Ernährung
Von: Vanessa, 27.6.2004 14:31 Uhr
Hi leute!!!
ich habe ein problem ich wiege für meine größe zu viel! ich bin 1,47 groß 12 jahre alt und zu dick, was kann man den da tun ? ich möchte unbedingt dünner werden denn die anderen sind so schlank und ich bin voll der moppel denn ich wiege so über den tag von 42,7 - 44,7kg das finde ich ist eindeutig zu viel. mit sport habe ichs nicht so inliner und schwimmen sind das einzige was ich mache und nicht genug denn ich wiege nicht einen gramm weniger und weniger essen ist auch nicht genug wei ne 0 diät wäre übertrieben, außerdem würde ich die nie durchhalten habt ihr noch einen anderen tipp z. b. zur entschlackung denn meine probleme sind bauch po und oberschenkel da habe ich nämlich schon besenreißerchen außerdem habe ich total spekige hamsterbacken kann es sein das dass auch an meinem zu großem gewicht liegt?
bitte um schnelle hilfe!!!! :-(
ciao Vanessa(12jahre)



  1. Antwort von Wolfgang Dreyer 14
    Re: Diät für 12-jährige
    Hallo Vanessa! bin 1,47 groß 12 jahre alt :und zu dick ... ich wiege so :über den tag von 42,7 - :44,7kg das finde ich ist :eindeutig zu viel.
    Na gut, wenn Du meinst, zu mollig zu sein (so arg viel kann es aber nicht sein), dann solltest Du etwas tun. ne 0 diät wäre übertrieben,
    Mit einer Nulldiät erreichst Du, so eigenartig es auch klingen mag, das genaue Gegenteil. Du wirst Dich nach kurzer Zeit elend fühlen, irgendwann etwas essen und das setzt dann so richtig an. Außerdem tust Du Dir damit hinsichtlich Muskulatur und Wachstum Schlimmes an.

    Pommes (Fett ohne Ende) und Cola (Zucker ohne Ende) sind ab sofort gestrichen, ein gelegentlicher Schokoriegel macht nichts, aber nicht andauernd, nicht als Ersatz für Mahlzeiten. z. b. zur entschlackung...
    Nee, das ist alles Käse. Du brauchst keine Nulldiät, keine Pillen und keine Entschlackung, Du brauchst Bewegung. Das hört sich zwar furchtbar unbequem an, aber es gibt keinen anderen Weg, auch wenn in Zeitschriften alle möglichen Mittelchen angeboten werden. Die kannst Du alle in die Tonne treten, die Anbieter wollen an Dein Taschengeld und spinnen Dir die Hucke voll.

    Bewegung: Schwimmen ist schon mal nicht schlecht, aber das reicht alleine nicht. Du brauchst regelmäßige Bewegung, wöchentlich ne halbe Stunde bringt nichts. Und abwechslungsreich sollte es sein, sonst verlierst Du bald die Lust. Volleyball, Fahrradfahren, Inliner, Schwimmen - jeden Tag ein, zwei Stunden und ganz normal essen. Dann brauchst Du nur noch Geduld, von jetzt auf gleich kannst Du keinen Erfolg erwarten. Die Sommerferien beginnen bald und haben sie schon begonnen? Egal, wenn Du während der Ferien jeden Tag für Bewegung sorgst, wirst Du am Ende der Ferien den ersten Erfolg an der Waage ablesen können. Aber übertreib es nicht! Was schnell geht, ist nicht von langer Dauer.

