Bildung & Ausbildung
Von: ЅіllүΡ, 2.3.2012 17:01 Uhr
Hallo Liebe Leute,

meine Tochter nimmt demnächst an der Prüfung für die Aufnahme in den M-Zweig Jahrgangsstufe 7 teil. Sie besucht die 6. Klasse an einer Haupt/Mittelschule in Bayern.
Von den Lehrern kam nur der Hinweis es könne alles dran kommen; Stoff von der 1. bis zur 6. Klasse . Ich nehme aber mal einfach an, Schwerpunkt liegt auf dem Stoff der 5. und 6. Klasse. Trotzdem ist das ja ein weites Feld. Nachdem das ja erst seit letztem Schuljahr praktiziert wird, existieren nirgendwo Beispielaufgaben. Zumindest bin ich nicht fündig geworden.
Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen? Vielen Dank schon mal

SillyP



  1. Antwort von Βаrnеү12345 2
    Re: M-Zweig Prüfung , Bayern
    Bei meinem sohn reichte das Zeugnis, Von einer Prüfung weiß ich nichts. Das Ganze wurde dann noch einmal ein einer Lehrerkonferenz besprochen. Fertig. Am Bayrischen M-Zug wird ja damit geworben, dass die Kijnder je jach Leistung jedes Jahr wechseln können, ohne irgendwie am Unterricht etwas zusätzliches machen zu müssen. Eben ohne Prüfungen! Nur den Leistungen des Kindes angemessen. Ich weiß auch von einem Fall, wo die Klassenlehrerin streng gegen einen Wechsel in den M-Zug war, die Lehrerkonferenz aber anders entschieden hat und das Kind problemlos den M-Zug geschafft hat.
    12 Kommentare
    • Re^2: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hallo Barney,

      deine Antwort ist nicht hilfreich. Hier siehst du wie die Zugangsvoraussetzungen in die M7 sind. http://www.km.bayern.de/ministerium/schule-und-ausbi... Die Entscheidung über die Lehrerkonferenz wurde geändert, angeblich weil es ungerecht zuging. Man wollte eben gerade die Probleme Ablauf wie du ihn beschreibst, dass der Lehrer dagegen ist und die Konferenz dafür, abschaffen. Seit dem letzten Schuljahr ist das in Bayern nun so. Da meine Tochter nun eben halt drei 3er im Zwischenzeugnis hat, kann sie laut aktuellem Stand nicht in die M7. Wir könnten jetzt bis zum Jahreszeugnis abwarten, wenn sie dann in einem Hauptfach einen 2er hat , könnte sie gehen. Oder aber wir machen es eben mit der Prüfung, dann hat sie eine Chance mehr. Man kann sich mit der Prüfung auch nicht verschlechtern. Wenn man eine 4 schreibt und hat im Zeugnis eine 3, gilt weiter die 3.

      Bitte nur Antworten von Leuten, die schon mal die ERfahrung gemacht haben.

      Danke

      Sylvia
    • Re^3: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Das war meine Erfahrubng. Dass sich das geändert hat wusste ich nicht!
    • Re^3: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hi,

      ich habe jetzt ein bisschen mit meiner Antwort gezögert, weil ich gar keine Erfahrung mit dem M-Zweig habe, ja ich bin nicht einmal Hauptschullehrerin. Ich lehre an einer FOS/BOS.

      Es steht Dir also frei, hier nicht weiterzulesen, denn es folgen nur Vermutungen.

      Meine erste Vermutung ist diese: Wenn es diese Prüfung erst seit vorigem Jahr gibt, dann kann es keine Beipielaufgaben geben - einfach, weil noch keine da sind. Abschlussprüfungsaufgaben werden von Lehrbuchverlagen veröffentlicht, aber um sowas geht es hier ja nicht.
      Eine weitere Vermutung ist, dass diese Prüfung von den Lehrern der Schule erstellt wird. Da gibt es dann auch nichts zu veröffentlichen. Man kann die mal fragen, aber die werden das nicht hergeben.
      Wenn die Prüfung von den Lehrern erstellt wird (was ich für sehr wahrscheinlich halte), dann ist das aus zwei Gründen eine gute Sache: 1. ist die Auskunft über den Inhalt, die du bekommen hast, sehr verlässlich, denn die stammt aus der Quelle.
      2. ist Deiner Tochter die Art und Weise, wie da Aufgaben gestellt weden, bekannt und vertraut. Die Gefahr, die Aufgabenstellung misszuverstehen, ist gering.

