Familie
Von: Сlаudіа, 16.6.2004 10:39 Uhr
hallo,

ich suche mütter, die schon mal eine mutter-kind-kur gemacht haben und von ihren erfahrungen berichten.
ich bin alleinerziehend, berufstätig und seit langem total überfordert, was sich seit einiger zeit auch gesundheitlich bemerkbar macht (finde keine ruhe, ständig müde, angstzustände, rückenschmerzen...). mein kind (7) ist ziemlich zappelig (kein ADS) und ich habe den eindruck, daß meine nervosität sich auf ihn überträgt. leider fehlt mir auch die zeit mit ihm. ich wünsche mir, daß ich wieder zusammen mit ihm zur ruhe komme und irgendwie neue kraft schöpfen kann.
kann mir jemand tipps geben, wie z.b. die antragsstellung läuft, welche atteste ich benötige und wie der ablauf so ist?

danke
c.



  1. Antwort von Κоѕmоkаtzе 1
    Re: Mutter-Kind-Kur Erfahrungen gesucht
    Hallo Claudia.
    Ich hab mal eine Mutter- Kind Kur angefangen und bin nach einer knappen Woche nach Hause gefahren ,weil ich dann merkte ,dass es da ruhiger ist und nur drei ! Kinder da sind. Der Trubel in dem Kurheim war mit persönlich zuviel. Pro Mutter 1-3 Kinder ......heftig....
    Ich bin allein mit drei Kindern die damals 4,5 und 8 waren.
    Mir waren zuviele Kinder da und zuviele Mütter ,die über ihre Probleme mit den Kindern und Männern und Scheidungen nicht gut hinwegkamen.

    Mein Tipp.
    Nimm das Geld ,dass du ohnehin dazubezahlen müsstest und fahr nach Amrum oder irgendwohin ,wos nett ist ....vielleicht mit einer Freundin mit Kind (hab ich dann später auch gemacht ) und machs dir gemütlich da.Oder "verborg" dein Kind und fahr ne Woche alleine weg.(auch fein ....)

    Gute Erholung wünscht Dir

    Kosmokatze
    • Antwort von ΜеΤоо (abgemeldet) 0
      Re: Mutter-Kind-Kur Erfahrungen gesucht
      Bin zwar keine Mutter und habe „Erfahrung“ nur vom hören und sagen aber im Moment ist es nicht mehr so einfach eine Mutter- Kind – Kur zu bekommen wie vielleicht noch vor einigen Jahren.

      Zum Beispiel hatte meine Schwester ähnliche Probleme wie du derzeit (jedoch nicht alleinerziehend) und obwohl sie bei einer „guten“ Krankenkasse arbeitet hat sie die Kur nicht bewilligt bekommen.

      Eine Freundin von uns ist am Wochenende von Sylt gekommen. Ihre Bewilligung zur Kur hatte Sie nur ihrem Arzt und massiven Schmerzen zu verdanken. Auch das die Krankenkasse die Kur so schnell bewilligt hatte lag wohl an Ihrem Bandscheibenvorfall und den starken schmerzen.

      Bei Ihr war die Kur ein voller Erfolg, vormittags hatte sie Ihre Behandlungen und Ruhepausen und Nachmittags haben die zwei viel gemeinsam unternommen. Ihre Kureinrichtung hatte den Stil einer Jugendherberge mit Krankenhausanschluss. So alles in Allem war es um die 40 Frauen mit doppelt so vielen Kindern was natürlich auch bei den Mahlzeiten und der Kinderbetreuung Stress ausgelöst hatte.

      Als Tip kann ich dir wohl nur geben, die Geschichte vorher mit deinem Arzt zu besprechen.

      Drücke Dir die Daumen
      MeToo
      • Antwort von Μаrіаnnе66 (abgemeldet) 0
        Re: Mutter-Kind-Kur Erfahrungen gesucht
        Hallo,

        Ich war bereits zweimal zur Kur. Allerdings hatte ich davor auch schon eine Kur abgelehnt bekommen. Damals hatte ich erst ein Kind und die Kasse lehnte den Antrag ab mit der Begründung ich könnte mich auch zuhause erholen. (?!)

