BWL & VWL
Von: stefan, 24.2.2006 12:39 Uhr
Ich bereite mich gerade auf eine Prüfung vor und habe folgendes Problem:
Es wurde in meinem Seminar vorgeschlagen Bereichsziele und -maßnahmen in einer Handelsunternehmung an Hand des Kennzahlensystems von DuPont festzumachen.
Also ausgehend vom ROI sollen unternehmerische Entscheidungen bis auf einzelne Abteilungsrentabilitäten runter gebrochen werden.
Über die Optimierung von bspw. Flächenproduktivitäten (u.a.) einzelner Warengruppen soll im Sinne einer Profit Center Konzeption Rentabilitäten der Abteilungen verbessert werden, um die Gesamtrentabilität des Unternehmens zu steigern.

Was mir in diesem Zusammenhang problematisch erscheint ist die Tatsache, dass das DuPont System dann als in die Zukunft gerichtetes Instrument verstanden wird. Für mich ist es allerdings ein rein vergangenheitsorientiertes Konzept.
Darüber hinaus erachte ich die Profit Center Konzeption in Verbindung mit dem ROI als konträr zum Konzept des EVA.
Für mich ist der EVA das geeignetere Performancemaß, gerade auch für die (Rentabilitäts-) Bewertung von Abteilungen, die gestalterischen Spielraum haben und gewinnorientiert (sowohl im eigenen aber auch gesamtunternehmerischen Sinne) arbeiten. Denn mit dem EVA Konzept sind für mich gesamtunternehmerische Ziele eher auf einzelne Abteilungen übertragbar als mit dem ROI (bspw. über Entlohnungsmodelle für Abteilungsmanager).
Für mich scheint also das EVA Konzept, das Performancemaß ROI abgelöst zu haben.
Ein praktisches Beispiel, was meine These (meiner Meinung nach) stützt, ist die Tatsache, dass die METRO GROUP oder auch die Allianz Gruppe ihre Konzernsteuerung am EVA Wert ausrichtet.

Kann mir vielleicht jemand verdeutlichen, ob eine Orientierung am ROI in Bezug auf Unternehmensentscheidungen mit dem Ziel der Gewinnorientierung und/oder Rentabilitätssteigerung (des Kapitals) einer Orientierung am EVA widerspricht? Ob sich beide Konzepte gegenseitig ausschließen und was Vor- oder auch Nachteile beider Werte als Performancemaße sind?
Und vielleicht hat irgendjemand noch einen Tipp welches Handelsunternehmen beispielhaft für das eine oder andere Konzept herangezogen werden könnten.

Vielen Dank im Voraus!
Stefan