      Wenn Deine Tochter den angekündigten Stoff beherrscht, braucht sie keine Übungsaufgaben. Wenn sie meint/ Du meinst, sie braucht Üausdrücklich extra Übungsaufgaben, dann hat sie ein ganz anderes Problem. Nämlich enteder mit dem Verstehen von Aufgaben oder mit dem Stoff. In beiden Fällen wäre M7 nichts für sie - aber bei den Zeugnisnoten ist es eher unwahrscheinlich, die Noten sind ja gut.

      die Franzi
    • Re^4: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Danke Franzi,

      meine Tochter heißt übrigens auch so!
      Ja also es wär ja schön, wenn die Lehrer die Aufgaben selber gemacht hätten dann hätte sie in der Tat den Vorteil, dass die Aufgabenstellung evtl bekannt sein könnte. Tatsächlich ist es aber so, dass die Aufgaben ( Lt. Aussage der Lehrkraft) in einer vom Schulamt gebildetet Kommission erstellt werden.

      Also, ich denke, wenn ich schon Kommission höre dann gibt das wieder so verkopftes Zeug, je länger solche Leute auf die Menschheit losgelassen werden und je länger sie überlegen können desto bescheuerter werden die Fragen. Entschuldigung an alle "Beamten" die hier mitlesen. Ist nicht persönlich gemeint. Liegt wahrscheinlich in der Natur der Sache.

      Dass es da keine Übungsaufgaben geben kann, die man im Buchhandel kauft ist ja klar. Schön wär halt, wenn man irgendwoher eine Liste hätte was man alles können sollte nach Themengebieten.

      Naja wird schon werden

      Sylvia
    • Re^5: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hi, wenn die Lehrer die Aufgaben selber gemacht hätten dann hätte sie in der Tat den Vorteil, dass die Aufgabenstellung evtl bekannt sein könnte.
      Sie würde dann nicht die AUFGABE kennen. Sie wüde dann nur den Stil kennen. Der Inhalt wäre immer etwas, das in der angegebenen ZEit im Unterricht dran war. Also, ich denke, wenn ich schon Kommission höre dann gibt das wieder so verkopftes Zeug, je länger solche Leute auf die Menschheit losgelassen werden und je länger sie überlegen können desto bescheuerter werden die Fragen.
      Danke für die Blumen. "Kommission" bedeutet, dass das Ministerium Lehrer damit beauftragt, die Aufgaben zu erstellen, ganz normale Lehrer an ganz normalen Schulen, die sich über diese Zusatzarbeit wie blöd freuen. Ich war schon ein paarmal in so einer Kommission, aber für andere Schultypen. Entschuldigung an alle "Beamten" die hier mitlesen. Ist nicht persönlich gemeint. Liegt wahrscheinlich in der Natur der Sache.
      Ich schreibe mit. und ohne Anführungszeichen bitte. enn man irgendwoher eine Liste hätte was man alles können sollte nach Themengebieten.
      Die heißt Lehrplan ud kann im Internet runtergeladen werden.

      die Franzi
    • Re^6: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hi Franzi,

      komm, nimms doch nicht so schwer! Ohje, Lehrer müssen also in diese Kommision. Na herzlichen Glückwunsch dann auch. Also gut ich nehm alles zurück! Nicht böse sein. Ich hab aber auch schon viel erlebt mit vier Kindern und vielen Lehrern. Mein großer studiert und ich hab auch noch kleineres Gemüse. Mir geht bei uns im SChulsystem einiges auf die Nerven. Oft werden die Kinder beschämt und sie können dan einfach nicht ihre Leistung abrufen. Aber mir ist bewusst, dass die Lehrer an vorderster Front arbeiten und oft das "Füllhorn" des Kultusministeriums über ihnen ausgegossen wird...shit happens...

