Garten und Pflanzen
Von: Christina K, 12.7.2010 21:45 Uhr
Hallo liebe Wer-weiß-was-Nutzer und Experten,
ich habe folgendes Problem:

Seitdem ich vor einem halben Jahr umgezogen bin, plage ich mich fast jeden Monat mit einer neuen Ungeziefersorte auf meinen Zimmerpflanzen. Habe eine relativ kleine Wohnung in der viele Pflanzen standen. (Leider musste ich von diesen nun schon einige aussortieren.) Denn zunächst wurden meine Pflanzen von Springschwänzen befallen. Nachdem sich die Pflanzen erholt hatten, setzte sich nach erstmaligen düngen auf jeder gedüngten Blumenerde Schimmel auf ab. Diesen entfernte ich natürlich schleunigst. Nun wiederum behandele ich gerade alle Pflanzen gegen Thripsen.
Der Supergau ist allerdings, dass ich an meinem geliebten Ficus nun einen kleinen Knubbel gelber Wucherngen entdeckt habe. Sieht aus, als ob da bald Pilze oder sowas wachsen.

Mitterweile bin ich ziemlich gezeichnet von Ungeziefer und würde ich die Pfanzen nicht so lieben, hätte ich wohl schon alles weggeschmissen.
Also vllt könnt ihr mir helfen:

Was mache ich falsch?

An regelmäßigem Lüfte kann es nicht liegen und in meinem Elternhaus war mit meinem grünen Daumen noch alles in Ordnung.
Ich hoffe, dass mir jemand von euch helfen kann und ich bald keine kleinen Tiere mehr in meiner Wohnung krabbeln sehe.
Liebe Grüße und herzlichen Dank.
Christina



  1. Antwort von July (abgemeldet) 0
    Re: Hilfe! Häufiger Ungezieferbefall auf Zimmerpflanze
    Hallo Christina,
    grundsätzlich gilt natürlich, dass Pflanzen nur Schädlinge bekommen, wenn die Lebensbedingungen nicht ideal sind.

    Alle "Erscheinungen" bei Dir weisen auf zuviel Giesswasser und eventuell zu wenig frische Luft hin.
    Das kann schon daran liegen, dass eine Pflanze an einem Platz steht, wo z.B. ein großer Sessel oder ein Vorhang verhindert, dass die Luft gut zirkulieren kann.

    Ich würde die Erde erneuern und darauf achten, eine gute Drainage (Kies oder Blumentopfscherben) in jeden Topf zu geben. Die Blumentöpfe mit Essigreiniger auswaschen.

    Und in Zukunft die Pflanzen nur in den Untersetzer gießen. Was nach einer halben Stunde nicht von der Pflanze aufgesaugt wurde, wird abgeschüttet.

    Gegen die Tripse gibt es Stäbchen, die man in die Erde steckt (Lizetan). Die Pflanze nimmt das Mittel auf und gibt es an die Tripse weiter, die dann eingehen. Zusätzlich kannst Du die Viehcher mit einem Küchentuch von den Blättern wischen, ich habe da etwas Blattglanzspray draufgemacht.

    Was Dein Ficus da für Wucherungen hat kann ich mir ohne Foto allerdings nicht vorstellen. Vielleicht fragst Du mal in einer Gärtnerei oder Du suchst Dir hier im Internet ein Forum.

    Überprüfe auf alle Fälle nochmal die Standorte Deiner einzelnen Pflanzen auf die richtigen "Haltungsbedingungen".

    Du kannst mich gern nochmal fragen, wenn Dir igendwas nicht ganz klar ist.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!
    Juliane
    • Antwort von Doro1970 0
      Re: Hilfe! Häufiger Ungezieferbefall auf Zimmerpflanze
      Hallo Christina!

      Sorry, da bin ich auch etwas ratlos.
      Vielleicht hilft´s, wenn du bei den Pflanzen die komplette Blumenerde gegen frische auswechselst.
      Und wichtig ist nicht zuviel giessen.
      Denn, wenn da wirklich Pilze wachsen sollten, so wie du es beschreibst, kann das vielleicht von zu feuchter bzw. zu nasser Erde kommen, die in dem Blumentopf stehen bleibt und nicht ablaufen kann.
      Denn dort fühlen sich Pilze nämlich sehr wohl.

      Gruss Patricia
      • Antwort von Christina K 0
        Re: Hilfe! Häufiger Ungezieferbefall auf Zimmerpflanze
        Danke für die hilfreichen Antworten.
        Ich werde eure Tipps auf jeden Fall befolgen.
        Gegen die Thripsen hab ich nach abduschen/absuchen nun ein Spray verwendet, da mir im Gartenhandel gesagt wurde, das sei besser als die Stäbchen.
        Ich werde nun auch mal meine Lüftungstechnik optimieren (vor meinem Fenster hängt wirklich ein recht schwerer Vorhang) und die Pflanzen weniger gießen. Ich habe auch nochmal mit meiner gartenerprobten Mutter gesprochen und die sagte mir, es sei recht gut, wenn ich die Pflanzen nicht gieße, sondern sie einmal die Woche tauche.

        Naja...jedenfalls danke ich sehr für die raschen Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen.

        Liebste Grüße,
        Christina
        • Antwort von Janet Weissflog 0
          Re: Hilfe! Häufiger Ungezieferbefall auf Zimmerpflanze
          Hallo Christina,
          Ihre Pflanzen haben den Umzug nicht verkraftet.
          Eine Möglichkeit wäre die Pflanzen komplett umzutopfen, vorher richtig unter der Dusche abspülen,
          bitte keine billige Blumenerde nehmen, da sind meistens schon Larven und Eier von kleinem Getier drin.
          Sie könnten auch eine Lösung aus Geschirrspülmittel und Wasser machen, mit dem Schwamm aufschäumen und die Pflanzen damit abwischen, vorher bitte die Erde abdecken. Was auch der Grund sein könnte ist Zugluft, da bilden sich gerne Läuse und kleine Schädlinge an den Pflanzen.
          Vieleicht können Sie damit was anfangen.
          Sonnige Grüße aus dem Erzgebirge
          Janet Weißflog
          • Antwort von ludwigmaler 0
            Re: Hilfe! Häufiger Ungezieferbefall auf Zimmerpflanze
            Leider kann ich Dir dazu auch nichts sagen.Gruß Walter
            • Antwort von rolf jung38 0
              Re: Hilfe! Häufiger Ungezieferbefall auf Zimmerpflanze
              Hallo,
              da habe ich gar keine Idee.
              Ich kann leider nicht helfen ausser viel Erfolg bei der Ursachenforschung wünschen.
              MfG rolf