Behörden
Von: ΙnоХ11, 28.1.2012 12:06 Uhr
hi,


folgendes:

Ich mache meinen Indstriemeister in Pharmazie, Berufsbegleitende Fortbildung

Jetzt hatte ich die ersten 6 Monaten 11% fehlzeiten und das Bafög verlangt wegen den fehlzeiten 800 euro zurück.

das war aber 2010 und jetzt habe ich von Anfang der Fortbildung bis jetzt 9% fehlzeiten, sprich von 2010-2012.

Kann Bafög einfach für die ersten Monate geld zurück verlangen? sprich die fortbildung nach ihren ermessen so aufteilen das ich im nachteil bin. In meinem Fortbildungsvertrag steht nichts davon das die Fortbildung aufgeteilt ist in abschnitten, ich musste nur nach den ersten 6 Monaten einen Basisprüfung ablegen.


Zählen die 10% fehlzeiten nicht für die gesamte fortbildung?



  1. Antwort von fіgurаlіѕ 0
    Re: BAFÖG Rückzahlung
    Hallo,

    habe mal ein bisschen rumgeschaut: Die 10%-Regelung bezieht sich ja auf unentschuldigtes Fehlen (bei Krankheit etc. sind es ja 30%), und da ist es, soweit ich weiß, schon rechtens, dass Du zurückzahlen musst. Die Aufteilung der Fehlzeiten erfolgt nicht willkürlich, sondern nach Kalenderjahren.

    Wenn Deine Fehlgründe andere Ursachen haben sollten, müsstest Du mit Deiner Schule reden, ob da vielleicht doch die Fehlzeiten "entschuldigt" waren (s.o.)

    LG
    figuralis
    3 Kommentare
    • von ΙnоХ11 0
      Re^2: BAFÖG Rückzahlung
      hi,

      ich hatte im ersten jahr auch ein paar tage fehlzeiten, weil meine freundin schwanger war und der wohnsitz meiner freundin 230 km weit weg war. in der ferien zeit konnte ich mir kein urlaub nehmen da das gesetz eltern mit Kindern aus sozialen gesichtspunkte vorzieht.

      deswegen musste ich mir ausserhalb der ferien ulraub nehmen und somit habe ich die schule nicht besucht wärend der zeit......kann ich da schreiben aus familären gründen? so das die tage nachträglich entschuldig werden. hab mal gelesen das bei Berufsbegleitender Fortbildung familäregründe als entschuldigt gelten.

      hmm werd morgen nochmal bei der schule vorbei fahren und schauen ob ich da was regeln kann.

      Das neue Bafög ist zwar gut und ich kann die überwachung auch verstehen, nur ist es für manch einen schwer der schichtarbeit hat, allein verdiehner, ein auto nur und dann noch ein kleines kind zu hause alles unter einem dach zu planen :( . und woher ich die 800,00 euro nehme ist auch noch unklar zumindenst hab ich noch 4 woche zeit das geld auf zu treiben.......naja mal schauen

      vielen dank für deine antwort, das mit den Kalenderjahr wusste ich noch nicht, hoffe mal den 1% von 2010 krieg ich noch nachträglich gedrückt.
    • Re^3: BAFÖG Rückzahlung
      Hi,

      die Schwangerschaft selbst wird sicherlich nicht als Grund fürs Bafög-Amt angesehen werden, Familie beginnt erst, wenn das Kind da ist!

      Und das mit dem Urlaub außerhalb der Ferienzeit ist auch kritisch - da hättest Du bei Deinem Arbeitgeber nachbohren sollen, ob das in Deinem Fall nicht doch möglich ist, Urlaub in den Schulferien zu bekommen.

      Drück Dir trotzdem die Daumen, dass das 1% Fehlzeit zu viel vielleicht nach Rücksprache mit der Schule und bei einem gutwilligen Sachbearbeiter noch wegkommen. Wenn nicht, solltest Du für die 800 Euro Ratenzahlung anbieten - bei uns (habe mit Stipendien zu tun) geht das meistens.