      Wir werdens schon schaffen...
      #
      Sylvia
    • Re^6: M-Zweig Prüfung , Bayern
      ..und ja Lehrplan sagt mir schon was. Ich bin Stammgast auf KM und ISB - Seiten Aber gibts einen Lehrplan zwischen Hauptschule und M-Zweig? Ach so....Ich denke falsch, es ist wirklich nur der Hauptschullehrplan der gekonnt werden muss, dann klappt es?!
      Kann ja sein , dass es so ist. Nur der Ruf der Prüfung ist ein anderer. Der Ruf , der ihr vorrauseilt ist, dass es schwieriger ist als 6. Klasse Hauptschulstoff.Uns deshalb die Frage.

      Sylvia
    • Re^7: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hallo Silly, Der Ruf , der ihr vorrauseilt ist, dass es schwieriger ist als 6.
      Klasse Hauptschulstoff
      Deine Tochter will ja auch auf den M-Zweig, der ja mit der Realschule vergleichbar sein soll. Also muss das ja automatisch schwerer sein. Nicht in dem Sinne, dass da Wissen verlangt wird, das man in der Hauptschule nicht gelernt hat, sondern vom Denken anspruchsvoller! Du reagierst auf die Wiederlegung Deiner Ansichten recht gereizt! Habe übrigens nicht immer die besten Erfahrungen mit den Lehrern gemacht. Die können die Noten manchmal auch "steuern". Deshalb finde ich eine Zentrale Prüfung grundsätzlich besser! Hast Du Angst, dass Du keinen Einfluss auf das Ergebnis hast, wie bei einem Lehrer, der Dir gegenüber steht? Oder denke ich da falsch? Habe studiert!
    • Re^8: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hi, Also muss das ja automatisch schwerer sein. [...] vom Denken anspruchsvoller!
      Nein.

      die Franzi
    • Re^8: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hallo Barney,

      ich habe schon viel gesehen bei uns in den SChulen. Viel Gutes aber auch viel Schlechtes. Ich denke natürlich , dass es gerecht zugeht. Wenn die Lehrerin einen aber "vorbereitet" mit den Worten: Bin mal gespannt, was heuer drankommt. Letztes Jahr haben wir uns beschwert, weil die Aufgaben viel zu schwer waren für die Kinder, dann ist man schon etwas verunsichert. Das wärst Du sicher auch, oder?


      Sylvia
    • Re^7: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hi,

      man kann, darf und wird von deiner Tochter nichts anderes verlangen, als den Stoff, den sie laut Lehrplan bis jetzt in der Grund- und Hauptschule zu lernen hatte. Das hat die Lehrkrft ja auch schon gesagt.

      Für den M-Zweig qualifizier ich mich mit genügend guten Noten auf einem bestimmten Zeugnis. Wenn die nicht reichen, kann ich unter bestimmten Bedingungen eine Prüfung ablegen. Warum sollte die Prüfung anderen Stoff verlangen als der Unterricht, der zum Zeugnis geführt hat?

      Natürlich hat die Prüfung einen schlechten Ruf, aus zwei Gründen.
      1. Sie wird von Schülern besucht, die schon die 6. Klasse schwer fanden. Warumn sollteb sie die Prüfung plötzlich leicht finden? Die Prüfung verlangt ja den gleichen Stoff.
      2. Schüler sind Schüler. Sie lernen den Stoff für die nächste Schulaufgabe und vergesen ihn dann. Manchmal lernen sie auch für die nächste Stunde, wenn sie eine Ex oder Ausfragen befürchten. Wissen in Schülerköpfen hat also eine kurze Überlebenszeit. Und für die Prüfung müssen sie plötzlich alles können.

      Was meinst Du, was das für eine WAuswirkung auf die Prüfungsergebnisse hat?

      die Franzi
    • Re^5: M-Zweig Prüfung , Bayern
      Hallo Silly, wenn ich schon Kommission höre dann gibt das wieder so verkopftes
      Zeug, je länger solche Leute auf die Menschheit losgelassen werden und
      je länger sie überlegen können desto bescheuerter werden die Fragen
      Also ich hab auch Staatliche Prüfungen absolviert, meine Kinder auch. Nach allem was ich weiß, werden die Prüfungsaufgaben von ausgesuchten Lehrern eingereicht und die Kommision sucht aus den eingesandten Aufgaben welche für die Prüfung aus. Also da scheinst Du mir ein paar Vorurteile zu haben