Esoterik
Von: Βlооmеnkіnd, 20.7.2011 15:02 Uhr
"Nur in stillen Wassern spiegeln sich die Sterne."

Würde gerne Deutungen von anderen zu dieser chinesischen Weisheit hören.

Vielen Dank!



  1. Antwort von Κаtе 3
    Re: Spruchdeutung chinesische Weisheit
    Hi

    Wo hast du das denn her?

    Ich bin bei "x Sprichwort" ja sehr skeptisch. Dieses Sprichwort ist mir noch nicht untergekommen und ohne zu wissen ob es konfuzianisch oder daoistisch ist, ist die Deutung eher schwierig. Falls es überhaupt chinesisch ist, denn das Sprichwort gibt es scheinbar nur auf deutschen Webseiten.

    Leider ist es Standard irgendwelche Sprüche Konfuzius oder eben "den" Chinesen anzudichten, das sind reine Legitimationsmaßnahmen. Genauso wie Yoga angeblich 5000 Jahre alt ist, nur weil man in 2500 Jahre alten Schriften ein Wort "yoga" gefunden hat, das aber was ganz anderes bedeutet.

    Konfuzianer verbinden den Weisen mit dem Wasser (und den Tugendhaften mit den Hügeln).

    Die Daoisten benutzen normalerweise den Mond im Wasser, das ist eine Metapher die sie von den Buddhisten übernommen haben.

    Der Spruch hört sich vom Aufbau eher konfuzianisch an, aber die Innere Ruhe ist eher eine daoistische/buddhistische Tugend, keine Konfuzianische.
    Der Spruch befürwortet auf jeden Fall eine Haltung der inneren Ruhe, die dann zu irgendeinem Vorteil führen soll. Sterne sind sowohl im Konfuzianismus als auch im Daoismus sehr wichtig, teilweise werden sie göttlich verehrt. Kui Xing z.B. ist der Sternengott der Literatur und Gelehrtheit.

    lg
    Kate
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 1
      Re: Spruchdeutung chinesische Weisheit
      Hallo, "Nur in stillen Wassern spiegeln sich die Sterne."
      "In der Ruhe liegt die Kraft."
      Nur, wer sich in Ruhe befindet, hat auch die Möglichkeit, wirklich nachzudenken. Und nur nachdenken führt zur Weisheit und zur Erkenntnis.

      Das widerspricht allerdings meiner Meinung. Es gibt natürlich Themen, über die man in Ruhe nachdenken muss. Aber das ist natürlich nicht alles. Da wäre die Erfahrung und die Ausbildung, ohne die die Grundlage für das Nachdenken fehlt. Da wäre noch der Versuch, um das erdachte zu prüfen. Und dann ist da noch die Diskussion, um andere ebenfalls prüfen zu lassen und andere Blickwinkel zu bekommen.

      Das ist halt so ein Problem mit Sinnsprüchen: sie sind zu allgemein und zu verkürzt, um wirklich zu stimmen. Einige geben unter Umständen eine sinnvolle Richtung vor. Aber einige sind auch unpassend, einfach nur Quatsch oder inhaltsloses Gerede.
      Gruß
      loderunner
      • Antwort von іq13 0
        Re: Spruchdeutung werhats...
        jja ja – wer hats erfunden?
        wieder mal die Chinesen –oder auch nicht.
        egal, was soll uns diese anmutig klingende Aneinanderreihung von Worten sagen:
        ein „NUR“ wäre in meiner Erkenntnisfindung zuuu ausschließlich, zu sehr das eine extrem.. wo doch zum Einssein immer beide Pole gehören…Soweit zur Rhetorik.
        und nun die Deutung –eine der möglichen, unchinesischen *smile:
        Dass sich die Sterne in ruhigem Wasser kklarer und unverschwommener darstellen, mag dem Einen oder Anderen vorteilhaft erscheinen, der Wahrheit nah, weil unbverfälschter…in bewegteren Wassern, so könnte man herauslesen, verliert sich die Klarheit.

        also ein Aufruf zur Besonnenheit… wo man dann –sogar- die Sterne sieht.

        Gruß iq13, die ihre Glaskugel wieder ordentlich versorgt *lächel
        1 Kommentare
        • von Ρоlwеіlеr (abgemeldet) 0
          Re^2: Spruchdeutung werhats...
          wieder mal die Chinesen –oder auch nicht.
          Hallo,

          die Chinesen sind weit genug weg, da kann man alles reinlegen.

          Aber das Motiv, dass sich die Sterne spiegeln kenne ich von der türkischen Flagge. nach einer Schlacht spiegelte sich der Stern und der Mond im Blut der gefallenen Soldaten ... So soll die türkische Flagge entstanden sein.

          Das nur so am Rande bemerkt. Wenn man sucht, findet man bestimmt noch viel mehr ähnliche Motive.

          Schöne Grüße

          PW