Existenzgründung
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 7.3.2002 23:12 Uhr
Hallo,

ich möchte mich gerne selbständig machen mit Gründung eines Online-Shops im "Babybereich".

An Ideen dafür mangelt mir es wahrhaftig nicht, jedoch an dem Blossen "Wo anfangen?".

Z.Zt. bin ich Vollzeit berufstätig und ich denke, daß mit dem Online-Shop wäre eine gute Idee überhaupt mal zu testen, ob sich das rentieren würde (für eine spätere "richtige" alleinige Existenz).
Da ich Single bin ( und somit leider keinen potenziellen Brötchengeben zur Not bei Misslingen im Rücken habe ;-), kommt eine abrupte Existenzgründung - also alten Angestelltenjob aufgeben und den neuen anfangen - aus den ganz simplen Existenzängsten nicht in Frage.

Frage:
Wo fange ich mal überhaupt an?
An wen kann ich mich wenden?
Wer leistet mir Hilfestellung?
Muss ich mit der Gründung eines Online-Shops sofort ein Gewerbe anmelden/gründen?

Eigentlich hab ich soviele Fragen, daß ich garnicht weiss wohin damit, aber das soll mal ein Anfang sein.

Herzlichen Dank für jeden Tip!
Gruss
Sonja



  1. Antwort von Μаrсо Wеnzеl (abgemeldet) 6
    Re: Gründung eines Onlineshops?
    Hallo Sonja,
    ich möchte mich gerne selbständig machen mit Gründung eines
    Online-Shops im "Babybereich".

    An Ideen dafür mangelt mir es wahrhaftig nicht, jedoch an dem
    Blossen "Wo anfangen?".

    Z.Zt. bin ich Vollzeit berufstätig und ich denke, daß mit dem
    Online-Shop wäre eine gute Idee überhaupt mal zu testen, ob
    sich das rentieren würde (für eine spätere "richtige"
    alleinige Existenz).
    Da ich Single bin ( und somit leider keinen potenziellen
    Brötchengeben zur Not bei Misslingen im Rücken habe ;-), kommt
    eine abrupte Existenzgründung - also alten Angestelltenjob
    aufgeben und den neuen anfangen - aus den ganz simplen
    Existenzängsten nicht in Frage.

    Frage:
    Wo fange ich mal überhaupt an?
    mit der Planung:
    1. Marktpotential:
    wieviel potentielle Kunden für welche Artikelgruppe,
    welche Konkurrenten gibt es online - offline
    (Toys'R Us, der kleine Laden im Stadtzentrum, Eine-Welt/Öko/Kinderläden)
    Einordnung ins Produkt-Preis-Leistungsgefüge des eigenen Shops
    2. Beschaffung: wo kriege ich das Zeug her ?
    3. Logistik:
    wie lange brauchen meine Vorlieferanten,
    daraus und aus 1. folgt die Grösse des Lagers
    wer verpackt es,
    werliefert es (Lieferkonditionen von ups und Co.)
    Welche Lieferzeiten sind realistisch (vgl. mit schon existenten Shops ? Konkurrenzfähig).
    4. Kalkulieren:
    angesetzter jährlicher Brutto-Umsatz (x Stück von a, y Stück von b, z ....) + Kosten (Miete Lager + Miete/Programmierung Webshop + Versandkosten + event. Lohnkosten + PC + Kleinkram) + kalk. Gewinn + MwSt.= Nettoumsatz,
    aus (Nettoumsatz-Mwst)/Bruttoumsatz errechnest Du deinen prozentualen Aufschlag,
    Kontrolle: Kosten Artikel a + proz. Aufschlag + Mwst= Verkaufspreis ? marktfähig

    Wenn Du hier bist hast Du erst mal die Planung erschlagen.
    Jetzt geht es weiter: Wer leistet mir Hilfestellung?Zur IHK gehen und steuerechtl. + versicherungstechn. Fragen klären. Die haben kostenlose Existenzgründerberatung und Checklisten für die üblichsten Fallstricke.
    alles klar, alle Klarheiten beseitigt, dann An wen kann ich mich wenden?
    Suchst Du dir einen webshop aus: Selber programmiert, vom Nachbars Sohn oder fertig vom Billig-Provider oder vom Edelprovider oder
    Anhand deiner Überlegung bei der Planung wirst Du den für Dich optimalen Webshop finden oder halt mal bei w-w-w nachfragen (aber erst wenn Du alles was oben steht abgearbeitet hast)
    Bei der IHK wird man Dich auch auf die Buchhaltung hingewiesen haben. Ev. einen Kurs bie der VHS belegenund alles vorbereiten (programm/Kassenbuch s. IHK- Checkliste oder bei w-w-w im Brett Steuern oder BWL fragen).
    Nun nimmst Du 20 Euro, gehst zum Gewerbeamt und meldest den Lalilu- Babywebshop Soja Mustermann an.
    Deine Artikel in den Webshop einstellen, deine Bestellungen bei Lieferanten lostreten, deinen Webshop bekannt machen (durch Anzeigen, Zeitschriftenbesprechung etc.) und vielKohle scheffeln! Viel Glück! Muss ich mit der Gründung eines Online-Shops sofort ein
    Gewerbe anmelden/gründen?
    ja, da Du damit Geld verdienen möchtest.
    Sobald Gewinnerzielungsabsichten bestehen, ist Gewerbe Pflicht. Ansonsten kommt das Finanzamt auf dich zu und Du mußt nachzahlen.
    Unerwartete (0unkalkulierte) Kosten tun am meisten weh, da sie vom Rohgewinn abgehen.

