BWL & VWL
Von: kаuѕеr, 28.11.2012 13:01 Uhr
Hallo,

meinem Wissen nach wird eine Warenrückgabe in der Regel so behandelt:

Ware wird zunächst verkauft => Rechnung dazu => Unternehmen hat einen Umsatz gemacht

Kunde widerruft Bestellung und Ware wird zurückgegeben => Unternehmen erstellt Gutschrift => Umsatz des Unternehmens wird wieder geschmälert, da der Vertrag nach Rückgabe nichtig ist

Gewinnermittlung nach EÜR (falls es eine Rolle spielen sollte)

Jetzt meine Frage: Wäre es dadurch nicht theoretisch sogar möglich, dass ein Unternehmen einen negativen Umsatz in einer Periode aufweist?

Bsp.: Gegen Ende der Periode 1 (z.B. Jahr 2012) bestellt ein Kunde etwas und widerruft am Anfang der Periode 2 (Jahr 2013) die Bestellung. Wenn das Unternehmen in der 2. Periode (2013) keine weiteren Bestellungen hat, müsste der Umsatz in 2013 negativ sein, oder? Die Rückgabe der Ware müsste ja in 2013 verbucht werden.

Ist jetzt sehr theoretisch und realitätsfern, aber möglich wäre der Fall!? Oder liegt hier irgendwo ein Denkfehler vor?



  1. Antwort von Νаѕеwеіѕ 0
    Re: Negativer Umsatz möglich?
    Ja ist möglich und garnicht so abwägig, kann zum bdeispiel in der nächsten zeit bei Mediamarkt online Passieren.


    Zitat von
    http://www.stern.de/wirtschaft/geld/unternehmen-in-d...

    uf der Facebookseite von Media Markt diskutierten Hunderte Nutzer offen, ob und wie man das Gewinnspiel am besten zum eigenen Vorteil ausnutzen könnte. "Wenn zehn Verwandte gleichzeitig ein Mac Book Pro bestellen, ist doch die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass man eins umsonst bekommt. Dann können die anderen neun via Fernabsatzgesetz die Geräte zurückgeben", schrieb ein User. Nachdem das Facebook-Team von Media Markt verkündet hatte, alle Gewinner seien benachrichtigt, tauschten sich diverse Nicht-Gewinner in entsprechenden Foren über die einfachste Storno-Methode aus.

    Wie viele Kunden tatsächlich ihre Bestellung stornierten, ist noch nicht bekannt. Eine Media Markt-Sprecherin sagt stern.de auf Anfrage lediglich, die Aktion sei gut gelaufen. Zur Zahl der Stornierungen wollte sie sich nicht äußern, dafür sei es noch zu früh. Schließlich sind die 14 Tage noch lange nicht um.
    4 Kommentare
    • von С-Ρunkt 0
      Re^2: Negativer Umsatz möglich?
      Ja ist möglich und garnicht so abwägig, kann zum bdeispiel in
      der nächsten zeit bei Mediamarkt online Passieren.
      Wenn Mediamarkt ausschließlich derartige Aktionen betreiben würde, könntest Du recht haben. Da der Laden aber pro Sekunde mehr Umsatz macht als die paar Mac Books kosten, geht die Theorie weit an der Realität vorbei.
    • Re^3: Negativer Umsatz möglich?
      Hi,

      es ging hier nur ums Onlinegeschäft nicht um die Filialen, diese sind einzelne Geschäftseinheiten.
    • von С-Ρunkt 0
      Re^4: Negativer Umsatz möglich?
      es ging hier nur ums Onlinegeschäft nicht um die Filialen,
      diese sind einzelne Geschäftseinheiten.
      Die e-Commerce-Sparte von Media Saturn hat im 3. Quartal einen Umsatz von knapp 160 Mio. gemacht. Davon entfielen auf Media Markt E-Business GmbH im Zweifel mehr als 50 Mio. Wie ich sagte: die paar Mac Books fallen da nicht ins Gewicht.
    • von kаuѕеr 0
      Re^5: Negativer Umsatz möglich?
      Erst einmal danke für die Antworten!

      Unabhängig davon, ob es besonders realitätsfern oder realitätsnah nah ist, ein negativer Umsatz ist zumindest in der Theorie also denkbar, da sind wir uns scheinbar alle einig :-)