Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Thorsten Butke, 8.7.2009 15:21 Uhr
Hallo Experten,

folgende Frage habe ich. Ein nicht verputzter Kellerraum soll mit Gispkarton ausgekleidet werden (auf Holzlattung).
Keller ist gegossener Beton (neubau). Im Raum existiert ein Kellerfenster mit Lichtschacht. Logisscherweise habe ich damit eine relativ tiefe Fensteröffnung aus Rohbeton.
Wer kann mir erklären, wie die Fensteröffnung zu verkleiden ist?
2 Alternativen kann ich mir vorstellen:
1) kein Verkleiden der Fensteröffnung, d.h. GKP ruund um das Fenster und sauberen Übergang zur Betonfensteröffnung
2) Verkleiden der Fensteröffnung mit GKP und z.B. Ansetzbinder

Aber was ist besser bzw. wie sind die Aussenkanten (Fensteröffnung zu Wand) zu bearbeiten, damit der Übergang gut aussieht und stabil genug ist.

Danke für Eure Hilfe
Thorsten



  1. Antwort von Gandalf 1
    Re: gipskarton kellerausbau >> fensteröffnung
    Hallo Thorsten,
    Ein nicht verputzter Kellerraum soll
    mit Gispkarton ausgekleidet werden (auf Holzlattung).
    willst Du in die Pilzzucht einsteigen?
    Selbst wenn der Keller von außen einigermaßen gut isoliert ist, ist die Gefahr, daß sich hinter den Platten ein Schimmelparadies bildet sehr hoch.
    Mein Vorschlag wäre ein Kalkputz.

    Damit wäre das zweite Problem auch keines mehr.

    Gandalf
    2 Kommentare
    • Re^2: gipskarton kellerausbau >> fensteröffnung
      Hallo

      danke für die bisherigen Antworten.
      Mir ist die Diskussion über Schimmel ja/nein sehr wohl bewusst und ich habe die Maßnahmen dagegen ergriffen, die ich ergreifen konnte (2 Jahre abgewartet, Perimeterdämmung, Hinterlüftung, etc).
      Von daher habe ich auch nach Möglichkeiten der Verkleidung im Fensterbereich gefragt und nicht ob man es machen sollte

      Viele Grüße
      Thorsten
    • von miamei 0
      Re^3: warum?
      Hi,

      trotz allem kann ich den Aufwand mit den Gipskartonwänden nicht nachvollziehen.

      Die Betonwände einmal Verputzen reicht doch?? Warum den riesenaufwand mit der Lattung, den Gipskarton, dem Spachteln und dem Streichen?

      Mal ganz abgesehen davon daß die ganze Aktion mindestens 20 mal teurer wird als Verputzen.

      Wir haben unsere weisse Wanne vor 5 Jahren innen nur verputzt, sowohl im beheizten und bewohnten Teil des KG als auch im Unbeheizten Teil.
      Warum also dieser teure Aufwand?

      fragt sich
      miamei
  2. Antwort von Manni 1
    Re: gipskarton kellerausbau >> fensteröffnung
    Hallo, folgende Frage habe ich. Ein nicht verputzter Kellerraum soll
    mit Gispkarton ausgekleidet werden (auf Holzlattung).
    Keller ist gegossener Beton (neubau).
    In jedem Neubau ist (besonders im Keller) mit Feuchtigkeit zu rechnen.
    Selbst wenn eine gewisse Hinterlüftung der Verkleidung vorgesehen würde, hätte ich die ersten 2 Jahre Bedenken wegen einer Schimmelbildung.
    Verputz ist m.E. sinnvoller.

    Gruß:
    Manni
    • Antwort von Der Franke (abgemeldet) 0
      Re: gipskarton kellerausbau >> fensteröffnung
      Hallo, 1) kein Verkleiden der Fensteröffnung, d.h. GKP ruund um das
      Fenster und sauberen Übergang zur Betonfensteröffnung
      2) Verkleiden der Fensteröffnung mit GKP und z.B. Ansetzbinder
      Letzteres würde ich bevorzugen, wegen der gleichartigen Oberfläche. Aber was ist besser bzw. wie sind die Aussenkanten
      (Fensteröffnung zu Wand) zu bearbeiten, damit der Übergang gut
      aussieht und stabil genug ist.
      Google mal nach Alu-Eckschutzprofilen Trockenbau für die Kanten Gipskarton zur Laibung hin. Anschluss Gipskarton an Fenster: Abkleben, anspachteln, Klebeband abschneiden (und wenn gewünscht abfugen, dafür Fuge breiter nachschneiden).

      Gruß
      Der Franke