Garten und Pflanzen
Von: christine (abgemeldet), 8.3.2001 13:02 Uhr
Hallo!

Vielleicht kann mir jemand eine Rat zu einer richtig lästigen
Ameisenplage geben.
Im Herbst waren es noch die kleineren Tiere, welche wir mit
Hilfe einer Tinktur in den Griff bekommen haben.
Jetzt, wo es wieder etwas wärmer wird, kommen richtig groß Tierchen zum Vorschein.
Aber auf Grund einer Hauskatze kann ich nicht Gift sprühen.
Hilfe - es ist so ekelig.



  1. Antwort von Anonym (abgemeldet) 2
    Re: Hilfe Ameisenplage
    hallo christine,

    aber was tun dir denn die ameisen? wenn es irgendwie geht, solltest du sie nicht vernichten, es sind in der natur ganz wichtige viecherl *g*

    hast du sie in der wohnung? dann hilft wirklich nur eines: peinlichste sauberkeit, kein brotkrümel, kein zuckerkorn, alles ist futter für ameisen, das sie in den bau schleppen. und wenn sie die quelle entdeckt haben, sind sie wirklich nur noch ganz schwer wieder davon wegzubringen.

    stören sie dich im garten? mit aufgestreutem backpulver kannst du sie so verwirren, dass sie nicht mehr in den bau zurückfinden, dann aber tötest du auch die komplette brut, weil sie verhungern muss. andere abwehrmassnahmen sind stark duftende pflanzen wie lavendel, knoblauch, ysopp oder tomaten. es genügt, wenn du einige blätter davon auf die ameisenstrassen legst.

    (oder du legst ameisenköder aus dem baumarkt etc. auf - das sage ich dir aber eigentlich gar nicht so gerne. dieser köder wird als futter in den bau gebracht und rottet dort das komplette ameisennest aus)
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 0
      Re: Hilfe Ameisenplage
      wer schon mal in italien im urlaub in einem ferienhaus war wird wissen wie sehr man da ameisen sehen kann.
      die italiener jedoch töten die ameisen nicht sondern fegen regelmässig.

      ameisen im haus bleiben nur dann wenn man entsprechend sorglos auf die essensreste am boden schaut. kuchenkrümel, zuckerstreusel etc. sind für die ein schlaraffenland.
      also, nach dem essen einfach fegen, klebriges wegwischen und dann bleiben die ameisen aus der wohnung weg.

      sind die ameisen draussen, dann können sie ja nicht eklig sein sondern gehören zur natur.
      ich dachte das wir aus den letzten tierskandalen gelernt hatten das alle lebewesen eine berechtigung haben da zu sein und leben zu dürfen.

      im übrigen können tiere eigentlich nicht ekelig sein, sie sind lebewesen und erhalten unsere natur mit am leben. auch die natur die du mit benutz pflegen diese interesssanten und wertvollen tiere.

      zur not kann man sie jedoch auch rösten und essen. schmecken recht lecker ;-)

      sonja

      ps. deine katze würdest du nicht vergten, aber wenns deiner katze nicht schädigen würde, würdest du ameisen töten?????? [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      2 Kommentare
      • von christine (abgemeldet) 0
        Re^2: Hilfe Ameisenplage
        Hallo Sonja!

        Da ich in einem alten Bauernhaus leben, weiß ich in der freien Natur sicherlich mit verschiedensten Lebewesen umzugehen, und habe auch nichts gegen sämtliche Lebenwesen. (Im Gegenteil).

        Aber in der Wohnung muß ich diese Tiere nicht unbedingt haben.
        Und zur Sauberkeit der am Boden, möchte ich noch sagen, daß ich mit 2 kleinen Kinder sowiese mindestens 1 mal am Tag den Staubsauger in der Hand habe.
        Diese Ameisenplage beruht aufgrund der alten Gemäuer in unserem Haus.

