Deutsche Sprache
Von: Ѕүlνіа-Ιnѕеl (abgemeldet), 18.3.2002 21:28 Uhr
Hallo Fachleute !

Ich bin Kassier (?) in einem großen Verein. Das Amt an sich heißt wohl "Kassier", wobei dieser nur teilweise mit Bargeld zu tun hat. Der Rest ist Buchhaltung, Finanzplanung usw.

Unser Schriftführer schreibt nun in jeder Veröffentlichung von der "Kassiererin". Das hört sich für mich mehr nach einem Job im Supermarkt an.

Ich persönlich lege keinen besonderen Wert auf die weibliche Form, aber wenn, dann richtig. Nur, wie heißt es ? Oder gibt es vielleicht gar keinen weiblichen "Kassier" ? Eine männliche "Kassiererin" bei Aldi müßte doch eher "Kassierer" heißen ?

Zugegeben, kein weltbewegendes Thema, aber vielleicht erbarmt sich einer :-)

Gruß,

Sylvia



  1. Antwort von Rеnаtо 1
    Re: Kassier - Kassiererin ???
    Hallo!

    Bei Kassiererin denke ich auch zuerst an eine Ladenkasse...

    Bei uns in der Schweiz nennt man diese Funktion in einem Verein entweder Kassier und Kassierin oder aber in ganz traditionellen Vereinen auch Quästor und Quästorin/Quästora. Auch Kassenwart/Kassenwartin sind mir schon begegnet.

    Gruss
    Renato
    2 Kommentare
    • von Ѕүlνіа-Ιnѕеl (abgemeldet) 0
      Re^2: Kassier - Kassiererin ???
      Hallo Renato,

      danke für die tollen Vorschläge !

      Das muß ich jetzt mal bei einer Ausschußsitzung anbringen. Meinen Vereinskollegen wird die Kinnlade nach unten fallen *ggg* !

      Viele Grüße,

      Quästorin Sylvia
    • von Μүrіаm (abgemeldet) 0
      Getrocknete Froschpillen gefällig?
      Quästorin Sylvia
      Bei Quästor/Bursar muss ich immer gleich an die Scheibenwelt-Bücher Terry Pratchett denken, wo der irre Quästor der Unsichtbaren Universität immer getrocknete Froschpillen zur Beruhigung bekommt...

      Myriam
      *dieeintotalerPTERRYfanist*
  2. Antwort von Ѕuѕі 0
    Re: Kassier - Kassiererin ???
    Hallo Sylvia,

    der Duden befindet, dass Kassier/Kassierin südddeutsch, österreichisch und schweizerisch sei für a) Kassierer/Kassiererin und b) Kassenwart. Für Kassenwart gibt er keine weibliche Form an (ob das Amt im Norden wohl keine Frau ausüben kann?).

    In der Bedeutung a) habe ich Kassier allerdings noch nie nicht verwendet gehört. Das scheint mir ein preußisches Gerücht zu sein ;-)

    Grüße
    Susi
    1 Kommentare
    • von Ѕүlνіа-Ιnѕеl (abgemeldet) 0
      Re^2: Kassier - Kassiererin ???
      Hallo Susi,

      danke - habe herzlich gelacht :-) Für Kassenwart gibt
      er keine weibliche Form an (ob das Amt im Norden wohl keine
      Frau ausüben kann?).
      Auch in meinem Verein war es nicht ganz selbstverständlich, eine FRAU in diesem Amt zu haben. Die wenigen Frauen im Ausschuß sind ansonsten mehr für "weibliche" Sachen zuständig :-)

      Viele Grüße,

      Sylvia - die sich jetzt Quästorin nennt *ggg*
  3. Antwort von kаrl-һеіnz ѕсһäfеr (abgemeldet) 0
    Re: Kassier - Kassiererin ???
    hi,
    wenn wir das dann mal beim fruehstueck diskutieren: wuerdest du mir dann auch mal die salzstreuerin reichen?
    gruss
    khs
    • Antwort von drаmbеldіеr 1
      Re: Kassier - Kassiererin ???
      Hallo Sylvia,

      das heißt ohne jeden Zweifel "Kassier", wie sich sogar literarisch belegen lässt: http://www.festpark.de/p027.html. Somit ist "Kassierin" genauso richtig, wobei das meinem Sprachgefühl etwas zuwiderläuft.

