Ernährung
Von: Μе1510, 19.4.2011 22:47 Uhr
Ich habe eine Frage: Vor ca. 4 Wochen wurde bei mir Diabetes Typ 2 festgestellt. Erste Therapie abnehmen.
So ein Blutzuckermessgerät hab ich zur Kontrolle mitbekommen.
Gestern hab ich spaßeshalber vor und nach dem essen gemessen:
Vor: 79
1 Stunde nach dem Essen (Hühnchenbrustfilet mit 1TL scharfe Soße, Radieschen und Buchweizen): 98 – das wahr um 21.15uhr

Heute morgen um halb 8 hatte ich 107!! Warum war der Wert morgens höher als am Abend zuvor??????

Liegt das vll an der Fettverbrennung (hab in der Zeit schon 5 kg abgenommen) ?? oder muss ich mir Sorgen machen??

Danke!



  1. Antwort von Ρеtеr Ѕtасһ 0
    Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
    Hallo Me1510
    Dein Blutzuckerinstrument zeigt dir nur den Augenblickswert an und der kann schon mal um 10 varieren.2. schüttet nachts deine Leber Zucker aus der treibt den Wert auch noch hoch.Ich nehme nachts vor dem schlafen gehen ein Langzeitinsulin das hilft und vor den Mahlzeiten das normale Insulin.Ichdarf essen was ich will nur muß ich eben dementsprechend spritzen.Tagebuch führen ist sehr wichtig Ich habe einen Hb1c Wertvon 6,4
    Gruß Peter
    • Antwort von Ρеtеr (abgemeldet) 0
      Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
      Hallo,

      die Werte sind ok.
      Nüchtern sollen die Werte nicht über 130 mg/% sein, 1Stunde nach dem Essen nicht über 160mg/%.
      Dass der Wert morgens 107 war, liegt wahrscheinlich an der "Gegenregulation" der Leber. Die achtet auch nachts darauf, dass es nicht zu einer Unterzuckerung kommt und gibt bei Bedarf bis zu 30mg Glucose frei. Deshalb sind, bei strenger BZ-Einstellung, die Werte morgens auch mal höher.

      Gruß
      Peter
      • Antwort von Wеіһnасһtеn (abgemeldet) 0
        Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
        Sehr geehrter Me1510,

        nach Ihrer Schilderung handelt es sich bei Ihnen um einen Typ 2 - auch Altersdiabetes genannt. Hierbei lässt die eigene Insulinbildung zur Regulierung des Blutzuckers langsam nach.
        Der Blutzucker jedes erwachsenen Menschen sollte normalerweise nüchtern ca. 80 mg/dl und circa 2 Stunden nach einer Mahlzeit maximal 130/140 mg/dl betragen.
        Sind, wie in Ihrem Fall, die Blutzucker gelegentlich außerhalb dieses Zieles, bedeutet dies, dass Ihre Insulinbilung meist noch ausreichend ist - aber eben nicht immer.
        Und das ist das Problem. Weil der Blutzucker nur ab und zu 'ein bisschen erhöht ist', wägen sich viele Betroffene in einer falschen Sicherheit. Diabetes ist eine chronische Erkrankung, die sehr mild verlaufen kann. Erst nach Jahren der 'immer nur etwas erhöhen Blutzucker' kann sich Diabetes mit seinen Folgeerkrankungen bemerkbar machen.
        Zum jetzigen Zeitpunkt haben Sie die Möglichkeit, mit Bewegung und Gewichtsreduktion ihren Blutzuckerspiegel zu normalisieren.
        Gelingt Ihnen dies nicht dauerhaft, so haben Sie nicht 'gesündigt'. Die Insulinbildung der Bauchspeicheldrüse ist nicht erneuerbar, sie lässt langsam nach.

        Ihr Arzt sollte gemeinsam mit Ihnen entscheiden, wann Medikamente wie Diabetestabletten oder die Insulininjektion für den nächsten Schritt notwendig sind.
        Sehr gut ist, dass Sie bereits Ihren Blutzucker testen. Behalten Sie dies zu unterschiedlichen Zeiten etwa 4 - 6 x wöchentlich bei: nüchtern, unmittelbar vor und circa 2 Stunden nach einer Mahlzeit. Notieren Sie diese Ergebnisse und besprechen Sie nach ca. 3 Monaten, was Ihr Arzt Ihnen anhand dieser Ergebnisse empfiehlt.
        Sorgen machen sollte Sie sich, wenn Sie 'das bisschen Diabetes' ignorieren und damit die Chance versäumen, dass Sie Ihren Diabetes beeinflussen. Ansonsten könnte es irgendwann umgekehrt sein.
        Moderne Diabetesbehandlung erlernen Sie zum Beispiel in Kursen in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis in ihrer Nähe. Fragen Sie beim Deutschen Diabetikerbund (DDB) oder bei Ihrer Krankenkasse nach einer Anschrift.
        Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg bei der Umsetzung meiner Tipps.
        Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gern wieder.
        • Antwort von Τаnја 0
          Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
          Hallo

