Ess- & Trinkkultur
Von: Rеnаrdо, 16.1.2005 18:16 Uhr
Hallo,

vor einiger Zeit habe ich als Mitbringsel aus Mexiko eine Flasche Tequila
geschenkt bekommen. Leider habe ich vergessen zu fragen, wie man dieses
Wässerchen "stilecht" trinkt.
Ich erinnere mich in diesem Kontext vage an ein "Ritual" mit Salz und Zitronen-
oder Limonenscheibe - oder verwechsle ich da etwas?

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen,
renardo



  1. Antwort von Frаnk (abgemeldet) 9
    Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
    Hallo!
    Welchen Tequila hast du denn,ist er durchsichtig oder bräunlich?Den durchsichtigen trinkt man mit einer Scheibe Zitrone und Salz,den bräunlichen trinkt man mit einer Orangenscheibe.

    Gruß Frank [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Ѕаndrа 3
      Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
      Hallo Renardo,

      nein, deine Erinnerung trügt dich nicht.

      Zumindest ich kenne das "Ritual" folgendermaßen:
      1. Mit einer Zitronenscheibe den Rücken einer Hand (bzw. genauer so die Region zwischen Daumen und Zeigefinger) befeuchten. Das geht auch mit der Zunge, aber mit der Zitronenscheibe sieht's eleganter aus ;-)
      2. Dann Salz darauf streuen.
      3. Salz ablecken
      4. Tequila trinken
      5. In die Zitronenscheibe beißen bzw. diese essen

      Schritt 3.-5. relativ zügig nacheinander...

      So kenne ich es zumindest, vielleicht gibt's ja noch andere Varianten.

      Viel Spaß,
      Sandra [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      1 Kommentare
      • von Ѕаndrа 3
        Re^2: Tequila - wie trinkt man ihn?
        Oh, hatte vergessen, dass ich den klaren Tequila meinte...mit dem anderen kenne ich mich nicht aus. [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von Frіtz Μuеtz 4
      Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
      Hallo Renardo,

      ich habe keine Ahnung, ob es im mexikanischen Sinne stilecht ist oder nicht, aber wir haben früher immer Salz in die kleine Delle zwischen Daumen und Zeigefinger der linken Hand (für Rechtshänder) gestreut, in dieselbe Hand einen Zitronenschnitzel genommen und in die rechte Hand den eiskalten Tequila. Jetzt geht's los: Salz von der Hand lecken, Tequila kippen, schlucken, in Zitrone beißen.

      Wahrscheinlich trinken die mexikanischen Trinker das Zeugs lauwarm aus Wassergläsern und amüsieren sich dabei köstlich über die beschränkten Europäer, die beim Schnapstrinken ein solches Ballyhoo veranstalten.

      Saludos (oder so ähnlich!)

      FM
      • Antwort von Соүоtе 5
        Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
        Ich kenn auch nur das Zitronen- "Ritual".
        Zitronen in Scheiben schneiden (nicht zu dünn) und diese halbieren. Etwas von der Zitrone auf dem Handrücken verreiben, dann etwas Salz drauf.
        Dann geht´s los:
        Salz ablecken- Tequila ex und anschließend in die Zitronenscheibe beißen.
        Glas wieder auffüllen- neue Zitrone- neues Glück :)
        Silvester lässt grüßen
        C.
        • Antwort von Grünblаtt 3
          Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
          Hi Renardo.
          Für weißen Tequila hat Sandra Dir ja schon die (meines Wissens richtige) Antwort gegeben. Für braunen Tequila kenne ich es so, dass man statt Salz eine Prise Zimt und statt der Zitronenscheibe eine Orangenscheibe nimmt.
          Viel Spaß beim Leeren,
          Grünblatt.

          P.S.: Ein Freund von mir hat da noch eine weitere Variante entwickelt, die sich auf Partys gut machen kann: "Body Tequila" trinken. Dabei wird das Salz auf die Schulter der/des TrinkpartnerInS gestreut und von dort auch abgeleckt und die Zitrone mit den Lippen der/des Gegenübers festgehalten...
          Nur so, als Anregung, wenn sich der Flascheninhalt merklich vermindert hat.
          • Antwort von еxс 9
            Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
            Hallo, man dieses
            Wässerchen "stilecht" trinkt.
            die vorherigen Antworten zielten auf Plörren wie Sierra & Konsorten ab. Einen richtigen Tequila (egal ob braun oder weiß) trinkt man wie einen vernünftigen Rum oder Whisky pur und nicht anders. Und dann seeeehr langsam und noch genüßlicher.

            Richtige Tequilas gibt es u.a. hier:
            http://www.koelnerrumkontor.de/onlineshop/group_002....