    Gruß
    Wolfgang
    • Antwort von Sandra (abgemeldet) 5
      Re: Diät für 12-jährige
      Hallo,

      die ersten Tipps hast Du ja schon. Was ich noch dazu sagen möchte, trinken, trinken, trinken.
      Ist ganz wichtig. Vor allem im Sommer 2-3 Liter. Mach es Dir doch schön. Ein Glas Mineralwasser. Scheibe Zitrone rein und dazu Eiswürfel. Mit einem Strohalm noch besser. Es sieht super aus und schmeckt gut. Und was Du versuchen könntest ab 18:00 Uhr nichts mehr Kalorienhaftes essen. Abends z.B. Puffreis, Obst, Gemüse ect. Schön klein geschnitten auf einem Teller oder in einer schönen Schüssel. Das Auge ist mit, es ist einfach so. Ich mache das seit zwei Wochen und habe ohne viel Sport schon ein halbes Kilo runter. Wenn Du jetzt anfängst bist Du nach den Sommerferien wahrscheinlich auf deinem Idealgewicht. Ach ja ich habe seit dem ich 12 bin auch mit einem großen Hintern zu kämpfen. Wenn DU da nicht jeden Tag Übungen machst bekommt man ihn nicht wirklich weg. Aber schau DIr es in der USA an, da packen die Models ect sich Silikon in den Hintern. Mach Dir nichts draus. Und binde Dir keinen Pulli oder ähnliches um den Hintern. Sieht schlimmer aus (Erfahrung).

      Nehme bitte Deine Adresse raus. Es gibt nicht nur liebe Menschen im Internet. Und zwischendurch bist Du doch auch mal alleine zuhause, da kann einiges passieren.

      Mit lieben Grüßen
      und alles Gute.

      Sandra
      • Antwort von JanG 0
        Re: Diät für 12-jährige
        Hi Vanessa,

        hast du dich schon mal von einem Arzt durchchecken lassen? Übergewicht kann auch Krankheiten als Ursache haben. Leider ist es nicht so einfach einen Arzt zu finden der das wirklich ernstnimmt. Am besten wäre wahrscheinlich ein Internist.

        Gruss Jan
        3 Kommentare
        • von Livia (abgemeldet) 0
          Re^2: Diät für 12-jährige
          Hei, Jan, hast du das Mail auch gelesen? Findest du wirklich 42 Kilo bei 147 größe übergewichtig oder gar adipös?
          Ich nicht. schon gar nicht bei einem Mädchen, das noch im Wachstum ist.

          an Vanessa: Lass dich vor allem von nichts und niemand, schon gar nicht von einem blöden Gerät wie einer Waage terrorisieren. Barbara und Claudia haben völlig recht: in deinem Alter gibts sprünge in alle Richtungen. Mal wachst du 10 Zentimeter in kürzester Zeit, mal gehts ein bisschen in die Breite. Es ist jedenfalls noch zu früh für eine strenge abnehmdiät. Gesund essen, sport und ansonsten lernen, sich in der eigenen haut wohl zu fühlen (das hab ich das schwierigste gefunden - hat bei mir bis anfang 30 gedauert).

          liebe grüße
          Livia
        • von JanG 0
          Re^3: Diät für 12-jährige
          Tach, Hei, Jan, hast du das Mail auch gelesen? Findest du wirklich
          42 Kilo bei 147 größe übergewichtig oder gar adipös?
          Muss man das sein um sich Rat vom Arzt zu holen? Gewicht und Grösse sagt gar nichts, es kommt auf den Fettanteil des Körpers an. Bevor man mit Sport beginnt sollte man eh einen Check beim Arzt machen und sich Tipps geben lassen.

          Im einen Brett werde ich runtergeputzt weil ich angeblich gegen Ärzte und Co. bin und hier darf ich nicht mal sagen das die Schreiberin sich vom Arzt durchchecken lassen soll. Ich nicht. schon gar nicht bei einem Mädchen, das noch im
          Wachstum ist.
          Ich hab keinen Vergleich und hab mich auf ihre Beschreibung verlassen.

          Was würde ihr ein Arzt sagen? Mach mehr Sport, bloss keine Entwässerungsmittel, Ernährung umstellen, vielleicht noch paar Tipps was ihr idealer Puls ist und welche Sportart am besten für sie geeignet ist. Und einem Arzt glaubt man eher das eine Diät nicht gut ist in dem Alter.

