Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Holger (abgemeldet), 16.12.2006 11:32 Uhr
Hallo Leute,

ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand bei der Einstellung der Fußbodenheizung im Haus meiner Mutter helfen könnte.
Das Haus ist Anfang der 80er Jahre gebaut und wird zentral über eine Fußbodenheizung beheizt, die im Erdgeschoss, sowie im 1. bzw. 2. Obergeschoss jeweils rund 110qm beheizt. Nach einiger Lektüre hier im Internet (wikipedia, VDMA-Richtlinie) bin ich zu dem Schluss gegeben, dass ein hydraulischer Abgleich nicht gegeben ist, da der Boden lediglich in einigen Räumen warm wird, selbst nach einer ganzen Nacht, in der die Heizung auf manuellen Betrieb geschaltet war, d.h. die ganze Nacht durchgeheizt haben sollte.
Das größte Problem ist meines erachtens die Tatsache, dass die einzelnen Heizkreise manuell über Dreh- bzw. Schraubventile (weiß nicht, ob das die korrekte Bezeichnung ist) in jedem Stockwerk eingestellt werden können. Außerdem ist mir nicht klar, ob es sich um ein 1-oder 2-Rohrheizsystem handelt. Da jedoch in jedem Stockwerk einer der zwei Verteiler kalt ist, würde ich auf ein Einrohrsystem tippen.

Hat jemand von euch bereits ähnliche Probleme gehabt und kann mir wertvolle Tipps geben?

Vielen Dank schonmal, Holger



  1. Antwort von Benjamin 1
    Re: Fußbodenheizung einstellen
    Hallo Holger.

    Wenn einer der beiden Verteiler kalt ist, hat das zunächst mal nichts mit Einrohr- oder Zweirohrsystem zu tun. Das gibts nur bei Heizkörpern. Einer der Verteiler ist der Vorlauf und der andere ist der Rücklauf. Der Rücklauf ist üblicherweise kälter als der Vorlauf, weil das Wasser seine Wärme bereits an den Raum abgegeben hat.

    Hat die Anlage früher funktioniert? Vielleicht ist die Heizkreispumpe defekt. Das solltest du zuerst überprüfen.

    Ein hydraulischer Abgleich ist in deinem Fall schwierig, weil die Rohrlängen der Fußbodenheizung nicht bekannt sind. Üblicherweise wird anhand der Rohrlängen und des Wärmebedarfs des jeweiligen Raumes eine Durchflussmenge ermittelt, die dann am Verteiler eingestellt wird.

    Du könntest versuchen alle Heizkreise voll aufzudrehen und dann die Kreise drosseln, die warm werden. Das ist natürlich sehr aufwendig und wird dir einige Geduld abverlangen, da eine FB-Heizung sehr träge reagiert.
    2 Kommentare
    • von Holger (abgemeldet) 0
      Re^2: Fußbodenheizung einstellen
      Hi Benjamin,

      also zunächst einmal vielen Dank für die Antwort. Mittlerweile ist die Heizung zumindest wieder hochgelaufen und die Räume sind insgesamt warm genug. Einige Zimmer bleiben jedoch weiterhin kalt. Die Pumpe funktioniert tadellos, denn auch im 2.OG kommt genügend warmes Wasser an.

      Ist es eventuell sinnvoll, nachträglich eine computergesteuerte Regelung einzubauen? Bzw, mit welchen Kosten müsste man in diesem FAll rechnen?

      Gruß [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Benjamin 0
      Re^3: Fußbodenheizung einstellen
      Ist es eventuell sinnvoll, nachträglich eine
      computergesteuerte Regelung einzubauen? Bzw, mit welchen
      Kosten müsste man in diesem FAll rechnen?
      Ich gehe mal davon aus du meinst Einzelraumregelung. Da gibt es günstige Systeme, die mit Funk arbeiten. Sehr zuverlässig und einfach zu installieren.
      Dein Problem wäre damit allerdings nicht gelöst. Der Computer steuert Stellmotoren, die den Heizkreis entweder voll öffnen oder ganz schließen. Die Räume würden dann immernoch nicht richtig warm werden.
      Ohne hydraulischen Abgleich ist eine FB-Heizung nicht einsatzbereit.
      Heute gibt es für die Verteiler sogenannte Tacco-Setter. Mit denen kann die Durchflussmenge in jedem Kreis mithilfe eines Schauglases genau eingestellt werden. Wenn die bei dir nicht vorhanden sind, kannst du die vielleicht nachrüsten.
      Ich würde dir aber empfehlen dich an eine Firma zu wenden wenn es schnell erledigt werden soll. Sonst ist der Winter um und es ist immer noch kalt.
  2. Antwort von Nelsont 0
    Würde so vorgehen
    Hallo Holger

    Habe letzte Woche genau das selbe Problem bei einem Kunden gelöst.
    Habe den alten Verteiler ausgebaut und einen Verteiler mit Durchflussanzeige eingebaut. Anschließend habe ich überschlägig die Heizlast jedes Raumes ausgerechnet und dadurch ergibt sich auch gleichzeitig der benötigte Volumestrom.
    Vorher funktionierte seine Heizung nicht wirklich, deswegen habe ich alle Kreise nach einander gespült, war eine ganze Mnege Dreck drinnen grad bei alten FBH-Rohrsystemen, und dann habe ich die einzelnen Kreise auf die berechnete Volumenmenge eingestellt und schon werden die Räume wieder richtig warm.
    Stellantriebe wären auch empfehlenswert, denn diese regulieren die Raumtemperatur und helfen Energie einzusparen; davon mal abgesehen das sie nach EnEV eh vorgeschrieben sind.
    Zusätzlich läßt sich somit die Pumpeneinstellung überprüfen, was auch noch mal Energie einsparen läßt.

    Hoffe das hilft dir weiter?
    Schönen Sonntag noch :)
    Gruß Nelsont [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Antwort von axelks 0
      Re: Fußbodenheizung einstellen
      Hi,
      da eine FB heizung mit geringen temperaturen arbeitet ist es mit fühlen nicht getan die tmp. muß gemessen werden.
      werden einige räume nicht warm drehe die anderen zu werden sie jetzt warm hast du ein hydraulisches problem.
      bau den pumpenkopf mal ab, vorher absperren und entleren. ist das flügelrad sauber?
      das im zweiten og die kreise warm werden hat nicht direckt was mit einer funktionierenden pumpe zu tun.



      mfg


      axel