    Tschuess Marco
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 2
      Re: Gründung eines Onlineshops?
      Hallo Sonja,

      Du kannst Deine Produkte prima bei eBay erstmal testen und ob sie der Kunde überhaupt annimmt.
      Ich jedenfalls teste dort meine Verkaufserfolge und bin begeistert, das kann ein Anfang zu einem eigenen Internetshop sein....gibt es dort auch.
      Die Kosten dort sind sehr übersichtlich, der Kundenkreis ist auch seriös, habe kaum Ärger dort gehabt.

      Im Moment will ich gerade einen echten Internetshop aufmachen und muss Dir sagen es ist nicht so ganz einfach....nur noch Probleme, keine technischen sondern alles organisatorische Probleme...soll ja kein Blindgänger werden.
      Man kann sich einen Shop mieten / kaufen kein Problem...aber wer weiss was davon?
      In den Suchmaschinen was eintragen, klar geht auch und was schreibe ich dort rein in den Suchtexten?
      Ich habe selber zwei HP's und habe seit 8 Monaten noch keine einzige Anfrage bekommen, obwohl sie in etlichen Suchmaschinen eingetragen sind..nur mal so gesagt.

      Viel Erfolg

      Gerd [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      1 Kommentare
      • von Μаrсо Wеnzеl (abgemeldet) 0
        Re^2: Gründung eines Onlineshops?
        Hallo Gerd, Im Moment will ich gerade einen echten Internetshop aufmachen
        und muss Dir sagen es ist nicht so ganz einfach....nur noch
        Probleme, keine technischen sondern alles organisatorische
        Probleme...soll ja kein Blindgänger werden.
        Genau so sehe ich dies auch, deswegen bin ich bei meiner Antwort so auf der Planung rumgeitten. Man kann sich einen Shop mieten / kaufen kein Problem...aber
        wer weiss was davon?
        Meines Wissens bieten sowohl Strato als auch Puretec MietShops an. Genauso verwirklicht der Programmierer von um die Ecke so etwas ganz speziell fürDich. Falls Du googlen willst, such nach Datenbanken + Webshop. In den Suchmaschinen was eintragen, klar geht auch und was
        schreibe ich dort rein in den Suchtexten?
        Überleg doch einfach, woran deine potentielle Kunden denken, wenn Sie das Problem haben, was Du lösen kannst. Ich habe selber zwei HP's und habe seit 8 Monaten noch keine
        einzige Anfrage bekommen, obwohl sie in etlichen Suchmaschinen
        eingetragen sind..nur mal so gesagt.
        Hast Du log-files ? Wieviel Zugriffe hast Du auf deine Seite ?
        Woher kommen die ?
        Ein Tip von mir: Content anbieten. Schreib was zu deinem Fachgebiet, was deine Kunden interessiert.
        (P.S. Falls meine HP noch angegeben ist: bitte nicht als Vorbild nehmen. Die angegebene ist grottenschlecht, komme aber nicht dazu diese zu relaunchen.)

        Wenn Du sie so verlinkst wie bei deiner Visitenkarte, kommt kein Normaluser zu deiner HP, da er nicht weiss, wie er deine Seite aufruft, wenn er sich im Directory wiederfindet (so mir passiert mit Opera5).
        Falls Du noch eine HP zu deinen Fachgebiet Microproz. hast, dann vermute ich mal, dass die Kundschaft dafür zu konservativ ist. Die 45-50jährigen Entscheider wollen Papier auf den Tisch haben, die HP ist fürden 30-35 Assistenten gut, der die Entscheidung vorbereitet.

        Tschuess Marco.
    • Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 1
      Re: Gründung eines Onlineshops?
      Hallo Sonja,
      da ich schon ein paar Online-Shops erstellt und betreut habe, kann ich Dir vorab schon mal sagen, dass dies von der Programmierung doch recht aufwendig ist. Auch sollte das Layout schon gut aussehen, damit der Kunde da neugierig wird....

      Du kannst mich gerne anmailen und ich gebe Dir dann mehr Info´s von der technischen Seite aus....

      Liebe Grüße, Frank