          Erstmal KOPF HOCH und GLÜCKWUNSCH .. Kopf hoch falls es mal nicht so gut mit den Blutzuckerwerten klappt und du große Lust hast alles zu schlemmen was dir grade süßes in die Finger kommt .. und Glückwunsch für die 5 abgenommenen Kilos ;-)

          Alos was dein leichter Blutzuckeranstieg betrifft: Der Buchweizen wird sehr langsam verstoffwechselt - heißt, er hält sehr lange vor ( auch lange satt ) und deshalb lässt er den BZ langsam ansteigen ( zB Traubenzucker wird schnell verstoffwechselt und ist schnell im Blut aber auch schnell wieder verstoffwechselt). Deshalb ist er zum morgen hin leicht angestiegen.

          Auch ist es dein Körper ist noch in der Umstellphase, es wird sich, wenn du so dran bleibst, auch einpendeln und dann liegt es dran das man ja nachts nicht so aktiv sich bewegt wie tagsüber ( keine Bewegung keine Verbrennung von Kalorien/KH ).

          Und, die Anstiege sind oft nicht oder vllt auch nur im Nachhinein zu erklären ( er steigt unerklärlich an wenn du zB krank wirst ) Der Diabetes verhält sich ab und zu nicht an die Regeln die wir gerne hätten ( oder selber einhalten .. ) ;-)

          Alles Gute weiterhin ... mit dem Diebaes kann sehr sehr gut leben .. schließlich ist man ein ganz süßes Kerlchen *s*

          Noch einen schönen Tag
          • Antwort von Τаnја 0
            • Antwort von Rоlаnd Uһlіg 0
              Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
              Hallo Diabediker,
              die Blutzuckerwerte haben noch nichts mit Diabedes zu
              tun. Nüchtern-Blutzucker bis 100, 2 Stunden nach dem
              Essen bis 135. Beim messen des Blutzucker daran denken
              Messgeräte können bis zu 12% abweichen.
              Viele Grüße
              • Antwort von Wеrnеr Ρаul 0
                Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
                liegt an der nächtlichen Überproduktion von Zucker in der Leber, ein hauptproblem beui Diabetikern - keine Sorge, das haben alle - aber diese Fragen beantwortete der arzt und diabetologe - gehört eigentlich nicht hierher!
                • Antwort von Undіnе57 0
                  Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
                  Hallo Me1510,

                  brauchst Dir keine Sorgen zu machen,direkt nach dem Aufstehen ist er höher als ca. nach 1/2 - 1 Stunde, nüchtern ,natürlich. Das ist normal. Warum weiß ich nicht, frage beim Arzt nach.

                  MfG Undine57
                  • Antwort von bеnе-bіnе 0
                    Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
                    Nein, alles gut, das kann so alles schon sein: Das in diesem Fall erklärende Stichwort lautet "Gluconeogenese". Der Körper ist selbst in der Lage Zucker zu erzeugen. Warum, wieso und weshalb, das würde zu weit führen.
                    Ich habe eine Frage: Vor ca. 4 Wochen wurde bei mir Diabetes
                    Typ 2 festgestellt. Erste Therapie abnehmen.
                    So ein Blutzuckermessgerät hab ich zur Kontrolle mitbekommen.
                    Gestern hab ich spaßeshalber vor und nach dem essen gemessen:
                    Vor: 79
                    1 Stunde nach dem Essen (Hühnchenbrustfilet mit 1TL scharfe
                    Soße, Radieschen und Buchweizen): 98 – das wahr um 21.15uhr

                    Heute morgen um halb 8 hatte ich 107!! Warum war der Wert
                    morgens höher als am Abend zuvor??????
                    • Antwort von һеnnіng 0
                      Re: Diabetes - Blutzuckerwerte
                      Also was ich so sehe hast Du keine zu hohen Zuckerwerte,die sind doch alles im Normbereich!!!!