          Mit nicht ernst nehmen meinte ich Ärzte die sagen "iss einfach weniger". Internisten sind da meiner Erfahrung nach die besseren Berater und zumindest hier in der Gegend so was wie bessere Hausärzte.

          Gruss Jan
        • Re^4: Zum Arzt?
          Hallo Jan! Bevor man mit Sport beginnt :sollte man eh einen
          Check beim Arzt machen und :sich Tipps geben lassen.
          Ach Du liebe Zeit! Bevor ein Kind herumtobt, Fahrrad fährt oder schwimmt, ist ein Arztbesuch überflüssig. Bewegung ist etwas sehr Natürliches. Auch ein älterer Mensch muß keinen Doc bemühen, bevor er sich bewegt, sofern er simple Dinge beachtet, die jedes Kind von alleine richtig macht (bin aus der Puste und schalte einen Gang zurück ... ich habe Durst und trinke...). Es scheint aber Zeitgenossen zu geben, denen man wirklich alles sagen muß: Trinke genug. Nein, kein Bier. Mit 120 kg und seit 20 Jahren nicht vom Schreibtisch weggekommen, kannst Du nicht gleich bei John Neumeier vortanzen. Gehe rechtzeitig aufs Klo, wenns drückt ... usw.

          Der Mensch ist für Bewegung gebaut. Viele Leute glauben, zum Arzt gehen zu müssen, um sich Plattheiten anzuhören, bevor sie den Hintern schwingen. Merkwürdigerweise kommt niemand auf die Idee einen Arzt zu fragen, bevor der Körper ganz gegen die Natur so gut wie überhaupt nicht mehr bewegt wird.

          Darf ich auf allgemeine Verblödung schließen, wenn Menschen meinen, vor jedem Pups ärztlichen Rat einholen zu müssen? Falls ja, sollten wenigstens Kinder davon verschont werden.

          Gruß
          Wolfgang
      • Antwort von barbara 3
        Re: Diät für 12-jährige
        Hallo Vanessa,

        weil ich mich mit Kindern bzw. Jugendlichen und ihremNormgewicht nicht so auskenne, habe ich deinen BMI (Body Mass Index) mal bei der DAk durchgerechnet (und dabei dein Höchstgewicht gerundet). Auswertung: Mit einer Körpergröße von 147 cm und einem Gewicht von 45 kg hast du einen BMI von 20.8. Damit liegst du für deine Altersgruppe im Normalbereich. Da du dich mit 12 noch im Wachstum befindest, und damit als Kind gilst:-), kannst du hier selbst nochmal schauen, wenn du willst:

        http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/index1.php

        Hier gibt es auch "Diät"-Rezepte speziell für Kinder:
        http://www.dak.de/content/dakgesundleben/kinder.html

        Vielleicht sprichst du deine Mutter mal an (wenn sie die Köchin ist) und erzählst ihr, dass du auf deine Figur achten möchtest? Was sagt sie denn dazu?

        Ansonsten halte ich es für grundfalsch in deinem Alter und bei deinem Gewicht eine "echte" Diät zu machen, ganz zu schweigen von Null-Diät - du versaust dir nur deinen Stoffwechsel und wenn du Pech hast, kommst du dann nie aus der Dickwerd-Falle raus - Jojo-Effekt (rauf und runter mit dem Gewicht - Tendenz nach oben). Und vor allem versaust du dir deinen natürlichen und unbefangenen Spaß und Umgang am und mit dem Essen.

        Da finde ich Wolfgangs Tip definitiv den besten: Sport! Das brennt ja nicht nur Fett weg, sondern formt auch noch deinen Körper im positiven Sinn.

        Ansonsten klingt deine Figur sehr danach, als würde sie beginnen, weiblicher zu werden, das fühlt sich erstmal dick und ungewohnt an, wird aber mit den Jahren an die ganz richtigen Stellen rutschen, wenn du dich jetzt nicht unter Stress setzt. Besenreißer haben meiner Meinung nach nichts mit dem Gewicht zu tun - das wäre mir neu. Wenn du sie in so jungen Jahren bekommst, lieg das blöderweise ziemlich sicher in deiner Familie. Wenn es sehr stört, geh mal zum Arzt und lass dir sagen, ob das ok ist oder ob du da irgendwann mal was gegen tun solltest.