        Vor 5 Jahren bekam ich die erste Kur genehmigt, es war sehr schön und erholsam. Wir waren im Allgäu und hatten 3 Wochen, dann noch eine Woche Verlängerung.
        Es war eine Kneippkur, wir hatten morgens Anwendungen und die Kinder wurden betreut. Das Mittagsessen konnte man in Ruhe alleine einnehmen, bevor die Kinder aus der Betreuung zurückkamen. Nachmittag war auch Betreuung, z.T. Anwendungen oder ein "freier" Nachmittag.
        Alles in allem war ich sehr zufrieden.

        Letztes Jahr waren wir auch zur Kur, diesmal im Schwarzwald - dummerweise war es da noch heisser als im Rest von Deutschland. Das Haus war nicht klimatisiert, die Zimmer waren wie ein Backofen und es gab im ganzen Haus keine Rückzugsmöglichkeit wo es mal "kühl" war ... das war natürlich höhere Gewalt aber es war echt nervig .. Speisesaal voll verglast... man war schweissgebadet beim essen. Horror.
        Bis auf die Hitze war es ok - allerdings war das Haus zu groß und viel zu laut.

        Ein Tipp: Große Häuser sind meistens wahnsinnig laut.
        Es gibt Eltern die lassen ihre Kids den ganzen Tag und auch noch spät am abend unbeaufsichtigt durch das Haus jagen, schreiend, kreischend, türenschlagend - auch zur Mittagsruhe und zur Schlafenszeit.
        Wenn man kleine Kinder hat ist das besonders nervenaufreibend, endlich schläft das Kind dann rennt draussen eine Horde Kinder vorbei, laut lachend und schreiend. Aber auch wenn man selber müde ist, schlafen möchte, oder wenn man mal krank wird ärgert man sich über solche Rücksichtslosigkeiten.
        Je kleiner ein Kurhaus ist, umso eher kann man für Ruhe sorgen, je größer umso lauter.

        Gruß
        Marianne
        • Re: Mutter-Kind-Kur Erfahrungen gesucht
          Hi,
          ich war im Haus Thomas Morus auf Norderney. Ich war dort im November, da war das Haus nicht voll belegt, nur ca. 20 Mütter und pro Mutter 1-2 Kinder. Mehr würde ich auch nicht empfehlen! Erkundige dich, wie groß das Haus ist oder fahre wie ich in einer zeit, wo das Haus nicht voll ist. An Wochentagen haben die Kinder im Kindergarten gefrühstückt und Mittag gegessen, so dass wir beim Essen Ruhe hatten. Nur am Wochenende aßen alle zusammen. Ich habe mich dann schon wieder auf Montag gefreut... denn es ist dann doch sehr laut im Speisesaal, da manche Mütter ihre Kinder einfach herumlaufen lassen und sich nicht um sie kümmern. Die Kinder wurden von morgens bis zum frühen nachmittag (14.00 Uhr, evtl. auch 15.00 Uhr, wenn man dann noch Anwendungen hatte) betreut. So konnte man in Ruhe (?) seine Anwendungen nehmen. Na ja, nicht so ganz in Ruhe, man musste manchmal von einem Termin zum nächsten hetzen. Aber insgesamt war es sehr gut dort, auch die anderen Mütter waren sehr zufrieden mit dem Haus. Ich kann es guten Gewissens empfehlen. Zur Antragstellung: Ich war bei der Caritas, bei einer Kurberaterin. Die regeln praktisch alles für dich.

          Gruß
          Nelly
          • Antwort von Lүdіа Βаumаnn 0
            Re: Mutter-Kind-Kur Erfahrungen gesucht
            Hallo CDlaudia,

            war letzts Jahr selbst mit meinem Sohn 3 Jahre zur Mutter-Kind-Kur im Lotte-Lemke-Haus in Bensersiel an der Nordsee (AWO Olderburg)und kann es Dir nur raten, einen Antrag zu stellen und der meist folgenden Ablehnung zu widersprechen.

            Im Lotte-Lemke-Haus werden die Mahlzeiten meistens ohne Kinder eingenommen, klappt besser als man denkt,
            es gibt Abendaktivitäten, nach Wunsch nach 8 Uhr, wenn die Kinder schlafen
            die Kinderbetreuung ist super, auch für die älteren und die Schulkinder

            Mit einem Kind kann eine Kur super erholsam sein!!!

            Gruß Lydia