Ess- & Trinkkultur
Von: StudentinFranken (abgemeldet), 4.1.2010 12:09 Uhr
Hallo,

ich habe große Schwierigkeiten zu erkennen, wann ich die Rinde von einem Hartkäse mitessen darf und wann ich sie wegschneiden muss.

Wie erkennt man, ob die Rinde essbar ist oder nicht?

Danke schon mal.

Tanja



  1. Antwort von Tychiades 3
    Re: Rinde von Käse
    Hallo Tanja,
    eigentlich ist es ganz einfach - die Rinde von Käse kann (sollte) man mitessen, wenn sie zum Geschmack des Käses positiv beiträgt. Das ist bei Blauschimmel- (z.B. Roquefort, Gorgonzola, Bleu de Bresse), Weißschimmel-(z.B. Camembert, Brie) und Rotschmierkäse (Pont L'Éveque, Taleggio, Munster ...) in aller Regel der Fall. Alles keine Hartkäse, nach denen Du ja gefragt hattest ...

    Hartkäse werden fast immer während der Reifung wiederholt mit Salz eingerieben und/oder abgebürstet, was die Rinde hart werden lässt. Allein schon deswegen ist ihr Verzehr keine geschmackliche Bereicherung, wenn auch ansonsten unschädlich; man entfernt die Rinde besser. Ich bewahre Hartkäserinden (speziell Parmesan, Pecorino Sardo und Grana Padano) auf und koche sie mit, wenn ich eine Minestrone zubereite (die mE wichtigste Zutat). Vor Verzehr wird die Rinde natürlich aus der Suppe wieder entfernt.

    Bei sog. Schnittkäsen ist die Rinde häufig mit Paraffin oder Wachs überzogen bzw. sie ersetzen (auch bei manchen Hartkäsen) eine natürliche Rinde. Diese entfernt man natürlich und wirft sie weg. Desgleichen, wenn die Rinde zwecks Schutz vor Schimmel mit Natamycin (E 235) behandelt ist - das muss natürlich auf der Verpackung angegeben sein. Ich für meinen Teil stehe in solchen Fällen lieber vom Kauf ab. Man kann Käse stattdessen auch einfach richtig lagern ...

    Freundliche Grüße,
    Ralf
    • Antwort von Nina (abgemeldet) 1
      Re: Rinde von Käse
      Hallo Tanja, ich habe große Schwierigkeiten zu erkennen, wann ich die Rinde
      von einem Hartkäse mitessen darf und wann ich sie wegschneiden
      muss.
      ob die Rinde essbar ist, steht meist auf dem Etikett (bzw.: Wenn die Rinde nicht essbar ist, steht dies drauf!).
      Weiteres Unterscheidungsmerkmal: Wenn die Rinde abgezogen werden kann, ist sie nicht essbar.

      Viele Grüße,
      Nina
      • Antwort von Falke 1
        Re: Rinde von Käse
        Hallo!

        Die Rinde vom Hartkäse dient zugleich der "Verpackung" des Käses. Sprich: Auf dieser liegt er im Reife-Regal, wird angelangt, knallt auf den Boden in den Dreck etc. Daher einfach immer wegschneiden!

        Gruß
        Falke
        • Antwort von StudentinFranken (abgemeldet) 2
          Re: Rinde von Käse
          Hallo,

          danke für Eure Antworten.

          Ja, ich hatte speziell Schnittkäse gemeint.
          Ich habe mir nämlich Käseaufschnitt gekauft, der war zwar abgepackt, aber da stand gar nix drauf, ob man die Rinde mitessen darf oder nicht. Andererseits sah das bei manchen Käsesorten aber so komisch nach Wachs aus und war mir nicht sicher.

          Normalerweise hab ich's mit Käse nicht so, aber irgendwie hat mir nach Käse gelüstet, lach.

          Tanja
          • Antwort von antonio 2
            Re: Rinde von Käse
            grundsätzlich ist keine rinde gefährlich oder schädlich.......


            aber mann sollte es so halten das mann ja die verpackung auch nicht mit essen sollte und die rinde ist die verpackung und hält den käse frisch.
            1 Kommentare
          • Antwort von Diana 2
            • von StudentinFranken (abgemeldet) 1
              Re: Käsemilbe
              Äh, nö, würde ich persönlich jetzt nicht essen. Muss nicht sein.