            Gruß,
            Christian
            4 Kommentare
            • genau!!!
              hi christian,

              stern für dich!
              das mit der teq-sierra (roter hut)
              unterschreib ich. das ist der letzte
              mist.

              ich empfehle mal den sauza oder
              einen olmeca.

              cu
              alex
            • von Βеrnd Lаtzа (abgemeldet) 2
              Re^2: Tequila - wie trinkt man ihn?
              Hallo, die vorherigen Antworten zielten auf Plörren wie Sierra &
              Konsorten ab. Einen richtigen Tequila (egal ob braun oder
              weiß) trinkt man wie einen vernünftigen Rum oder Whisky pur
              und nicht anders. Und dann seeeehr langsam und noch
              genüßlicher.
              Jepp, genauso kenne ich das aus Mexiko City. Dortselbst war ich unterwegs mit Mexikanern in Restaurants, die eben jene selbst als "gut" bezeichneten - und in denen man kaum Touristen sah. Schon gar nicht diese Partyaffen, denen man auch Bullenpi*** andrehen kann, hauptsache es wird ein albernes "folkloristisches" Partysaufspielchen drumrum gemacht.
              Nach einem sehr guten Essen kam die Frage welches Digestif es sein dürfte. Ich hatte keinerlei Scheu mich als Nichtkenner der Gepflogenheiten zu äußern und fragte, ob ein Tequila geeignet sei.
              Das sei er gewiß war die Antwort, aber am besten mit einem espressoähnlichen Kaffee dazu.
              Der goldbraune Tequila wurde im leicht (!) angewärmten Schwenker serviert, meine Ablehnung der optional angebotenen Limettenscheibe sahen die Gastgeber mit Wohlwollen. Gemütliches Genießen des sehr edlen Tropfens war angesagt - lecker !
              Die Supermarktplörre, die man hier für ´nen Fünfer zu kaufen kriegt, ist bestenfalls Pennerglück á la Asbach, Mariacron, Dujardin, Chantré....
              Ab in die Cola damit, nur nicht zu wenig, dann sind die Fuzzis schnell abgefüllt und man kann was gutes auftischen.
              Wie erkenne ich eine guten Tequila (Brandy, Cognac, Whisk(e)y usw.) ?
              Am Geschmack bei Raumtemperatur
              Wenn ich etwas auf -10 °C abkühlen muß damit es ohne Brechreiz den Hals runterläuft, oder es sich den Weg in den Magen schmerzlich freibrennt - dann wars Schrott.

              Gruß
              Bernd
            • Re^3: Tequila - wie trinkt man ihn?
              Hallo Bernd,

              herzlichen Dank für Deine Antwort! die vorherigen Antworten zielten auf Plörren wie Sierra &
              Konsorten ab.
              Das waren genau meine Bedenken! Einen richtigen Tequila (egal ob braun oder
              weiß) trinkt man wie einen vernünftigen Rum oder Whisky pur
              und nicht anders. Und dann seeeehr langsam und noch
              genüßlicher.
              Es handelt sich um einen gelblichen "Gran Centenario - reposado",
              Etikettentext: "[...] un tequila elaborado 100 % de agave de
              diez anos, el qual es reposado en barricas nuevas de roble
              blanco y sujeto a un proceso llamado ‘seleccion suave’ [...]".

              Hört sich m. E. sehr vielversprechend an - und die Flasche (schlich-
              te Form mit tiefen Längsrillen im Glas) sieht ausgesprochen edel aus!
              Ich werde den Flascheninhalt erst einmal so "handlen" wie von Dir
              vorgeschlagen. - Falls er dann wider Erwarten doch nicht schmeckt,
              kann ich ihn immer noch mit diversen Ingredienzien "schönen" (oder
              schlimmstenfalls für Reinigungszwecke benutzen).

              Nochmals Danke für Deinen Rat!

              Gruß, Reinhard
            • von еxс 0
              Re^4: Tequila - wie trinkt man ihn?
              Hi, Es handelt sich um einen gelblichen "Gran Centenario -
              reposado",
              Etikettentext: "[...] un tequila elaborado 100 % de agave de
              diez anos, el qual es reposado en barricas nuevas de roble
              blanco y sujeto a un proceso llamado ‘seleccion suave’ [...]".

              Hört sich m. E. sehr vielversprechend an - und die Flasche
              (schlich-
              te Form mit tiefen Längsrillen im Glas) sieht ausgesprochen
              edel aus!
              Ich werde den Flascheninhalt erst einmal so "handlen" wie von
              Dir
              vorgeschlagen. - Falls er dann wider Erwarten doch nicht
              schmeckt,
              dann schickst Du ihn mir. Die Flasche, die ich hier stehen habe, wird den Februar nicht überleben.

