Garten und Pflanzen
Von: Alexandra Gerhardt, 14.2.2007 12:54 Uhr
Hat jemand Erahrungen mit Klettererdbeeren. Ich würde diese gerne wie bei Bakker abgebildet in einem Kübel pflanzen. Wie viele Pflanzen benötigt man, damit die "Säule" auch schön bewachsen ist und dennoch die Früchte genügend Licht und Platz haben? Einen Obelisken habe ich bereits als Rannkhilfe in der Höhe von 1,20 Meter.



  1. Antwort von Geli 0
    Re: Klettererdbeeren in Kübel
    Hallo Alexandra Gerhardt Hat jemand Erahrungen mit Klettererdbeeren. Ich würde diese
    gerne wie bei Bakker abgebildet in einem Kübel pflanzen.
    es gibt keine Klettererdbeeren.
    Blumenversender pflegen sie nur werbetechnisch so zu nennen.
    Traue keiner Abbildung in einem Katalog!
    Es ist ganz einfach, rankende Erdbeeren aus einem gut mit Nährstoffen versorgten Flachbeet zu nehmen und dekorativ um eine Säule zu schlingen, einzelne, üppig gedüngte Pflanzen in einen Kübel mit Löchern an den Seiten zu setzen.
    Früchte kann man per CGI einfügen und auch röten.

    Unabhängig davon gibt es natürlich schon Sorten von Erdbeeren, bei denen die Ausläufer ebenfalls fruchten. Die man ja normalerweise entfernt, bzw. abtrennt und für die Nachfolgepflanzung im Frühjahr nimmt. Wie
    viele Pflanzen benötigt man, damit die "Säule" auch schön
    bewachsen ist und dennoch die Früchte genügend Licht und Platz
    haben?
    das ist ein Widerspruch in sich.
    Im Beet setzt man mindestens im Abstand 40 x 40.
    mehr schadet auch nicht.
    Willst Du um eine Säule, musst Du enger setzen und fleißig Triebe hochbinden. Erdbeeren haben keine Rankorgane zum selbst festhalten.
    Stehen die Erdbeeren so dicht, brauchen sie viel Dünger.
    gleichzeitig steigt die Gefahr von Krankheiten. Einen Obelisken habe ich bereits als Rannkhilfe in der
    Höhe von 1,20 Meter.
    kannst Du die Pflanzen daran wenigstens problemlos festbinden? Nur Bindebast rund um den obelisken gewickelt wird schwierig.

    Noch etwas: als Abkömmlinge von Pflanzen lichter Wälder wollen Erdbeeren nicht unbedingt pralle Sonne.

    viele Grüße
    Geli
    • Antwort von Rosenfreak 0
      Re: Klettererdbeeren in Kübel
      Hallo,
      genau diese wollte mein GG vor 2 Jahren auch haben.
      Wurden natürlich nichts. Haben nur lange Ranken bekommen - und nicht eine einzige Beere - trotz Dünger und Wasser. Liegen schon auf dem Kompost.
      Alles nur ein Verkaufstrick - und ein teurer Spass.

      Letztes Jahr habe ich mir Hängeerdbeeren - die, welche rosa blühen - gekauft. Wunderbar. Konnte viele Früchte bis spät in den Herbst hinein ernten.
      Habe in 3 grossen Ampeln jeweils 2 Pflanzen sitzen.


      LG Rosenfreak
      • Antwort von dora 0
        geht schon!
        Guten Morgen,

        doch die Erdbeeren kann man schon kletternd ausschauen lassen und sie bringen auch Früchte. Hatte voriges Jahr vier Pflanzen an einem Klettergerüst stetig hochgebunden - selbst klettern wollen sie in der Tat nicht. Die lange Ranken lassen sich jedoch ohne Probleme mit ein paar Drahtstücken hochbinden, sodass sie wie "Klettererdebeeren" aussehen. Und Früchte haben die Pflanzen sogar bis in den Oktober gebracht und haben super super süss geschmeckt.

        Grüße
        Dora
        3 Kommentare
        • Re: geht schon!
          ...hattest Du die Pflanzen in der Sonne stehen oder mehr im Schatten?
        • Re^2: geht schon!
          ...hattest Du die Pflanzen in der Sonne stehen oder mehr im
          Schatten?
          Welche meinst Du jetzt - die Kletterer oder die Hängeerdbeeren?
          Hatte sie in der Sonne.

          LG Rosenfreak
        • von dora 2
          Re^2: geht schon!
          die ERdbeeren haben im Sommer von morgens bis circa 15 Uhr volle Sonne und dann wieder ne Stunde ab 18 Uhr. Habe sie allerdings sehr oft gegossen und im Frühjahr mit Beerendünger versorgt.

          Gruß
          Dora