Garten & Pflanzen
Von: Αnоnүm (abgemeldet), 21.3.2000 09:21 Uhr
Was ist Mehltau eigentlich genau und gibt es ein wirksames Mittel dagegen?
Cassandra



  1. Antwort von Αnоnүm (abgemeldet) 0
    Re: Mehltau
    Hallo Cassandra!

    Mehltau ist ein Pilz, dessen Sporen als weißlicher Belag auf den Blättern erscheinen. Der echte und der falsche Mehltau können an den verschiedensten Pflanzen auftreten, die Pilze können sehr wirtsspezifisch sein (ein best. Mehltaupilz befällt nur eine best. Pflanze). Ist der weiße Belag v. a. auf der Blattunterseite handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den falschen Mehltaupilz, dessen Mycel in der Pflanze wächst. Die gebildeten Sporenträger mit Sporen wachsen dann durch die Spaltöffnungen (auf der Blattunterseite) nach außen. Beim echten Mehltau wächst das Mycel außerhalb der Pflanze, der weißliche Belag ist dann meist auf beiden Blattseiten sichtbar.
    Was man dagegen machen kann? Da ein Hausmittel zu empfehlen ist nicht ganz einfach. Am besten ist es einfach vorzubeugen, indem man günstige Infektionsbedingungen der Pilze vermeidet.
    Der falsche brauchts zur Infektion eher feucht, der echte eher trocken und warm.
    Mehltaumittel, die im Gartenbau verwendet werden sind z. B: Baymat oder Saprol aber obs irgendwelche "Hausmittel" gibt, die da in Frage kommen? Keine Ahnung, aber ich würd halt mal in einem Gartencenter fragen, die müssten schon was haben.

    Gruß Josef
    2 Kommentare
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Vorbeugung
      Hi,
      damit kämpfe ich auch schon seit Jahren bei meinen Rosen.
      Eine Linderung der Problematik ist bei mir folgendermassen eingetreten, indem ich bereits im Frühjahr beginne, also in diesen Tagen, meine Rosen "vorbeugend" mit einem Mehltaubekämpfungsmittel aus dem Gartenfachhandel einzusprühen.

      Leider konnte ich dazu bis heute noch kein biologisches Mittel in Erfahrung bringen.

      Wie im letzten Beitrag schon angeführt ist ein geeigneter Standort und Boden sowie richtiges Giessen für die Pflanze aber auf jeden Fall die beste Vorbeugung bei Mehltau.

      M.f.G.
      Elisabeth
    • von Αnоnүm (abgemeldet) 0
      Re: Vorbeugung
      Hallo Gartenfreunde,

      ein uraltes Mittel gegen Mehltau ist

      Knoblauch zwischen den Rosen

      Ich habe gewöhnlichen Knoblauch, der mit Brutknollen auf dem Stengel.
      Diese Brutknollen streue ich jeweils wieder zwischen die Rosen und unter die Obstbäume.
      Gruss Fritz aus dem Urwald
  2. Antwort von Rudоlf Βöһlеr 0
    Re: Mehltau
    Hallo, Cassandra,

    Mehltau ist einer der fiesesten und
    resistentesten Pilze, die Pflanzen befallen.
    Und infolgedessen sind die Mittel dagegen
    auch ziemlich fies und starker Tobak. Wenn
    es sich nicht um ein einmaliges Exemplar
    handelt, heißt die Gärtnerweisheit: Weg
    damit, bevor es andere auch noch ansteckt!
    Und zwar ja nicht auf den Kompost, sondern
    verbrennen, damit Pilz und Sporen abgetötet
    werden (auch in den Müll, wenn der zur
    Verbrennung geht). Auf jeden Fall aber von
    anderen Pflanzen isolieren, wenn Du
    behandeln willst! Viel Erfolg, R.B. Was ist Mehltau eigentlich genau und gibt
    es ein wirksames Mittel dagegen?
    • Antwort von Κurt Ѕсһіndlеr 0
      Re: Mehltau
      Was ist Mehltau eigentlich genau und gibt
      es ein wirksames Mittel dagegen?
      Cassandra
      Hallo,
      Jahrelang habe ich meinen Ahorn-Bonsaï ebenso traurig wie machtlos zugesehen, wie sie gegen Ende August unter Mehltau ächzten. Alle kommerziellen Mittelchen halfen nichts. Dann habe ich mich an ein altes Rezept erinnert, nicht sehr Bio, dafür effizient: Kupfersulfat, als 1-2 %ige Lösung (heisst 20 g pro Liter). Im Mai schon mal prophylaktisch sprühen, auch die Erde (falls es sich um Topfpflanzen handelt).
      Wenn es nicht um riesige Plantagen geht, meine ich, könnte das bisschen Kupfer ruhig gesprüht werden.
      Gruss und viel Erfolg
      Kurt Schindler