        Beste Grüße,

        barbara
        • Antwort von Claudia Arnold (abgemeldet) 3
          Re: Diät für 12-jährige
          Hallo, Vanessa! Hi leute!!!
          ich habe ein problem ich wiege für meine größe zu viel! ich
          bin 1,47 groß 12 jahre alt
          Durch dein Posting fühle ich mich an meine eigene Tochter erinnert: Sie ist sieben (!) steht vor dem Spiegel, schaut diesen dünnen Kinderkörper an und sagt: Irgendwie bin ich voll fett! Ich glaube, die Hänseleien, mit dennen die dicke J. von nebenan immer bedacht wird, haben auch in ihrem Kopf einigen Schaden angerichtet.

          Man hat irgendwann einmal so einen Schub in die Breite. Ich hatte bei 1,57 m 47 kg und drei Monate später dann 57 kg, und bei dem Gewicht blieb es dann 20 Jahre. Das hat mich damals erstmal voll in Panik versetzt, denn es führte k e i n _ W e g _ z u r ü c k ! Meine Mutter nahm mich ganz selbstverständlich mit in die Damenabteilung ("Kinderhosen passen dir nicht mehr!"), und - puh! - ich bekam eine grässliche Frauenhose Größe 36. Nun, ich hatte halt tolle Hüften und Beine bekommen, wie ein Malermodel aus dem späten 19. Jahrhundert, aber oben war noch nichts. Wir machten immer Witze, dass ich von unten nach oben nach einer Art Schüttprinzip aufgebaut würde. Das "oben" kam erst drei Jahre später, ich hatte schon nicht mehr damit gerechnet, eine Körbchengröße von mehr als -A zu bekommen. ich möchte unbedingt dünner werden denn die anderen sind
          so schlank und ich bin voll der moppel denn ich wiege so über
          den tag von 42,7 - 44,7kg das finde ich ist eindeutig zu viel.
          Die kriegen ihren Schub auch noch! Mit 12 ist das eher früh.
          Und - wiegst du dich etwa mehrmals am Tag? Lass das bleiben! Wiegen ist out, die meisten Experten raten einem heute, die Waage aus dem Badezimmer zu verbannen.

          Man hüpfe vor dem Spiegel auf und ab: Was wabbelt, ist Fett. Das Gewicht sagt gar nicht so viel aus. mit sport habe ichs nicht so inliner und schwimmen sind das
          einzige was ich mache und nicht genug denn ich wiege nicht
          einen gramm weniger
          Nein - du wächst auch noch. Gewichtsreduktion ist eh' nicht drin, und wenn du von deinem normalen Gewicht aus eine Abnahme erzwingst, könntest du deine Gesundheit lebenslänglich schädigen.

          Inliner und Schwimmen sind eine ganz ausgewogene Mischung. Das Minimum sind 4 * 45 min/Woche, damit der Sport einen Einfluss auf die Fettreserven hat.

          In dem Alter, wo sich diese Kurven formen, haben manche Mädchen (ich kann mich noch gut erinnern) eine hundsmiserable Kondition. Ich war Leistungsschwimmer, wenn auch kein erfolgreicher, aber wenn ich aus dem Wasser raus war, konnte ich nicht einmal ums Stadion traben. Ich war zu schwer, ich war wie ein Sack Bleischrot, der Sport hat auch keinen Spaß gemacht, aber meine Eltern haben mich gezwungen, welchen zu treiben, und im Nachhinein war das auch richtig.

          Halte die Trainingszeiten ein und trainiere so intensiv, dass du tief atmen musst. Mehr ist nicht zu beachten. und weniger essen ist auch nicht genug wei
          ne 0 diät wäre übertrieben, außerdem würde ich die nie
          durchhalten
          Und dir Fressanfälle einhandeln, oder schlimmeres. habt ihr noch einen anderen tipp z. b. zur
          entschlackung
          Wenn du dich nicht überisst und nicht rauchst, bist du nicht verschlackt - der Körper ist doch kein Holzofen!

