Fitness & Gesundheit
Von: Αndrеа, 17.9.2004 08:21 Uhr
Hallo Sportsfreunde
Gehe jeden Morgen eine halbe Stunde joggen. Nun wirds aber wieder langsam kälter draussen. Vom Einatmen der kalten Luft schmerzt mir der Hals jeweils bis zu den Ohren. Würde aber gerne auch im Winter joggen gehen (schon den Hunden zuliebe, denn die haben nichts davon, wenn ich zuhause auf dem Hometrainer rumzapple)

-Ist das Joggen bei kühlem Wetter ungesund? Wenn ja, ab welcher Temperatur sollte man es sein lassen?
-Oder gewöhnt man sich mit der Zeit daran?
-Kann man dem irgenwie Abhilfe schaffen?
-welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
danke für eure tips
andrea



  1. Re: Joggen bei kaltem Wetter
    Hallo!

    Ich fahre den ganzen Winter durch mit dem Rad zur Arbeit; hab mir ein BUFF gekauft und benutze das als Mundschutz.
    Funktioniert auch bei -15 Grad noch einwandfrei.

    Tschüss

    Matthias
    3 Kommentare
    • von Τutullа 0
      Re^2: Joggen bei kaltem Wetter
      Hallo!
      Ich fahre den ganzen Winter durch mit dem Rad zur Arbeit; hab
      mir ein BUFF gekauft und benutze das als Mundschutz.
      Funktioniert auch bei -15 Grad noch einwandfrei.
      Dem kann ich nur zustimmen. Benutze das Buff seit Jahren auch zum Skifahren. Ist besser als jede Sturmhaube, vielseitig und auch
      zum Joggen geeignet.
      Gruß
      T
    • von Βаltһаѕаr (abgemeldet) 0
      Re^3: Joggen bei kaltem Wetter
      Bekommt man wo ? Skiladen ? Preis ?
    • von Τutullа 0
      Re^4: Joggen bei kaltem Wetter
      Bekommt man wo ? Skiladen ? Preis ?
      Hallo Balthasar.
      Inzwischen bekommt man das in jedem gut sortierten Sportgeschäft. Preis ist ziemlich hoch: in der Schweiz haben wir 29 SFR bezahlt, in Deutschland waren sie teuerer, ist aber schon eine WEile her. Die gibts inzwischen auch von Nachahmern, in Sommer- und Winterqualität ( mit und ohne Fleeceteil), dann sind sie preiswerter.
      170x bei ebay:
      http://search.ebay.de/BUFF

      Gruß
      Tutulla
  2. Antwort von аlрһа 0
    Re: Joggen bei kaltem Wetter
    hi andrea, joggen im winter ist in der ersten saison wirklich etwas gewöhnungsbedürftig, aber du gewöhnst dich daran. ich vermute auch, dass du zu schnell unterwegs bist und dadurch viel mehr kalte luft durch die atemwege bringst, als beim langsamlaufen. achte mal drauf. der abhärtende effekt auf die schleimhäute ist nachgewiesen und es ist erkältungsvorbeugend, hinzu kommt, dass in der heizungs-saison durch das laufen die schleimhäute mit frischer (und durch den sauerstoff antibakteriell wirklender) luft versorgt werden. das bringt´s total!
    • Antwort von Αxеl 0
      Re: Joggen bei kaltem Wetter
      Hallo Andrea,

      Bei Temperaturen über 0° besteht keinerlei Grund, nicht zu laufen.
      Wenn's kälter wird, solltest Du dann Maßnahmen treffen, die ein Auskühlen verhindern,Stirnband,Mütze,Handschuhe eventuell ein Schal, aber nie zu dick einmümmeln,denn sonst schwitzt du zu sehr.
      Ein leichtes Frösteln beim Loslaufen gibt sich meist nach einigen Minuten, ist sogar besser, als wenn du die Kälte gar nicht wahr nimmst, denn dann bist du zu dick angezogen.
      Wenn es noch kälter wird, känntest du auch einen Mundschutz probieren, aber das ist individuell verschieden.
      Ich selbst hab, außer beim Radfahren, sowas noch nie benutzt, obwohl schon bei -15° Laufwettkämpfe bestritten.
      Normalerweise gewöhnt sich der Körper an die Kälte schneller als an Wärme, solange die Temperaturen nicht unter -20° sinken,besteht kein Grund nicht zu laufen.

      CU

      Axel
      3 Kommentare
      • von Μаrеn 0
        Re^2: Joggen bei kaltem Wetter
        Hallo,

        die Tipps kommen mir auch ganz gelegen. Allerdings habe ich Befrüchtungen, dass ich beim Laufen kalte Füße bekommen könnte (weil ich die im Herbst/Winter sowieso sehr oft habe).

        Wie ist das denn jetzt eingetlich mit der Atmung? Durch den Mund oder durch die Nase? Man hört da immer unterschiedliches.

