Behinderungen
Von: Robby (abgemeldet), 7.1.2008 19:43 Uhr
Hallo,

folgende Frage: Wieviel Euro übernehmen die Krankenkassen, in meinem Fall AOK Brandenburg, für bessere Hörgeräte, wenn man sie benötigt?

Wenn ich zum Beispiel ein Hörgerät für 800 Euro brauche (an sich zwei, da ich auf beiden Ohren schwerhörig bin), hab ich da ne Chance, dass das voll übernommen wird? Und wenn nicht, wieviel dann anteilig?

Danke für eure Antworten

Robby



  1. Antwort von C.J. 14
    Re: Zuschuss oder volle Übernahme bei den Hörgerät
    Hi,

    habe ein paar interessante Urteile zu dem Thema gefunden:
    http://www.schwerhoerigen-netz.de/MAIN/berichte.asp?...

    Ansonsten einfach mal bei der Krankenkasse nachfragen.
    Ich kenne nur noch die Regelung aus 2006. Doch die können sich jedes Jahr ändern.

    Gruß

    Christian
    1 Kommentare
  2. Antwort von Prezioso 3
    Re: Zuschuss oder volle Übernahme bei den Hörgerät
    Hallo!

    Ich trage selbst ein Hörgerät und kann Dir sagen, das grade die AOK Spitzenreiter im Ablehnen von allem möglichen ist.
    Die werden Dir sicher nicht ohne Umwege mehr bezahlen als der Kassensatz ist (erstes Ohr um 430 Euro, zweites Ohr um 330-340 in etwa)

    Die Kassen zahlen einen Festbetrag inkl. Wartungspauschale für den Akustiker, ein Sch... System wie ich finde...

    Man wird bestraft dafür das man ein Handicap hat...


    MfG [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Wolfgang 2
      Re: Zuschuss oder volle Übernahme bei den Hörgerät
      Hallo Robby,

      falls Du das gerät auch beruflich benötigst und schwerbehindert/gleichgestellt bist, solltest du Dich mal an das integrationsamt wenden.

      &Tschüß

      Wolfgang
      2 Kommentare
      • von Robby (abgemeldet) 0
        Re^2: Zuschuss oder volle Übernahme bei den Hörger
        Mein Arbeitgeber hat ein Schreiben mir gegeben, dass ich nur übernommen werde, wenn ich bessere Hörgeräte habe bzw. besser hören kann...

        das Arbeitsamt zahlt nicht, die Krankenkasse auch net, weil ich erst 2004 neue HG bekam... tja, da sieht es schlecht aus... das Versorgungsamt müsst aber auch noch mal einen neuen Schwerbehindertenausweis erstellen...
        trotzdem werden die mir auch net helfen oder was skönnt ich denen erzählen?
      • von nettegila (abgemeldet) 5
        Re^3: Zuschuss oder volle Übernahme bei den Hörger
        Hallo, Robby,
        bin zwar schon lange aus dem Arbeitsleben raus und trage schon fast über 30 Jahre ein Hörgerät und weiß, daß die Krankenkasse einen Zuschuß von ca. 300,-- Euro zahlt und nimmst Du ein besseres Gerät, dann zahlst Du den Rest dazu, das wird man aber mit der Krankenkasse regeln, jedenfalls ist es so, daß der HNO-Arzt und die Krankenkasse nur alle 6 Jahre ein neues Hörgerät genehmigen.
        Je nach Schweregrad der Schwerhörigkeit (die der HNO-Arzt festlegt) kann man dann beim zuständigen Versorgungsamt den Schwerbehindertenausweis beantragen. Vorteile sind, jenachdem wie alt Du bist, ab 60 in Altersrente, ermäßigte Eintritte bei Veranstaltungen und im Arbeitsleben Kündigungsschutz und mehr Tage Urlaub.
        Mehr weiß ich im Moment nicht.

        Viel Glück
        nettegila [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]