      LG
      figuralis
    • von ΙnоХ11 0
      Re^2: BAFÖG Rückzahlung
      hi,

      ich bins nochmal, das mit dem kalenderjahr hat mir keine ruhe gelassen.

      also laut kalenderjahren hab ich

      im jahr 2010 9% fehlzeiten
      im Jahr 2011 8% fehlzeiten

      werde jetzt wiederspruch einlegen, gegen die zeit aufteilung vom Bafög 01.01.2010-19.10.2010 und vom 15.11.2010-01.10.2011 .
      von der schule werde ich zwei formulare anfordern von 2010 einmal und 2011. wenn dann auch bitte richtig und lückenlos XD

      thx nochmal für die Info
  2. Antwort von ѕtеfаnіеl 0
    Re: BAFÖG Rückzahlung
    Hallo,

    BAfög wird nicht für die gesamte Auslbildung gewährt, sondern für den Bewilligungszeitraum von 1 jahr. Schau auf den entsprechenden Bescheid. Wenn du in diesem Bewilligungszeitraum die gestatteten Fehlzeiten überschritten hast, musst du die Zahlungen zurückerstatten.

    mfg
    Stefaniel
    2 Kommentare
    • von ΙnоХ11 0
      Re^2: BAFÖG Rückzahlung
      hi,

      Bewelligigungszeit von 02.2010 - 10.2012
      wieso machen die dann auf einmal eine aufteilung
      vom 01.2010-10.2010 ???
      jährlich habe ich so ein bescheidt von denen bekommen, also ende 2010, ende 2011, da steht nicht von einer Kürzung oder so, denke mal das kommt in den bescheidt 2012
    • Re^3: BAFÖG Rückzahlung
      leider gehen die dennoch vom Bewilligungszeitraum 1 Jahr aus. Ich habe es schon erlebt, dass die nach 4 jahren noch Nachzahlungsforderungen gestellt haben.

      St.
  3. Antwort von tіnаѕtаr33 0
    Re: BAFÖG Rückzahlung
    Hallo,
    die regelmäßige Teilnahme an Veranstaltungen ist für den Erhalt der staatlichen Unterstützung sehr wichtig. Denn nur durch regelmäßige Teilnahme kann gesichert werden, dass die geförderten Teilnehmer später auch den Abschluss schaffen.
    Natürlich kann das zuständige Amt nicht einfach willkürlich Fehlzeiten in einem bestimmten Zeitraum zusammenfassen. Aber die 6-Monats-Grenze ist keine willkürliche Grenze. In den rechtlichen Grundlagen für die Förderung ist festgelegt, dass spätestens nach 6 Monaten ein Teilnahmenachweis erbracht werden muss. Diese Information müsste eigentlich auch in Ihrem Förderungsbescheid stehen - schauen Sie da noch einmal rein.
    11% Fehlzeit ist natürlich schon Einiges - hat es hierfür einen plausiblen Grund gegeben? Dann lohnt es sich, noch einmal zum Amt zu gehen und um Berücksichtigung der Gründe für die Fehlzeiten zu bitten. Allerdings gilt auch hier: Solchen Dinge müssen eigentlich vorher angegeben werden (also z. B. zum Zeitpunkt einer Krankschreibung, oder wenn absehbar ist, dass die Fehlzeiten zu hoch sind).
    Wenn es keine besonderen Gründe für Ihre Fehlzeiten gibt, werden Sie die 800 EUR wohl erstatten müssen.
    Allerdings wundert es mich, dass diese Forderung erst jetzt kommt - wenn Sie sagen, dass Ihre Ausbildung bereits 2010 begonnen hat, hätte die Rückforderung eigentlich spätestens in der 2. Hälfte 2011 kommen müssen...
    Viele Grüße
    tinastar
    1 Kommentare
    • von ΙnоХ11 0
      Re^2: BAFÖG Rückzahlung
      hi,

      erstmal vielen dank für deine detalierte antwort, hätte mal genauer lesen müssen. Nur hätten die das im §9 AFBG mal genauer hinschreiben können, den von den 10% hab ich erst wärend der fortbildung erfahren....

      find es mittlerweile (3tage nachgedacht) egal was die verlangen.....der meiste teil ist eh vom kredit, und den muss ich sowieso voll zurück zahlen, weil beim meisterstück der 25% erlass nicht gilt, hab ich grad gelesen. naja ist nur hart das die einem nur 4 wochen zeit lassen aber auch gerecht....scheiss auf staatliche hilfe. wenn ich nächstes jahr meinen Bachlor mache bezahl ich den selben und geh den ganzen stress aus dem weg....
      XD vielen dank an alle die mir geantwortet haben, am anfang hab ich es nicht verstanden aber jetzt ist mir einiges klar, zumindenst prüfen die genau wo unsere steuergelder hingehn XD