        Tschau Christine [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
      • von Anonym (abgemeldet) 0
        Re^2: Hilfe Ameisenplage
        wer schon mal in italien im urlaub in einem ferienhaus war
        wird wissen wie sehr man da ameisen sehen kann.
        die italiener jedoch töten die ameisen nicht sondern fegen
        regelmässig.

        ameisen im haus bleiben nur dann wenn man entsprechend sorglos
        auf die essensreste am boden schaut. kuchenkrümel,
        zuckerstreusel etc. sind für die ein schlaraffenland.
        also, nach dem essen einfach fegen, klebriges wegwischen und
        dann bleiben die ameisen aus der wohnung weg.
        Da muß ich leider widersprechen! Das stimmt nun ganz und garnicht! Wenn sich Ameisen im Haus erstmal eingenistet haben (Mauerwerk, Holzböden), dann kann man mit wischen nichts mehr erreichen. Ich hatte über drei Jahre mit einer Ameisenplage im Haus zu kämpfen und bei mir würdest du nie etwas auf dem Boden finden! Das erste Jahr waren sie im Badezimmer, im zweiten Jahr waren sie dann auch im Wohnzimmer und im dritten Jahr waren sie überall. Ich hatte mir damals Rat bei verschiedenen Experten geholt und man sagte mir, dass es nun für eine Bekämpfung mit handelsüblichem Gift zu spät sei (hätten wir gleich Gift eingesetzt, wäre es nie soweit gekommen). So mußten wir unser ganzes Haus mit einem biologischen Gift einsprühen lasen (dafür gibt es spezielle Firmen), was uns mehrere Tausend Mark gekostet hat.
        Nach leidvoller Erfahrung kann ich nur sagen, je früher man kleine Giftdöschen aufstellt um so schneller hat man Ruhe. sind die ameisen draussen, dann können sie ja nicht eklig sein
        sondern gehören zur natur.
        ich dachte das wir aus den letzten tierskandalen gelernt
        hatten das alle lebewesen eine berechtigung haben da zu sein
        und leben zu dürfen.
        Stimmt, Ameisen gehören zur Natur. Aber auch im Garten oder auf der Terrasse gibt es Stellen, wo man sie nicht haben muß.
        Man kann, wenn man sie nicht "umbringen" will, auf das Nest der Ameisen einen Tontopf stellen und die Ameisen werden schnell damit beginnen, ihr Nest in diesen Topf zu bauen. Ist der Topf voll, entfernt man ihn indem man mit einer Schaufel etwas von dem Erdreich unter dem Topf (der Topf bleibt aber oben auf) aushebt. Bitte aber vorher überlegen, wohin man die Ameisen umquartiert! Das ganze kann man beliebig oft wiederholen.

        Gruß

        Suse im übrigen können tiere eigentlich nicht ekelig sein, sie sind
        lebewesen und erhalten unsere natur mit am leben. auch die
        natur die du mit benutz pflegen diese interesssanten und
        wertvollen tiere.

        zur not kann man sie jedoch auch rösten und essen. schmecken
        recht lecker ;-)

        sonja

        ps. deine katze würdest du nicht vergten, aber wenns deiner
        katze nicht schädigen würde, würdest du ameisen töten?????? Hallo!

        Vielleicht kann mir jemand eine Rat zu einer richtig lästigen
        Ameisenplage geben.
        Im Herbst waren es noch die kleineren Tiere, welche wir mit
        Hilfe einer Tinktur in den Griff bekommen haben.
        Jetzt, wo es wieder etwas wärmer wird, kommen richtig groß
        Tierchen zum Vorschein.
        Aber auf Grund einer Hauskatze kann ich nicht Gift sprühen.
        Hilfe - es ist so ekelig.
    • Antwort von Anonym (abgemeldet) 1
      Re: Hilfe Ameisenplage
      Im Baumarkt gibt es " Neudorfs Loxiran Ameisenbuffet", halte dich
      an die Gebrauchsanweisung. Bei mir hat es geholfen.
      -
      Wolfgang [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]