        Danke Maren [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • von Αxеl 2
        Re^3: Joggen bei kaltem Wetter
        'N Abend Andrea,

        Vor kalten Füßen brauchst Du wirklich keine Angst haben beim Laufen,kalte Nase,kalte Ohren, kalte Hände, das kommt vor, aber keine kalten Füße. Da reichen selbst bei tiefen Minustemperaturen ein paar Socken. Selbst, wenn die Füße nass werden, kalt habe ich sie nicht erlebt, ganz im Gegenteil, hinterher sind sie meist schön warm.

        Zur Mund/Nasenatmung folgendes, es macht keinen Sinn, zu versuchen, nur durch die Nase zu atmen, weil beim Erwachsenen schon bei einem Atemminutenvolumen von 40 bis 45 Litern der Übergang zur gemischten Mund-Nasenatmung erfolgt, da sonst eine Minderventilation durch rapides Ansteigen des Atemwiderstandes die Folge wäre.

        Auch bei Kälte, wie sie bei uns im Winter herrschen kann, erreicht die Luft durchaus temperiert die Lunge, auch bei Mundatmung. Wettkämpfe im Skilanglauf werden auch bei Temperaturen von weit unter Null Grad durchgeführt, wobei auch mit sehr hoher Intensität gelaufen wird, aber kältebedingte Störungen der Lunge sind bei den Sportlern nicht beobachtet worden. Es kommt auch trainingsbedingt zu Anpassungsreaktionen der Schleimhäute, wodurch auch eine Austrocknung durch trockene kalte Luft bei hohen Atemminutenvolumina verhindert oder stark gemildert wird.(Badtke,Lehrbuch Sportmedizin,UTB.s.207f.)

        Mach dir nicht allzu veiel Gedanken über dir Atmung, normalerweise holt sich der Körper die Luft, die er benötigt durch Steigerung der Atemfrequenz automatisch selbst, wenn Du kein Leistungstrainig bei Dauerfrost unter 20°minus durchführst, dürftest du auch kaum Probleme bekommen, aber achte auch auf deine subjektive Befindlichkeit, wenn dir die Luft zu kalt erscheint, dann reicht meist ein doppelt gelegtes Seidentuch vor dem Mund, dann wird es angenehmer.

        Gruß

        Axel
      • Re^4: Joggen bei kaltem Wetter
        Hallo!

        da muss man aber wirklich aufpassen: worden. Es kommt auch trainingsbedingt zu Anpassungsreaktionen
        der Schleimhäute, wodurch auch eine Austrocknung durch
        trockene kalte Luft bei hohen Atemminutenvolumina verhindert
        oder stark gemildert wird.(Badtke,Lehrbuch
        Sportmedizin,UTB.s.207f.)

        denn wenn sich die Schleimhäute nicht anpassen dann kann man sich eine Form von Asthma zuziehen die sehr unangenehm ist (leider spreche ich da aus eigener Erfahrung).

        Tschüss

        Matthias
    • Antwort von Αndrеа 0
      Danke an Axel, Alpha und Matthias
      Hallo Axel, Alpha und Matthias

      vielen Dank für eure sportlichen Antworten und Tips. Ist wirklich gut zu wissen, dass ich mich mit der Zeit daran gewöhnen werde und dass es sogar gesund ist. Dann brauche ich das mittlerweile geliebte Joggen während des Winters nicht aufzugeben.
      Das mit dem Schnee ist dann wieder ein anderes Problem, aber ich hoffe mal, dass es dieses Jahr nicht zu oft schneit.

      Nochmals herzlichen Dank für eure Hilfe!

      @Matthias: was ein BUFF ist, weiss ich leider nicht. So eine Art Mundschutz?

      Gruss aus der Schweiz
      Andrea
      4 Kommentare
      • von Βrunо Ηаllеr (abgemeldet) 0
        Re: Danke an Axel, Alpha und Matthias
        Das mit dem Schnee ist dann wieder ein anderes Problem, aber
        ich hoffe mal, dass es dieses Jahr nicht zu oft schneit.
        Wieso auf Schnee kann man eigentlich ganz gut laufen. Glatteis wär schlechter :)

        Grüße
        Bruno
      • von Еnnо Ѕаndnеr (abgemeldet) 0
        Re^2: Danke an Axel, Alpha und Matthias
        Hallo, Wieso auf Schnee kann man eigentlich ganz gut laufen. Glatteis wär schlechter :)
        oder halt der Deutsche Klassiker angefrorener Schneematsch. Auf Schnee läßt sich in der Tat prima laufen, wenn man von den Typen absieht, die ihre Langlaufskier wiederentdeckt haben ;-). Was da teilweise vor einem rumsmurft, ist echt nicht mehr feierlich *g*.

        Gruss
        Enno
      • von Αndrеа 0
        Re^2: Danke an Axel, Alpha und Matthias
        Hi Bruno

        der Schnee hier kann schon mal so zwischen 20-40 cm hoch sein und da wo er "weggeräumt" wurde, bleibt dann oft nur eine Eisschicht übrig.

        Gruss aus der Schweiz :-)
        Andrea