Geschenke & Feiern
Von: Μаrtіn D., 13.12.2006 00:02 Uhr
Hallo an alle,

wie alle Jahre zu dieser Zeit stellt sich mir die Frage, welchen Text ich für meine Weihnachtsgrüße verwenden soll. Wisst Ihr Rat? Das Ganze soll in Unicef-Klappkarten eingelegt werden und keinesfalls burschikos, frech oder doof wirken...

Die üblichen Wünsche (Gesundheit Erfolg Glück etc.) kann ich irgendwie nicht mehr sehen...

Schöne Weihnachten :-)
Martin



  1. Antwort von Vісkү (abgemeldet) 18
    Re: Weihnachtsgrüße formulieren
    schau doch mal hier bei den gedichten.
    in einigen sind ja auch weise worte zu finden, da wird dir schon was gefallen.

    http://www.weihnachtsstadt.de/Gedichte/klassisch/Zur...

    und anstatt ne frohe weihnahtenkarte schreib doch nun eine zum 3 oder 4 advent und wünsche einen schönen tag im kreise der liebsten oder irgendwie sowas.

    eine distanzierte weihnachtskarte ohne den schnick schnack den du nicht mehr sehen kannst erscheint mir schwer bzw so kreativ bin ich gerade nicht.

    wie gesagt mein vorschlag.

    liebe(r)..., Sehr geehrte(r)....

    ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen schönen und besinnlichen ersten Advent und eine vergnügte Restweihnachtszeit.

    Mit weihnachtlichen, lieben, hochachtungsvollen, freundlichen Grüßen... was auch immer

    Ihr Martin D

    und dann ein Gedicht

    Hoffe es hat geholfen

    liebe grüße

    von Vicky
    • Antwort von Ѕtеfаnіе 16
      Re: Weihnachtsgrüße formulieren
      Moin Martin,

      an wen sollen die Karten denn gehen? Freunde, Familie, Verwandte oder geschäftliche Kontakte?

      Also ich freue mich immer, wenn in der Karte auch noch etwas Persönliches steht. Von manchen höre ich nur zu Weihnachten und finde es immer nett, wenn dann drin steht, was im Jahr so passiert ist.

      Hattest Du dieses Jahr irgendwelche "Highlights"? Hast Du für das nächste Jahr irgendetwas Spannendes geplant?

      Oder Du suchst Dir ein schönes Gedicht/Sinnspruch oder ähnliches und schreibst es auf die linke Seite und rechts kommt dann der eigentliche Text hin.

      Das hier könnte vielleicht passen:


      In Weihnachtszeiten

      In Weihnachtszeiten reis' ich gern
      Und bin dem Kinderjubel fern
      Und geh' in Wald und Schnee allein.
      Und manchmal, doch nicht jedes Jahr,
      Trifft meine gute Stunde ein,
      Daß ich von allem, was da war,
      Auf einen Augenblick gesunde
      Und irgendwo im Wald für eine Stunde
      Der Kindheit Duft erfühle tief im Sinn
      Und wieder Knabe bin...

      Hermann Hesse (1877-1962)

      Viele Grüße Stefanie
      2 Kommentare
      • Re^2: Weihnachtsgrüße formulieren
        Moin Stefanie,

        da hab ich doch glett vergessen, an wen die Grüße gehen sollen...
        Nun denn: einerseits an Geschäftsfreunde, andererseits an weniger gute Bekannte - also Leute, zu denen ich eher "Sie" als "Du" sage.

        Danke für Rat und Tat!
        Martin
      • Re^3: Weihnachtsgrüße formulieren
        Hallo!

        Also ich wünsche oft "ein erfolgreiches neues Jahr" oder "... 2007". Das ist neutral, für Du und Sie und jeder kann sich selbst seinen Erfolg heraus picken.

        Gruß
        Carmen
    • Antwort von Wоlfgаng Dіgаmе 12
      Re: Weihnachtsgrüße formulieren
      Hallo an alle,

      wie alle Jahre zu dieser Zeit stellt sich mir die Frage,
      welchen Text ich für meine Weihnachtsgrüße verwenden soll.
      Wisst Ihr Rat? Das Ganze soll in Unicef-Klappkarten eingelegt
      werden und keinesfalls burschikos, frech oder doof wirken...

      Die üblichen Wünsche (Gesundheit Erfolg Glück etc.) kann ich
      irgendwie nicht mehr sehen...

      Dieser Meinung bin ich auch! Ich finde empfinde es fast als Frechheit, wenn eine vorgedruckte Karte ankommt nur mit der Unterschrift des Senders und evtl. der lapidaren Mitteilung "..uns geht es soweit gut...". OK, er/sie hat an mich gedacht, er/sie lebt noch, aber das war's wohl - Kontaktpflege auf unterstem Niveau. Schade eigentlich für das Porto und die Karte. Selbstgestaltete Karten mit irgendwelchen Gedichten sind ein kleiner Fortschritt - der Sender hat sich sogar noch große Mühe bereitet - aber wenn das alles ist, kann ich auch auf sowas verzichten. Ich bin doch interessiert, wie es bei meinem Freund / Bekannten Neues gibt. Die Weihnachtskarte ist doch der Ersatz für persönlich ausgesprochene Glückwünsche, da beschränkt man sich doch auch nicht auf "Frohes Fest" und haut ab...!

      Meine Frau und ich verschicken zu Weihnachten ca. 40 - 50 in Karten mit darin eingelegten Briefen. Die individuel zu schreiben ist natürlich kaum möglich. Wir formulieren daher einen Standardtext, erzählen in einer Art Jahresrückblick über uns und die Kinder bzw. Enkel; über unsere Ängste, Sorgen und Hoffnungen; dazu ein paar passende Fotos und drucken das Ganze aus. Handschriftlich wird die Anrede und der Schluß ergänzt, verbunden mit ein paar individuellen Mitteilungen / Wünschen / Fragen an den jeweiligen Empfänger. Karten verwenden wir deshalb noch, weil viele unserer Adressaten die Karten auf einem Tisch / Kommode aufstellen oder auf einer im Raum gespannten Leine aufhängen, als Weihnachtsdekoration.

      Ich meine das ist ein guter Kompromiss zwischen persönlichen und standartisierten Glückwünschen. Nachdem wir selbst von Jahr zu Jahr immer mehr solcher Glückwunschschreiben erhalten nehmen wir an, dass unsere Methode auch ankommt.

      Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr wünscht

      Wolfgang D.