          Meine Tipps:

          "Aufbaunahrung" denken, d. h. nichts essen, was seine Kalorien nicht mit reichlich Vitaminen und Mineralstoffen gut macht. Aber nicht hungern.

          Unter diesem Blickwinkel werden Kässpätzle oder Pizza plötzlich zu einem Batzen tierischer Fette und denaturierter Kohlehydrate, mithin völlig wertlos. Bauen die mich auf? Nein, die liegen wie ein havarierter Öltanker in meinem Magen und ergießen ihre Fette in die Blutbahn. Wenn ich Glück habe, landen diese Fette in den Fettzellen, wenn ich Pech habe, bleiben sie an meinen Gefäßwänden kleben.

          Möglicherweise wirst du noch 20 cm größer (wenn ihr nicht alle so klein seid), und das braucht Nahrung! denn meine probleme sind bauch po und
          oberschenkel da habe ich nämlich schon besenreißerchen
          außerdem habe ich total spekige hamsterbacken kann es sein das
          dass auch an meinem zu großem gewicht liegt?
          Eher Hormone und Veranlagung. Wir können gern tauschen: Egal wie viel ich wiege, im Gesicht schaue ich immer aus wie ein aufgespießter Totenschädel. bitte um schnelle hilfe!!!! :-(
          ciao Vanessa(12jahre)
          Gruß, Claudia
          • Antwort von nina103 1
            Re: Diät für 12-jährige
            Hallo Vanessa,

            wenn Du Dich zu dick fühlst, dann seh es so: Du bist noch im Wachtum (nehm ich doch stark an). Das bedeutet, dass Du nur Dein Gewicht halbwegs halten musst und wenn Du dann noch ein paar Zentimeter gewachsen bist, passt alles so, wie Du es Dir vorstellst!!

            Der Tip mit dem Sport ist zwar immer super, aber nicht jeder überwindet seinen inneren Schweinehund. Versuch statt dessen auf extrem fettiges Essen zu verzichten. Ess lieber ein mageres Stück Fleisch als eine Wurst und Grillen ist echt spitze, um Pfunde los zu werden (Fleisch ohne Öl anbraten und dazu nen knackigen Salat mit einem leichten Dressing und zum Nachtisch nen Obstsalat, das ist super lecker und macht nicht dick, und ist bei diesem Wetter echt spitze!!). Ich mach das jetzt seit 2 Wochen und hab damit schon 2,5 Kilo abgenommen!! Und futter dabei bis zum Platzen (sogar einiges an Schoki, sonst hätte ich bestimmt schon mehr verloren).

            Aber ganz wichtig: Versuche, vor allem in Deinem Alter, nicht jedem magersüchtigen Modell nachzueifern!! Die wenigsten Jungs stehen auf solche Klappergestelle. Sei so wie Du bist und versuch Dich einfach gesund zu ernähren, dann kommt schon alles von alleine!!!!

            Viele Grüße und Kopf hoch, Nina
            1 Kommentare
            • von Enno Sandner (abgemeldet) 0
              Re^2: Diät für 12-jährige
              Hallo, Du bist noch im Wachtum (nehm ich doch stark an). Das bedeutet,
              dass Du nur Dein Gewicht halbwegs halten musst und wenn Du dann
              noch ein paar Zentimeter gewachsen bist, passt alles so, wie Du es Dir
              vorstellst!!
              auf der anderen Seite wird sie die während des Wachstums gebildeten Fettzellen später nicht mehr los. D.h. in dieser Phase wird festgelegt, wie ausgeprägt später die "Problemzonen" sind. Daher ist zumindest ausreichend körperliche Betätigung und eine halbwegs gute Ernährung zu empfehlen um die Neubildung von Fettzellen möglichst gering zu halten.

              Gruss
              Enno