Handwerk & Hauswirtschaft allgemein
Von: Τrеmоnіа, 27.11.2007 22:40 Uhr
Hallo,

wer kann mir sagen wie das Mischungsverhältnis 3:1 auf 1m³ (1,7 to.) Betonkies/ Zement umgerechnet wird?

Gruß
Holger



  1. Antwort von Gаndаlf 1
    Re: Mischungsverhältnis Beton
    Hallo Holger,
    wer kann mir sagen wie das Mischungsverhältnis 3:1 auf 1m³
    (1,7 to.) Betonkies/ Zement umgerechnet wird?
    das sind Volumenverhältnisse.
    Drei Schaufeln Kies, eine Zement.

    Gandalf
    12 Kommentare
    • von Κаtl 1
      Re^2: Mischungsverhältnis Beton
      oder anders:
      1,7t : 4 = 0,425t Zement
      0,425t x 3 = 1,275t Kies

      Gruß

      Katl [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • von Gаndаlf 2
      Re^3: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo Katl, oder anders:
      1,7t : 4 = 0,425t Zement
      0,425t x 3 = 1,275t Kies
      bist Du sicher, daß die Schüttdichten von Zement und Kies gleich sind?!

      Auf der Baustelle wird meines Wissens immer nach Volumen dosiert.

      Gandalf
    • Re^4: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo!

      Also ich gehe mal davon aus, dass der Fragesteller nicht gerade einen Unterzug für eine Tiefgarage betonieren will, und auch keine hochbelasteten tragenden Säulen.
      Da würde er ja solche Fragen nicht stellen.

      Üblicherweise wird "normaler " Beton im Verhältnis von ca. 1 : 5 gemischt, wenn man selbst mischt.

      Vielleicht wäre es besser, wenn der Fragesteller mal schreibt,
      was er mit dem Beton machen will.
      Da könnte ich, oder einige der Fachleute hier bestimmt ein gutes Rezept
      vorschlagen.

      Grüße, Steffen! [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^5: Mischungsverhältnis Beton
      Vielleicht wäre es besser, wenn der Fragesteller mal schreibt,
      was er mit dem Beton machen will.
      Da könnte ich, oder einige der Fachleute hier bestimmt ein
      gutes Rezept
      vorschlagen.

      Es soll ein Fundament für einen (Haus)anbau werden. 4:1 würde auch genügen. Nur für den kauf von Zement kann ich mit der Angebe "Schüppe" nichts anfangen. Daher auch in der Frage 1m³/ 1,7 to. Betonkies da ich den Zement in Sackware kaufe und nicht in Schüppen :-)

      Gruß
      Holger
    • von Gаndаlf 0
      Re^6: Mischungsverhältnis Beton
      Moin Holger, Daher auch in der Frage 1m³/
      1,7 to. Betonkies da ich den Zement in Sackware kaufe und
      nicht in Schüppen :-)
      auf den Säcken steht üblicherweise auch ein Volumen, ansonsten nachfragen oder schnell einen Sack vermessen.
      Andererseits stellt sich die Frage, ob es nicht günstiger ist (auch preislich), Fertigbeton zu kaufen, der Dir vom Mischwagen direkt in die Grube gepumpt wird. Dann hast Du eine zertifizierte Qualität, vieeeel!!! weniger Arbeit und wie gesagt, teurer wird es wahrscheinlich auch nicht, denn Sackware ist relativ teuer. Bei meinem Anbau hab ich das auch gemacht und bin im Nachhinein froh darum.
      Bei einem Kollegen hatten wir drei Mischer laufen und geknechtet wie die Doofen, da war das Bier anschließend fast teurer als der Fertigbeton ;-)

      Gandalf
    • Re^7: Mischungsverhältnis Beton
      hier gehts wahrscheinlich um eine kleinmenge fertigbeton--das könnte dann teuer werden !
    • von Gаndаlf 0
      Re^8: Mischungsverhältnis Beton
      Moin Hans, hier gehts wahrscheinlich um eine kleinmenge fertigbeton--das
      könnte dann teuer werden !
      Holger schrieb Es soll ein Fundament für einen (Haus)anbau werden
      und das klingt nicht unbedingt nach Kleinmenge.
      Je nach Größe gehen da schon mal 10 m3 und mehr rein.

      Gandalf
    • Re^9: Mischungsverhältnis Beton
      Es geht um einen kleinen Anbau. Zudem würde lt. Architekt ein Ringfundament ausreichen. Transportbeton fängt meistens erst bei 4m³ an. Und eine Betonpumpe möchte ich nicht bezahlen.
      Ich lege die Menge 1m³ zu Grunde - da ist es egal wie feucht der Kies ist. Es geht mir ja um den Zuschlag Zement - nicht Wasser.
      Wenn ich es in 3 Schüppen Kies/ 1 Schüppe Zement rechne, ist es ja auch egal wie feucht der Kies ist.

      Gruß
      Holger [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Erfahrungsbericht:
      Hallo!

      Also ich persönlich habe in den letzten 15 Jahren bestimt schon 50 Kubikmeter Beton bei mir verbaut.

      Ich bin der Meinung, dass es nur sinnvoll ist, Mengen von 1 - 1,5 m³ selbst anzumischen.
      Wenn es mehr ist, wird das nur sinnlose Schufterei, und Zeitverschwendung.

