Garten & Pflanzen
Von: Ηаruѕсһа (abgemeldet), 4.6.2011 13:06 Uhr
Guten Tag. In meinem Garten wachsen wilde Pilze und ich habe Angst, dass unser Hund davon mal etwas erwischt. Ich möchte auch nicht, dass diese Pilze sich vermehren. Reicht es aus, wenn man die aussticht oder muss noch was getan werden? MvFG und vielen Dank im Voraus.



  1. Re: Pilze im Garten
    Hi
    Du brauchst Dir keine Sorgen um die Hunde machen, die gehen da nicht ran, sondern pieseln sie möglich an.
    Du brauchst die Pilze nur entfernen.
    Leider weiß ich nicht um was es sich für welche handelt. Es ist wahrscheinlich möglich, das sie essbar sind.
    Viel Spass beim ernten
    reinhard.
    • Antwort von һеlkаrіn (abgemeldet) 0
      Re: Pilze im Garten
      hallo
      also Hunde die Pilze fressen kenne ich nicht.Unserer tut es nicht.Da dürfte man sie im Wald auch nicht laufen lassen denn da wachsen auch welche.Ausstechen wird nicht viel bringen da die Sporen der Pilze tief in der erde sind.Aber wie gesagt wird wohl ein Hund mal dran schnüffeln zwecks Hinterlassenschaften anderer Tiere aber fressen eher nicht.
      • Antwort von Ηаnѕ-Јürgеn 0
        Re: Pilze im Garten
        Hallo Haruscha,

        ein Bild wäre u.U. hilfreich gewesen, aber auch so solltest Du Dir keine allzu großen Sorgen machen. Hunde fressen keine Pilze. Ausstechen hilft nur bedingt, da nicht die oberirdischen Fruchtkörper die eigentlichen Pilze sind, sondern das unterirdisch wachsende Pilzmyzel. Die Fruchtkörper würde ich absammeln und in der Biotonne entsorgen bevor die Sporen sich im ganzen Garten verbreiten. Falls das Wetter so trocken bleibt, wird sich das Problem bald von selbst lösen, denn Pilze lieben Feuchtigkeit.

        Gruß JACK
        • Re: Pilze im Garten
          Zuerst müßte geklärt werden, um was für Pilze es sich handelt. Das ist jedoch nur nach Foto nicht möglich. Ob sie sich nur mit Ausstechen beseitigen lassen, kann man auch nicht so genau sagen, aber vermutlich fruktifizieren sie nur über einen bestimmten überschaubaren Zeitraum. Ich würde sie jeden Tag absammeln, gegebenenfalls öfter am Tag nachgucken, um sicherzugehen. Pilze wachsen ja aus einem unterirdischen Myzel, das tief sein kann.
          Freundlichst
          Bettina
          • Antwort von rоlf јung38 0
            Re: Pilze im Garten
            Zunächst muß man mal wissen,um welchen Pilz es wsich handelt.Es gibt auch essbare Pilze im Garten.Etwas hilft,wir schütten mehrmals billigen Tafelessig auf die Störenfriede.Die kommen aber auf Dauer immer wieder. Viel Erfolg Jung
            • Antwort von Lutz Rüсkеbеіl 0
              Re: Pilze im Garten
              Ausstechen ist schon gut. Bedenke das Pilze auch nützlich sein können und der eigentliche Pilz ja das Myzel in der Erde ist. Was Du siehst ist nur der Fruchkörper. Eine Garantie die Pilze aus dem Garten ein für allemal zu verbannen gibt es nicht.
              Ein Tier frißt mit Sicherheit nicht Pilze, die es nicht verträgt.
              mfg
              LR
              • Antwort von Μаndі 0
                Re: Pilze im Garten
                Hallo Haruscha

                ich kenne mich eher mit essbaren Pilzen aus Wald und Flur aus. Die will man natürlich nicht vertreiben sondern hofft, dass man diese immer wieder antrifft.

