen, daß Christian nun doch recht hat.

      Siehe auch
      http://de.wikipedia.org/wiki/Breitengrad

      Gandalf
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 0
      Re^2: peinlich, peinlich
      Hallo, ein Blick in ein normales Lexikon würde Dir klarmachen, daß
      Christian nun doch recht hat.
      in welchem Zusammenhang hat er doch recht?

      meinst du diesen Satz: "...der Längengrad (also die Frage, ob nördlicher oder südlicher)..."
      der ist mit Sicherheit falsch, wie auch dein Wikipedia-Link beweist.

      oder meinst du diesen Satz: "Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs hat schlichtweg mit dem Längengrad nichts zu tun, sondern mit dem Breitengrad"
      Auch dieser ist falsch, da der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs (nach Zonenzeit) sowohl von geografischer Länge als auch von geografischer Breite abhängt. Darüber sagt dein Link aber nichts aus.

      Gruß, Niels
    • von Gаndаlf 0
      Re^3: peinlich, peinlich
      Hallo Niels, oder meinst du diesen Satz: "Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs
      hat schlichtweg mit dem Längengrad nichts zu tun, sondern mit
      dem Breitengrad"
      Hans verglich die Sonnenaufgangzeiten von Hamburg und München.
      Nehmen wir jetzt mal unter Freunden an, daß beide Städte den gleichen Längengrag hätten, dann ist die jeweilige Sonnenauf- bzw. -untergangzeit sehr wohl vom Breitgrad.
      Klar, daß die Sonne in Moskau eher aufgeht als in Hanmburg, aber das war wohl nicht die Frage.

      Gandalf
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 0
      Re^4: peinlich, peinlich
      Hallo Gandalf, oder meinst du diesen Satz: "Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs
      hat schlichtweg mit dem Längengrad nichts zu tun, sondern mit
      dem Breitengrad"
      Hans verglich die Sonnenaufgangzeiten von Hamburg und München.
      Nehmen wir jetzt mal unter Freunden an, daß beide Städte den
      gleichen Längengrag hätten, dann ist die jeweilige Sonnenauf-
      bzw. -untergangzeit sehr wohl vom Breitgrad.
      der Fehler in diesem Satz liegt in der Aussage "Der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs hat schlichtweg mit dem Längengrad nichts zu tun, ..."

      er hat aber sowohl mit dem Längen- als auch mit dem Breitengrad etwas zu tun. (Es ging übrigens inzwischen um München und Nürnberg, die aber auch in etwa auf dem gleichen Längengrad liegen).

      Gruß, Niels
    • von һеlgе (abgemeldet) 0
      Haarspalter
      Hi,
      (...) der Fehler in diesem Satz liegt in der Aussage "Der Zeitpunkt
      des Sonnenaufgangs hat schlichtweg mit dem Längengrad nichts
      zu tun, ..."
      Man kann jedes Detail auch künstlich aufblähen.
      Ich würde jetzt einfach mal die begriffe Orts- und Zonenzeit einführen.
      Damit lässt sich dann formal korrekt beweisen, dass du recht hast, und zwar unter Annahmen, die diesem Thread nicht sachdienlich sind und somit keine Sau interesieren.

      Ende und aus.
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 2
      Re^3: zwischen Nord und Süd unterscheiden
      Hallo, so genau lässt sich das nicht sagen. Vergleiche mal die
      Sonnenauf- und -untergänge in Hamburg und München.
      was hat denn genau der Längengrad (also die Frage, ob
      nördlicher oder südlicher) mit dem Zeitpunkt des Sonnenauf-
      oder Sonnenuntergangs zu tun?
      also erstens gibt der Längengrad an, ob ein Ort weiter westlich oder östlich ist. Das hat natürlich entscheidenden Einfluss auf die Auf- bzw Untergangszeiten (wir reden dabei von der Zonenzeit und nicht von der Ortszeit).

      Der Breitengrad (also ob weiter nördlich oder südlich) hat ebenfalls entscheidenden Einfluss (außer an den Tagen der Tag- und Nachtgleiche). Der prozentuale Anteil eines Breitenkreises, der von der Sonne beschienen wird, hängt von seiner Entfernung zum Äquator ab. Während am 21.12. am Äquator ca 50% auf der Tagseite liegen, gibt es am selben Tag zB. nördlich des nördl. Wendekreises überhaupt keinen Tagesanteil mehr. Entsprechend geht am Äquator die Sonne ca 6Uhr auf und 18 Uhr unter, am Wendekreis liegen Sonnenauf- und -untergang bei 12 Uhr (Zeitgleichung wurde außer acht gelassen).

      Du solltest nicht so laut tönen, wenn du nicht einmal weißt, was geogr. Länge und Breite sind. Und dann auch noch den durchaus richtigen Hinweis von Hans runtermachen, das ist mehr als peinlich.

      Gruß, Niels
    • von еxс 0
      Re^4: zwischen Nord und Süd unterscheiden
      Hallo, was hat denn genau der Längengrad (also die Frage, ob
      nördlicher oder südlicher) mit dem Zeitpunkt des Sonnenauf-
      oder Sonnenuntergangs zu tun?
      also erstens gibt der Längengrad an, ob ein Ort weiter
      westlich oder östlich ist. Das hat natürlich entscheidenden
      Einfluss auf die Auf- bzw Untergangszeiten (wir reden dabei
      von der Zonenzeit und nicht von der Ortszeit).
      nachdem Du um die fünf Versuche gebraucht hast, um zwei Artikel zusammenzubekommen, bin ich schon ein bißchen genervt, weil die Links in den Benachrichtigungen ensprechend in die Leere gingen.

