Fitness & Gesundheit
Von: ѕunѕсһеіn05ѕu, 28.8.2011 15:00 Uhr
Ich habe einen kleinen Riss im Innenmeniskus. Mittlerweile seit 3 Monaten. Der Arzt meinte ich muesste nicht operiert werden und kann bedenkenlos Sport treiben. Beim Fussballspielen habe ich jedoch immernoch schmerzen.(Beim Schiessen mit der Innenseite oder allgemein bei ruckartigen Bewegungen,welche das Knie "drehen". Welche Uebungen kann ich machen um die Schmerzen zu minimieren? Hilft da nur die Zeit? Muss ich jetzt mit den Schmerzen leben? Fitnesscenter ist auch vorhanden! Danke



  1. Antwort von ѕtеνе 0
    Re: Aufbautraining Knie;Fussball Physiotherapie
    Hallo,

    du musst nicht mit den Schmerzen leben... Versuche doch zuerst einmal eine stabilisierende Kniebandage, die du während des Fussballspiels trägst. Desweiteren solltest du erst einmal auf genau jene Bewegungen verzichten, die den Meniskus reizen können (Innenrotation und starke Flexion im Kniegelenk). Daher wäre eine Sport Pause angedacht, so dass das gereizte Gewebe in Ruhe heilen kann. In der Zeit solltest du dir ein med. Funktionstraining verordnen lassen. Dort baust du gezielt Muskulatur auf und schulst die Propriozeption (korrekte Ansteuerung der Muskulatur), die durch die Verletzung in Mitleidenschaft gezogen sein kann.

    Dir hier Übungen zu beschreiben, wäre äußerst umständlich. Gehe einfach zu einem erfahren Sporttherapeuten oder Physiotherapeuten mit Erfahrung oder entsprechender Fortbildung.

    Gruß
    Steve
    • Antwort von јоbruѕа (abgemeldet) 0
      Re: Aufbautraining Knie;Fussball Physiotherapie
      Hy,
      natürlich muss man so etwas nicht sofort operien. Aber: in so einem Fall, bei dauerhaften Schmerzen unter Belastung, würde ich noch eine 2.Meinung einholen.Durch gezielte Übungen lässt sich dein Knie auf jeden Fall stabilisieren und wahrscheinlich werden dann auch die Schmerzen verschwinden. Am Besten gehst du zu einem Sportphysiotherapeuten in Deiner Nähe. Lasst ihn den Befund lesen und er soll Dir die Übungen zeigen, die für Dich geeignet sind. Alles Gute Robbie

      Ich habe einen kleinen Riss im Innenmeniskus. Mittlerweile
      seit 3 Monaten.
      • Antwort von Gunnаr 0
        Re: Aufbautraining Knie;Fussball Physiotherapie
        Also erst einmal ist die Frage, warum Dir Dein Arzt keine Physiotherapie verschrieben hat. Gezielte Kräftigung bekommst Du entweder von einem Physiotherapeuten oder Sporttherapeuten. Kräftigen brauchst Du aber als Fußballer wahrscheinlich gar nicht, sondern es kommt mir per Ferndiagnose (finde ich doof - deshalb mein Hinweis zur gezielten Kräftigung vom Physiotherapeuten) noch der Verdacht das Du evtl. noch eine Läsion des Seitenbandes haben könntest. Die Menisken werden eher gestresst bei Drehbewegungen unter Druck, die Seitenbänder eher beim Schuß mit der Innen- oder Außenseite des Fußes (Vari- bzw. Valgisierung). Eine Übung die Du zu Hause machen kannst zielt eher auf die Intermuskuläre Koordination als auf Kräftigung ab, da diese m.E. nach bei Dir eher gestört sein dürfte:
        Setze oder leg Dich auf den Rücken. Einen Ball unter die Ferse bei ca. 20° Kniebeugung. Rolle den Ball LANGSAM und absolut kontrolliert (ohne Seitwärtsbewegung und Zittern bzw. Stoppen) mit dem Fuß näher an den Po und wieder zurück. Bis zu den Zehenspitzen rollen. Ansonsten würde ich Dir raten mal bei einem Physiotherapeuten mit Zusatzqualifikation Manuelle Therapie evtl. sogar zusätzlich Sportphysiotherapie vorbeizuschauen (halbe Stunde je nach Region 10-25€)

        Liebe Grüße
        • Antwort von рһҮѕіnеѕ 0
          Re: Aufbautraining Knie;Fussball Physiotherapie
          Erstmal sorry, daß ich nicht gleich geantwortet habe. Ich bin hier nur selten, weil lange gar nichts passiert ist bzw. sehr wenig auf meinem Interessensgebiet. Ich nehme an, daß sich das Problem wieder geklärt hat? Wenn nicht und wenn Du keine Manuelle Therapie, Krankengymnastik o.a. bekommen hast, brauchst Du auf jeden Fall Stabilisations-/Koordinationstraining, daß Deine Muskulatur wieder knieumfassend miteinander so arbeitet, daß erst gar keine Traumen aus der Bewegung heraus passieren können - wie umknicken (als Beispiel). Springt Dir einer ins Knie, ist das natürlich eine andere Sache. Fußball bedeutet eigentlich permanentes Koordinationstraining, um auch Problemen durch schnelle Richtungswechsel entgegenzuwirken..