Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Joerg Schenk, 16.9.2000 16:26 Uhr
... und zwar eins aus Ton, unter der Bodenplatte unseres Einfamilienhauses! Ein Teil des Rohrs hat sich leicht gesenkt, sodaß die Bruchseiten jetzt gegeneinander leicht versetzt sind. Dadurch dringt nicht nur Wasser aus und saugt sich in's Mauerwerk, sondern Sch#$%§ und Klopapier stauen sich und verstopfen das Rohr regelmäßig. Wer hat Erfahrungen mit alternativen Reparaturmethoden gemacht? Oder muß die Bodenplatte aufgestemmt werden?
Vielen Dank im Voraus!
Jörg



  1. Antwort von Elephant 1
    Re: ALARM ! Abwasserrohr gebrochen...
    Hallo Jörg,

    das hört sich nach dem sprichwörtlichen Griff ins Klo an :-(
    Wenn Du vorhast, noch länger glücklich in Deinem Heim zu wohnen würde ich Dir von "alternativen" Reparaturmethoden abraten, sofern sich für diesen Fall überhaupt welche finden. Ich fürchte, Dir wird kaum was anderes bleiben, als den Boden aufzuklopfen und einen Fachmann Hand anlegen zu lassen.

    Elephant
    2 Kommentare
    • Re^2: ALARM ! Abwasserrohr gebrochen...
      Aber es gibt doch diese Kunstharz-Reparaturschläuche, die von spezialisierten Betrieben mit Hochdruck ins Rohr gepreßt werden, meines Wissens repariert man damit sogar Straßenkanalisation und ganze Hausanschlüsse. Taugt das nix?
      Gruß
      Jörg [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^3: ALARM ! Abwasserrohr gebrochen...
      Hallo Jörg,

      mein Vorredner hat absolut Recht: Die einzig vernünftige Methode besteht im Griff zum Stemmeisen und zum neuen Rohr. Was sich um das defekte Rohr herum an Sch... angesammelt hat, muß 'raus und nach Austausch des Rohres wieder verfüllt werden. Außerdem: Der Rohrquerschnitt ist eh schon eng genug. Wenn da jetzt noch ein Inlett aus welchem Material auch immer und mit welcher Methode auch immer hinein kommt, wird es noch enger. Ganz abgesehen von einem absolut glatten Übergang zwischen Reparaturstelle und Rohr. Das wird nie ganz glatt und Du kannst darauf warten, daß da wieder was hängen bleibt. Dann die Kosten: Ein neues Rohr kostet fast nichts. Was anfällt, ist die Arbeit. Das Ganze läßt sich problemlos selbst machen.
      Vor irgendwelche Hochdruckmethoden bei einem Rohrbruch rate ich Dir dringend ab. Absolut unkontrollierbar wird jede Menge Kies unter Deinem Haus (und aus Deinem Geldbeutel) herausgespült.

      Gruß
      Wolfgang
  2. Antwort von Anonym (abgemeldet) 1
    Re: ALARM ! Abwasserrohr gebrochen...
    Hallo Jörg,

    Eine Alternativmethode zur Reparatur von Tonrohren ist hier nicht ratsam .Da der Rohrbruch vermutlich schon seit geraumer Zeit vorhanden ist , dass Erdreich welches unter dem rohr liegt wird vermutlich schon weggesschwemmt sein , so dass dieses Tonrohr hohl liegt , so kann dieses Rohr dem Druck des oberen Erddreiches nicht standhalten.Dahér würde es immer wieder brechen , es ist ratsam das Tonrohr durch ein Kunsstoffrohr von einem Fachmann auswechseln zu lassen.
    Gruß anke