      Richtig ist, daß Du mit Deinen Aussagen bzgl. Sonnenauf- und Sonnenuntergang richtig liegst. Richtig ist auch, daß ich mich gestern nacht konsequent mit Längen- und Breitengrad vertan habe. Daß natürlich dann wieder ein Kommentar wie "öh, Du hast ja selber keine Ahnung" kommen mußte, war auch klar. Falls es dich beruhigt: Ich kenne den Unterschied durchaus und habe schon im Alter von acht Jahren den hiesigen Breitengrad mit dem Sextanten meines Urgroßvaters bestimmt.

      Der Hintergrund meines ersten Artikels an franzrambohanswieauchimmer liegt darin begründet, daß er regelmäßig Antworten gibt, die mit der Frage nichts oder bestenfalls am Rande zu tun haben. So auch hier. Der ganze Thread, der sich danach entwickelt hat, war natürlich für den Eimer.

      Besser wäre gewesen, den Artikel von franzhansrambowieauchimmer zu ignorieren und gleich auf http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%A4mmerung bzgl. die verlinkten Artikel zu verweisen.

      Gruß,
      Christian
    • von Νіеlѕ (abgemeldet) 0
      Re^5: zwischen Nord und Süd unterscheiden
      Hallo, nachdem Du um die fünf Versuche gebraucht hast, um zwei
      Artikel zusammenzubekommen, bin ich schon ein bißchen genervt,
      weil die Links in den Benachrichtigungen ensprechend in die
      Leere gingen.
      das hängt damit zusammen, dass ich den Artikel auch nach dem Abschicken lieber nochmal genau lese. Insbesondere dann, wenn es darum geht jemand anderen zu kritisieren. Das unterscheidet mich von manch anderem, der da eher zu Schnellschüssen neigt. Daß natürlich dann wieder ein Kommentar wie "öh, Du hast
      ja selber keine Ahnung" kommen mußte, war auch klar.
      Das wäre nicht gekommen, wenn das ganze nicht im Zusammenhang mit dem meines Erachtens überzogenen Vorwurf an Hans gekommen wäre. Besser wäre gewesen, den Artikel von
      franzhansrambowieauchimmer zu ignorieren
      ja, ich denke, das ist in solch einem Fall immer die beste Methode.

      Gruß, Niels
    • offtopic
      Hi Niels das hängt damit zusammen, dass ich den Artikel auch nach dem
      Abschicken lieber nochmal genau lese.
      Das ist jetzt zwar möglicherweise eine dumme Frage, aber warum nutzt nicht die Vorschau? *grübel*

      Gruß
      Edith
  4. Antwort von Јоһаnnеѕ 1
    Re: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wechse
    Hallo,

    die kürzeste Tageslänge hat mit den spätesten Aufgangs- und frühesten Untergangszeiten der Sonne nichts zu tun, das Ganze wird durch die Zeitgleichung überlagert, deren tägliche Änderung um den Jahreswechsel sehr groß ist. Frühester SU ist dieses Jahr am 11. Dezember, spätester SA entweder 31.12. oder 01.01., das weiß ich jetzt nicht auswendig. Daraus lassen sich keine Rückschlüsse auf den Tag mit der kürzesten Tageslänge ziehen.

    Gruß

    Johannes
    5 Kommentare
    • von Gаndаlf 0
      Re^2: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Hallo Johannes,

      hast Du irgendeinen Link oder eine andere Quelle, aus der ich das genauer entnehmen kann?

      Gandalf
    • Re^3: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Hallo Gandalf,

      ich kann mich noch vage daran erinnern, dass es in einem der Kosmos-Jahrbücher [1] einen recht ausführlichen Artikel darüber gab. Leider habe ich erst wieder am WE Gelegenheit, den richtigen Jahrgang rauszusuchen (ich meine es sei das Jahr 1998 gewesen). Im Internet habe ich auf die Schnelle nur die Links [2] und [3] gefunden.
      Jedenfalls stimmt es, dass frühester Sonnenaufgang, kürzester Tag und spätester Sonnenaufgang an verschiedenen Tagen stattfinden (in dieser Reihenfolge).

      Viele Grüße,
      Jens

      [1] Kosmos Himmelsjahr 199?, Sonne Mond und Sterne im Jahreslauf, Hans-Ulrich Keller, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
      [2] http://rath.brgkepler.at/astronomie/sms.htm
      [3] http://lexikon.astronomie.info/zeitgleichung/
    • Korrektur
      Jedenfalls stimmt es, dass frühester Sonnenaufgang, kürzester
      Tag und spätester Sonnenaufgang an verschiedenen Tagen
      stattfinden (in dieser Reihenfolge).
      Ich meinte natürlich "[...] Sonnenuntergang [...]".
    • Re^3: Tage länger, Tage kürzer - Wann ist der Wech
      Hallo Gandalf,

      Orlando hat einen guten Link reingestellt. Eine Ergänzung zu meinem obigen Beitrag und zum Link: der Einfluss der Zeitgleichung auf den SA und SU ist auch ortsabhängig. Ich habe hier mal die Daten die im "Sternenhimmel" in den Ausgaben 2005 und 2006 zu finden sind:

      Frühester SU 2005:

      Berlin 13.12., Zürich 11.12.


      Spätester SA 2005:

      Berlin 31.12., Zürich 01.01.2006, was dann auch als 32.12.2005 bzeichnet wird

      Gruß

      Johannes