      Gruß Ralf (Hilfskassier)
      • Antwort von Ρіеrrе Ѕаffаrnіа (abgemeldet) 0
        Re: Kassier - Kassiererin ???
        Halli Hallo,

        der Duden spricht davon, dass es eigentlich Kassierer und Kassiererin heißt, während die kürzeren Ausdrücke "Kassier" und "Kassierin" die Versionen für Süddeutschland, Österreich und die Schweiz sind. Es scheint sich aber generell das Süddeutsch/Österreichische "Kassier/-in" durchzusetzen.

        Zur anderen Frage, ob man Kassier(er)-IN zu dir sagen muss: Prinzipiell kann man auch davon ausgehen, dass ein Begriff ohne dem Phonem "IN" ein neutraler Begriff (für m & f) ist. Die Tendenz geht aber wie man weiß immer mehr in die Richtung, männliche und weibliche Formen zu differenzieren.

        Mit anderen Worten bist du sowohl KASSIER als auch KASSIERER als auch KASSIERERIN als auch KASSIERIN. Die Frage ist nur: Wie fühlst DU dich?

        ciao,
        Pierre
        • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
          Re: Kassier - Kassiererin ???
          Hallo Sylvia,

          warum sprichst du uns Mit-Dummköpfe immer als Fachleute an?

          Nachdem ich zu später Stunde hier reinstolpere, schon viele schlaue Antworten vorfinde - die ich nicht alle nachgelesen habe ;-) - stelle ich fest:

          Zunächst hat mich deine Frage überrascht. Ich bin noch in der Zeit aufgewachsen, wo man Lehrer, Schüler, Bewohner, usw., also auch Kassierer sagte, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wes Geschlechtes die Person ist. Nur wenn man das Geschlecht wusste und Wert darauf legte, dies festzuhalten, war von Lehrerin ... Kassiererin die Rede.

          Das Wort Kassier habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gehört. Und dass, obwohl ich im Rheinland und im Ruhrgebiet aufwuchs, zeitweise in München und Nürnberg wohnte und nun in Braunschweig (klick!) lebe. Da ich aus dem im Artikel hier drüber genannten Grund neuerdings häufiger Duden-Nutzer bin, der späten Sunde und der Faulheit zuliebe hier nur zwei kopierte Zeilen:

          Kas|sier, der; -s, -e <ital.> (österr., schweiz., südd. häufig für Kassierer)

          Kas|sie|rin (österr., schweiz., südd. häufig für Kassiererin)

          Gäähhn!
          Gute Nacht!
          Lothar
          1 Kommentare
          • von Ѕүlνіа-Ιnѕеl (abgemeldet) 0
            Re^2: Kassier - Kassiererin ???
            Hallo Lothar,

            wie stehst Du nur den Unterricht heute durch - oder hast Du erst ab der 3. Stunde *fg* ?
            warum sprichst du uns Mit-Dummköpfe immer als Fachleute an?
            Eine gewisse Ironie ist dabei, aber mehrheitlich antworten - je nach Brett - ja tatsächlich Leute, die fachlich besser informiert sind als ich. Sonst könnte ich mir die Frage ja sparen. Bist Du etwas genervt von den Pseudo-Fachleuten, die man überall so trifft ?
            Zunächst hat mich deine Frage überrascht. Ich bin noch in der
            Zeit aufgewachsen, wo man Lehrer, Schüler, Bewohner, usw.,
            also auch Kassierer sagte, ohne sich Gedanken darüber zu
            machen, wes Geschlechtes die Person ist. Nur wenn man das
            Geschlecht wusste und Wert darauf legte, dies festzuhalten,
            war von Lehrerin ... Kassiererin die Rede.
            Ja, ich auch :-)

            ICH habe mir da keine Gedanken gemacht, das Amt heißt hier bei den Vereinen definitiv "Kassier". Meinetwegen hätte man da nichts ändern müssen. Der Schriftführer hat es wohl gut gemeint und eine Kassiererin daraus gemacht, was mir nicht gefällt, denn es ist schlicht eine andere Ecke. Das eine ist ein Beruf, das andere ein Amt wirklich nur unwesentlich ähnlichen Aufgaben - jedenfalls in meinem Fall.

            Da es regelmäßige Presse- und interne Berichte gibt, stolpere ich eben häufig darüber.

            Ich habe aber kein größeres Problem damit :-)

            Schönen Tag noch, Gruß,

            Sylvia
        • Antwort von Ѕүlνіа-Ιnѕеl (abgemeldet) 0
          Danke !
          Hallo an alle,

          danke für die Vorschläge *freu* !

          Froschpillen (oder so...) passen perfekt *rofl* !

          Viele Grüße,

          Sylvia [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]