Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: E. Krull, 19.7.2007 14:40 Uhr
Hallo zusammen,

ich überlege, ein schwarz lackiertes Holzbett weiß anzustreichen.

Bisher haben wir auch für Holz, z.B. Türrahmen Hammerite benutzt, auch wenn das ja eigentlich nicht der vorgesehene Anwendungsbereich für diesen Lack ist. Lässt sich aber gut verarbeiten, macht keine Streifen, deckt auch ganz gut und hält lang.

Nur brauchen wir ja hier etwas mit besonders hoher Deckkraft.

Welches Produkt - oder welche Produkte würdet Ihr empfehlen? Erst einmal egal, ob aus dem Fachhandel oder dem Baumarkt, wir haben beides in der Nähe.

Ich habe schon an Fensterlack gedacht, weiß aber nicht, ob der Vorteile gegenüber Hammerite hat.

Grüße
EK



  1. Antwort von sepp. 1
    Re: Holzlack
    Hallo!
    So was ist immer etwas Problematisch, wenn man mal mit etwas ans Bett Anstöst, kommt der schwarze Anstrich durch, um das etwas haltbare hin zu bekommen müßte man die schwarze Farbe bis aufs Holz entfernen damit der neue Anstrich auch richtig greift, wenn man es mit etwas weniger Aufwand machen möchte, zuerst gut an schleifen und dann einen Haftgrund streichen, das ganze dann vorstreichen bzw. Vorlackieren bei der Verwendung von Seidenglanzlack kann man diesen sowohl zum Vorlackieren verwenden wie auch zum schlußanstrich.
    Fensterlack würde ich nicht nehmen, normaler Kunsthartzlack reicht aus.

    Gruß sepp.
    • Antwort von HylTox 0
      Re: Holzlack
      Hallo,
      ich überlege, ein schwarz lackiertes Holzbett weiß
      anzustreichen.

      Erst einmal egal, ob aus dem Fachhandel oder dem Baumarkt, wir
      haben beides in der Nähe.

      Dann gehe zum Fachhandel und trage Dein Problem vor. In der Regel gibt es da jemanden, der sich bei sowas auskennt.
      Ich denke dast jede Lackfabrik hat ein Produkt mit den entsprechenden Eigenschaften im Programm. Es kommt auch drauf an auf welcher Basis der Lack war, der da drauf ist. Eventuell muß man sehr gut abschleifen oder einen Grundierer auftragen.
      Vom Baumarkt hatte ich schon Lack, da hat nicht mal helles Braun ein etwas dunkleres abgedeckt. Die vermeintlichen Mehrkosten der Fachgeschäftfarbe holt man erfahrungsgemäß durch den wesentlich sparsameren Einsatz von Farbe und Arbeit wieder raus!

      Viele Grüße
      HylTox