Existenzgründung
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 11.3.2002 15:33 Uhr
hallo zusammen,
ich beabsichtige eine firma zu gründen deren schwerpunkte in der innenarchitektur liegen. ich bin allerdings selber kein innenarchitekt. wenn nun im firmennamen das wort innenarchitektur erscheint, muss dann zugleich ein innenarchitekt beschäftigt sein? Z.b. Büro für moderne Innenarchitektur(????)
Vielen Dank im Voraus
Grüsse
Tom



  1. Antwort von Ѕһоwbее 1
    Re: rechtliche seite der namensgebung
    hi moe,

    eine firma "Büro für moderne Innenarchitektur e.K." ist m.E. irreführend i.S.d. § 18 Abs. HGB: "Die Firma darf keine Angaben enthalten, die geeignet sind, über geschäftliche Verhältnisse, die für die angesprochenen Verkehrskreise wesentlich sind, irrezuführen. Im Verfahren vor dem Registergericht wird die Eignung zur Irreführung nur berücksichtigt, wenn sie ersichtlich ist."

    in dem fall hat z.b. ein HR "Investment Consult" als firma untersagt, wenn keine kapitalanlagegesellschaft vorliegt. ich denke deine Fa. wäre ebenso irreführend, da sie ja gerade einen innenarch. vorgaukelt ... es wäre also, selbst wenn du sie eingetragen bekommst, kein gutes zeichen nach aussen an deine kunden, wenn du dich mit federn schmücken willst, die du nicht besitzt ...

    lass es!


    gruss vom

    showbee
    1 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re^2: rechtliche seite der namensgebung
      hi showbee,
      vielen dank für deine antwort. um missverständnisse zu vermeiden möchte ich noch etwas klarstellen, bzw. licht ins dunkel bringen. ich beabsichtige keines falls jemandem was anzupreisen das es nicht gibt. schwarze schafe gibt es genug.
      du hast mir aber auf jeden fall weitergeholfen. ich war zunächst der meinung, dass der begriff/das wort "innenarchitektur" den tätigkeitsbereich am treffendsten beschreibt. bei meiner firma wird es sich im groben um ein planungsbuero handeln, dass einen "fullservice" oder besser einen schlüsselfertigen innenausbau/umbau realisiert (oder auch nur beratende tätigkeit). kurz zu meiner person: ich bin gelernter betriebswirt und schreiner.
      in letzter zeit ist mir dann sehr häufig aufgefallen, dass das wort "innenarchitektur" sehr häufig und das nicht nur in verbindung mit einem klassischem arch.-büro verwendet wird, sondern auch im innenausbau seine verwendung findet.(ohne angestellten innenarchitekten)
      jetzt bin ich ehrlich gesagt etwas ratlos. deine erklärung war jedenfalls eindeutig.
      gruss
      tom