Geschichte
Von: R3сlаіm3r (abgemeldet), 22.3.2011 20:01 Uhr
Hallo,

ich habe mich letzlich mit meinem Vater darüber unterhalten, wie es wäre, wenn wir das Land, das früher meinen Urgroßvater gehörte kaufen würden. Meine Oma unternahm im Jahre 2005 eine Reise in ihre ehemalige Heimat nämlich nach Auglitten(Lyck) und dort sah Sie, was aus dem ehemals großem und schönen Bauernhof wurde. Der Bauernhof wurde seit 1944 nicht mehr genutzt, als er während des 2. Weltkrieges teilweise zerstört wurde. Soweit ich weiß, gehört dieses Land niemandem und wäre also demnach frei. Nun meine Frage, kann ich dieses Land kaufen? Auch als Deutscher bzw als Ausländer?

Mit freundlichen Grüßen

Felix



  1. Antwort von fаlkо 1
    Re: Landkauf in ehemaligem Ostpreußen
    Wenn es niemandem gehört, muß man es auch nicht kaufen :))
    Es gehört sicher jemandem, man muß die Gemeinde dort fragen. Für Geld kann man das sicher kaufen.
    Sonst keine Ahnung.

    Gruß,
    falko
    • Antwort von ΚlаuѕΜаrq 1
      Re: Landkauf in ehemaligem Ostpreußen
      Hallo,
      mit diesem Thema habe ich mich selbst noch nicht befasst und kann dir leider nicht weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Klaus Marquardt
      • Antwort von bеаtе 1
        Re: Landkauf in ehemaligem Ostpreußen
        Lieber Felix, leider weiß ich zu diesem Thema gar nichts. Ich würde beim Ostpreussenblatt anfragen(es heißt inzwischen anders, glaub ich) , da gibt es gewiß einige, die solches versucht haben.
        Und bei den Ostpreußischen Landsmannschaften.
        Dort ist jedenfalls Erfahrungswissen und sie könnten mit weiteren Adressen helfen.
        Ansonsten würd ich natürlich unter den gleichen Stichworten im Internet recherchieren.
        Alles Gute!
        • Antwort von іngа 1
          Re: Landkauf in ehemaligem Ostpreußen
          Hallo Felix,

          Seit einigen Jahren kann auch ein Deutscher ein Haus und inzwischen auch Land kaufen.

          Allerdings muß man sicher mit dem Besitzer verhandeln.
          Schwierig wird, soweit ich weiß, wenn der Besitzer nicht bekannt ist oder der nicht alle Papiere hat, um nachzuweisen, daß er Besitzer ist.
          Wenn Du noch immer an einem Kauf interessiert bist, könnte ich Dir die mailAdresse meines Freundes und Dolmetschers geben. Du könntest ihn fragen, ob er sich zutraut, die zuständige Administration in Erfahrung zu bringe und evtl. den Besitzer zu erkunden.
          Allerdings würde ich Dich bitten, ihm ein Honorar anzubieten, da er beruflich recht eingespannt ist, und Ausfall in seiner Arbeitszeit hätte. Leider kann ich im Augenblick nicht mehr tun, doch, mir fällt ein, ich habe noch einen anderen Bekannten, der auch gut Deutsch spricht und sich vielleicht auch hilfreich zeigen würde.
          Also kann ich Dir bei Interesse 2 Adressen schicken von wirklich guten Leuten. Du kannst mich gern anrufen unter 042511406, Inga