Autos & andere Fahrzeuge
Von: Celtic1981, 21.10.2009 15:13 Uhr
Guten Tag,

ich hab von einer Privatperson aus London ein Angebot über einen PKW bekommen.

Der Wagen gehörte der jetzigen Frau des Fahrzeugeigentümers. Sie ist Deutsche und hatte den Wagen damals in Deutschland angemeldet. Da sie dan vor 2 Jahre heirateten und sie nach England zu ihrem Mann zog, wurde der PKW nach England überführt.

So nun 2 Jahre später soll der Wagen verkauft werden, da er sich als Linkslenker in England schlecht fährt.

So nun meine Fragen.

Bei einem privaten Fahrzeugkauf innerhalb der EU dürften keine Zoll oder ähnliches anfallen oder ?
(Baujahr 2006/ 60.000 km /kein Neufahrzeug)

Was muss man ca rechnen für deutsche Papiere + TÜV/AU usw ?
(Der PKW war schonmal in Deutschland angemeldet / Papiere noch vorhanden)

Wie bekomme ich den Wagen nach Deutschland, also mit was für Kennzeichen ?
Was kost der Spass dan ungefähr und wo bekomme ich solche Kennzeichen ?

Mit freundlichen Grüßen RS



  1. Antwort von HFHaelge 0
    Re: Autoimport aus England wie ?
    Hallo,

    du hast den Wagen aber nicht über irgendein Portal (mobile.de...) angeboten bekommen? Und du überweist das Geld vorher? Und eine Spedition bringt dir den Wagen? vorher angucken und probefahren ist auch nicht drin? Der Wagen ist seeeehr günstig?

    Solche Geschichten hört man oft im Zusammenhang mit Betrügern.

    Nur so als Denkanstoss, auch wenn ich dir nicht helfen konnte.

    Haelge
    2 Kommentare
    • Re^2: Autoimport aus England wie ?
      Guten Tag,

      der Wagen wird bar bezahlt. Nachdem er besichtigt und Probegefahren wurde.

      Logischerweise werde ich das Geld erstmal in einem Schließfach am Flughafen deponieren und ich werde mit einer Begleitung dorthin fliegen.

      Allerdings nur wenn mir die Papiere des Fahrzeugs vorher als Kopie per Email geschickt werden.

      Desweitern werde ich das Fahrzeug dan selbst überführen. Ca 350€ kostet der Eurotunnel von England nach Frankreich + ca 150€ Sprit (rund 1000km)

      Somit wären das schon rund 500€, ohne die Gebühren für die französische Autobahn. Was sich beim Kaufpreis dennoch lohnen würde.

      Alles in allem, kann man zu Not auch einfach wieder zurück fliegen. War dan zwar nicht gerade billig, aber so Kurzstreckenflüge kosten ja heutzutage nichtmehr die Welt.

      Bin auch gelernter KFZ Mechaniker, also nicht absoluter Laie, was die Bewertung des Fahrzeugs angeht.

      Grüße RS
    • von Guido 1
      Re^3: Autoimport aus England wie ?
      Hallo noch mal, der Wagen wird bar bezahlt.
      Falls der Betrag im 5stelligen Bereich liegt, erkundige Dich vorher, wie viel Bargeld Du nach GB einführen darfst, Stichwort: Anmeldepflicht.

      Beste Grüße
      Guido
  2. Antwort von Guido 0
    Re: Autoimport aus England wie ?
    Hallo,

    da Du das Auto dort abholen möchtest, gehe ich mal davon aus, dass nichts vorher bezahlt wird!

    Frage vorab am besten bei Deiner Zulassungstelle nach, was alles benötigt wird. Das dürften auf jeden Fall sein:
    - Fahrzeugpapiere aus GB
    - Kennzeichen oder sowas wie eine Abmeldebescheinigung
    - Deutsche AU und HU (oder vermutlich sogar Vollabnahme)
    - Kaufvertrag

    Gesamtkosten grob geschätzt um die 250 Euro.

    Um von D. ein Auto ins Ausland zu überführen, gibt es Ausfuhrkennzeichen. Da soll sich am besten die Verkäuferin mal erkundigen, ob es so etwas auch in GB gibt und was das kostet.

    Ist das Auto denn so viel günstiger, dass sich der ganze Aufwand lohnt?

    Beste Grüße
    Guido
    1 Kommentare
    • Re^2: Autoimport aus England wie ?
      Hallo

      Der Wagen is rund 3000€ billiger, als vergleichbare PKWs in Deutschland.

      Ob sich das nun alles lohnt hängt eben von diesen Faktoren ab.

      Grüße RS