                Vlt. könnte das Ausbringen von Dünger helfen, das schätzen viele Pilzarten nicht.
                Ansonsten habe ich leider keine Tipps für dich

                Grüsse Mandi
                • Antwort von Wоlfgаng 0
                  Re: Pilze im Garten
                  Hallo Haruschka,

                  leider kann ich Dir deinen Frage nicht beantworten - Ich hoffe Du findest jemanden, der Dir weiterhilft.

                  Schönes Wochenende

                  Wolfgang
                  • Antwort von Ѕuѕаnnе Ulmkе (abgemeldet) 0
                    Re: Pilze im Garten
                    Guten Tag,
                    ich habe noch nie einen pilzefressenden Hund gesehen, aber es reicht völlig, wenn die Pilze mit ein wenig Boden drum herum weggegraben werden. Das Pilzgeflecht im Boden kann bei einem älteren Vorkommen aber schon etwas weiter reichen, so dass man den Vorgang eventuell wiederholen muss. Aber es gibt eigentlich so wenig giftige Pilze, die in Gärten wachsen, dass Sie sie getrost stehen lassen können.
                    Susanne
                    • Re: Pilze im Garten
                      Wegen Deinem Hund brauchst Du keine Angs zu haben. Bei uns wachsen keine Pilze die für Tiere schädlich sind.Durch ausstechen kannst Du das Wachstum minimieren. Es gibt kein Mittel zur restlosen Beseitigung. Die Pilze haben ein Myzell welches sich in der Erde verbreitet. Selbst bei Trockenheit geht das Myzell nicht ein. Vieleicht habe ich Dir helfen können.
                      • Antwort von ludwіgmаlеr 0
                        Re: Pilze im Garten
                        Ich kann Ihnen leider nicht weiterhelfen. Wenn sie ein Foto hätten, könnte man vielleicht wenigstens herausfinden, um was für Pilze es sich handelt.
                        • Antwort von Rеktоr Ѕkіnnеr 0
                          Re: Pilze im Garten
                          Hallo,

                          die meisten Pilze vermehren sich durch Sporen. Daher hilft das Ausstechen nicht mehr, wenn sie schon älter sind. Was den Hund betrifft, der hat doch eine viel feinere Nase als der Mensch und frist nix, was nicht gut riecht. Die meisten Pilze, die in unseren Breiten gedeihen sind ungiftig, allerhöchstens ungenießbar. Ungenießbar bedeutet nicht, dass man Beschwerden bekommt, sondern, dass sie gummiartig sind oder nicht schmecken. Auch Ihrem Hund nicht.
                          Einige wenige Pilze sind wirklich tödlich giftig. Aber wachsen auch meistens im Wald, weil sie in Symbiose mit bestimmten Baumarten leben. Sie sollten die Pilze ausstechen, aber locker bleiben, wenn sie nächstes Jahr wiederkommen. Sie gehören zum Ökosystem Ihres Gartens. Vielleicht haben Sie einen Pilzberater in der Nähe.
                          M.f.G.

                          S. Stefek.
                          • Antwort von RЕGULΑ GΜUЕR 0
                            Re: Pilze im Garten
                            Hallo Haruscha
                            Frisst denn dein Hund gern Pilze? WEnn du die sichtbaren Fruchtkörper entfernst, wachsen die Pilze wieder Du solltest auch den Boden in einem Umkreis von ca 50 cm gut hacken und umgraben
                            Regula
                            • Antwort von lіttlеѕіѕtеrd 0
                              Re: Pilze im Garten
                              Hallo Haruschka.

                              Normal genügt es, wenn der Boden ca. 1/2m drumherum und tief ausgestochen wird.
                              Danach den Boden mit etwas Kalk besreuen, mit neuer Erde füllen, Rasensamen drauf. Fertig.
                              Aber: Was sind es denn für Pilze?

                              Viele Grüße!
                              • Antwort von ulrісһ 0
                                Re: Pilze im Garten
                                Das ausstechen sollte reichen.
                                Bei sehr hartnäckigen Arten gibt es andere Methoden die aber umwelttechnische Sauereien sind und dem Hund u.U mehr schaden als die Pilze
                                Vielleicht auch mal in einem Pilzforum nachfragen um welche Pilze es sich handelt. ( Anhand eines Photos kann ich das auch sagen)
                                Gruß Ulrich