              Im Ernst: Sehr fein, sehr fruchtig - als wenn man direkt in die Pflanze beißt ;-)

              Gruß,
              Christian

              P.S.
              Wenn Du wissen willst, was Du dem Schenker in Euro wert warst, verrate ich Dir das gern - wollte das bloß nicht ungefragt tun.
          • Antwort von Νаrсіѕо (abgemeldet) 1
            Tequila in Mexiko
            Hallo,

            Tequila wird in Jalisco hergestellt und wird dort traditionell leicht gekühlt, mit Limettenscheibe und grobkörnigen Meersalz (löst sich nicht so schnell auf) getrunken.
            Die Limetten werden geviertelt und der Tequila wird in einem Zug getrunken. Dann wird in die Limette gebissen und das Salz zum Schluß von der Hand geleckt.
            Die verkürzte Version ist: das Salz wird auf die Limette gestreut. Wer möchte, kann auch umgekehrt beginnen, also mit dem Biss in die Limette, dann Salz und zum Schluß mit dem Tequila.
            Der echte Mexikaner trinkt seinen Tequila aus einem abgesägten Bullenhorn.

            Tequila wird in Jalisco auch oft mit Sangrita genossen.
            Es gibt viele Varianten dieses scharfen Saftes. Natürlich machen ihn die Mexikaner selbst, meist aus Orangensaft mit Gewürzen und viel Chili, manchmal mit Tomaten - oder Limettensaft, öfters sogar gehackte Zwiebeln.
            Jetzt trinkt man mit beiden Händen im Wechsel.

            Weitere Möglichkeiten sind in Verbindung mit Zitronenlimonade, Bier, Grapefruitsaft oder als "cucarachas" (zu gleichen Teilen gemischt mit Cointreau und Kahlúa).

            Von all dies wissen wir Europäer leider nichts, die Tequila-Importeure malen Zitronen auf ihren Flaschenetiketten, manche sogar Kakteen. Tequila wird aber aus der "agave tequilana azul" hergestellt, die den Sukkulenten zugeordnet ist (wie auch die Lilien). Also nix Kaktus!

            Gruß und Prost

            Narciso
            1 Kommentare
            • Re: Tequila in Mexiko
              Hello Du Schönling!

              Botaniker oda was???? Hab jedenfalls die Englische Methode erzählt. Mal sehn, ob was kommt, hihi...
              Sers Alli [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
          • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 1
            so trinkt man Tequila
            Hallo Renardo,

            vorweg: vergiss dieses ganze Schicki-Micki-Gehabe, den Schwachsinn mit Zitrone und Salz und was weiss ich nicht alles.

            Tequila trinkt man, wie bereits geschrieben, pur und mit Raumtemperatur und aus schlichten Gläsern. Fertig.

            Tequila hat die Eigenschaft zunehmend besser zu schmecken (also nach fünf Glas schmeckt er noch besser als nach drei Glas).

            Salute
            Anonym
            2 Kommentare
            • Tequila und Frauen...
              ...haben was gemeinsam: Tequila hat die Eigenschaft zunehmend besser zu schmecken
              mit jedem Glas werden sie schöner. Alle.

              Gruß Ralf
            • Re: Und nach dreißig erst...
              Mahlzeit, Tequila hat die Eigenschaft zunehmend besser zu schmecken
              mit jedem Glas werden sie schöner. Alle.
              Und nach dreißig Gläsern sogar übermütig.

              Gruß

              Sancho
          • Antwort von Rеnаrdо 0
            Vielen Dank an alle! (o.w.T.)
            .
            • Re: Tequila - wie trinkt man ihn?
              Hallo Renardo!

              Prinzipiell hast du da mit Zitrone und Salz schon recht. Ich bin Barkeeper und vor einiger Zeit hat mir ein ziemlich trinkfester Engländer(mit einem fantastischen Dialekt!!) erzählt, wie die 'harten' Jungs in England weissen Tequila trinken.1.Salz (in Form einer Line), Tequila (im Glas),einen Geldschein und Zitronenschnitz bereitlegen. Dann so schnell wie möglich das Salz durch die Nase schnupfen, den Tequila exen und den Zitronenschnitz in dein Auge auspressen!!Puhhhh...
              Naja, er sagte jedenfalls, es war ein großer Fehler. Als ich ihn fragte, was das Schlimmste war, sagte er: die Zitrone. Dann merkst du erst, was für eine Scheiße du gemacht hast!
              Anyway, ich habs noch nicht probiert und würde es auch niemand empfehlen. Bleib bei der Klassischen Methode.Haben dir bestimmt schon genug geschrieben, wie die funktioniert!

              So long

              Sebastian [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]