      Und man muss ja den Sanbd / Betonkies auch anfahren lassen, und den Zement holen.
      Es wäre doch dumm, wenn man sich die Mühe macht, wenn man den Beton für das selbe Geld auch fertig bekommt.
      Und ob das teurer wird, oder billiger, ist nicht klar, wird etwa auf das selbe kommen, oder sogar günstiger. Und von der Qualität auf jeden Fall besser.

      Diesen Fundamentbeton kann man sich auch vom Hausmeisterservice aus der Nachbarschaft mit einem kleinen LKW - Kipper anliefern lassen.
      Da soll der halt so weit fahren, wie es geht, abkippen, der restliche Weg geht mit der Schubkarre.
      Den Beton "fliessplastisch" bestellen, da läuft der abgekippte Haufen nicht breit, lässt sich aber trotzdem noch mit dem Rüttler verdichten.

      Wenn ich lese, ein Hausanbau, werden es wohl so 3 - 4 m³ sein, da müssten dann schon 3 kräftige Leute mit 2 Schubkarren tätig sein.
      Diese Truppe dürfte das dann in 2 oder 3 Stunden erledigt haben.

      Viel Erfolg,
      sowie viele Grüße,
      Steffen!
    • Re^6: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo,
      Die frage die sich grundsätzlich stellt ist welche Güte von Beton erzielt werden soll.
      Wie viel Luft darf soll enthalten sein, welche Körnung, usw.

      ob Ring oder Streifenfundamente erstellt werden spielt eigentlich keinerlei Rolle.
      Wichtiger dagegen ist was ein Statiker zur allgemeinen Belastung des geplanten Anbaues
      vorgibt.
      Eine weitere Vorgabe wäre welche Güte verlangt bzw. benötigt wird und oder man selbst wünscht.
      Sowie die tiefe als auch breite,aus de sich dann die benötigte Menge ergibt.
      Wenn ich mir vorstelle hier schon durch Eigenleistung einzubilden Kosten zu sparen,
      dürfte dies meist ein Trugschluss ein.

      Bei gleich bleibender Qualität kostet selbst WU-Beton per M³ ab 100 €.
      Daher würde ich hier die Ortsansässigen Händler anfragen und nur liefern lassen.

      Anbau für ein Haus ohne Angaben welcher Größe und Belastung.

      Dann könnte helfen weil man ja gerne sparen möchte (nur eine Annahme )
      Anmachen von 10M³ Beton in Verbindung des vorherigen Einkaufes der eigenen Anlieferung,
      der eigenen Arbeitszeit.

      Dann sollte man doch Überlegungen treffen die benötigte Menge inkl. Liefern zu lassen.

      Gruß [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
    • Re^7: Mischungsverhältnis Beton
      Dann sollte man doch Überlegungen treffen die benötigte Menge
      inkl. Liefern zu lassen.

      Es ist mit dem LKW nicht dran zu kommen - auch nicht mit Verlängerungsrohr. Eine Betonpumpe und LKW scheidet wegen Mindermenge ( <4m³)aus.

      Gruß
      Holger
    • Re^8: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo,

      so ungünstig dies nun auch sein sollte,dennoch anfragen welche möglichkeiten gegeben sein können.

      Beton kann sofern man will jeder einbringen welche Güte dieser dann noch hat ,weil
      zu lange Anrührzeit, verkehrte Zulage ,verkehrte Verarbeitung ,steht auf einem anderen Blatt.

      Und 4M³ sind keine Mindermenge, die Händler die ich so kenne liefern ab 1M³ Abnahme.

      Dennoch wünsche ich Dir einen guten hausgemachten Beton,bei viel Fleiß und Schweiß.

      Gruß [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
  2. Antwort von Κlаrіѕѕа Duѕt 1
    Re: Mischungsverhältnis Beton
    Hallo Holger,

    ich kann Deine Frage nicht wirklich beantworten, weil das Gewicht von Kies erheblich von der enthaltenen Feuchtigkeit abhängt, während Zement zwingend staubtrocken sein muss.

    Aus der erinnerung (lang lang ists her) schätze ich, dass zur Herstellung von einem Kubikmeter "Fundamentbeton" ca. 300 kg Zement ausreichen. Neben dem Mischverhältnis hat die Verdichtung des Betons wesentlichen Einfluss auf die Qualität, Haltbarkeit und Belastbarkeit des Betons - also schön mit einer Rüttelflasche odgl. verdichten.

    Früher ließen sich Baustoffhändler darauf ein, bei Abnahme einer größeren Menge ungeöffnete Säcke zurückzunehmen - frag´ doch danach!
    1 Kommentare
    • Re^2: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo Holger,

      ich kann Deine Frage nicht wirklich beantworten, weil das
      Gewicht von Kies erheblich von der enthaltenen Feuchtigkeit
      abhängt, während Zement zwingend staubtrocken sein muss.

      Daher habe ich auch 1m³ angegeben - dies entspricht in etwa 1,7to. Aus der erinnerung (lang lang ists her) schätze ich, dass zur
      Herstellung von einem Kubikmeter "Fundamentbeton" ca. 300 kg
      Zement ausreichen. Neben dem Mischverhältnis hat die
      Verdichtung des Betons wesentlichen Einfluss auf die Qualität,
      Haltbarkeit und Belastbarkeit des Betons - also schön mit
      einer Rüttelflasche odgl. verdichten.
      Die Ausführung ist kein Problem. Früher ließen sich Baustoffhändler darauf ein, bei Abnahme
      einer größeren Menge ungeöffnete Säcke zurückzunehmen - frag´
      doch danach!
      Das sollte auch nicht das Problem sein. Ich möchte nur verhindern unnütz 25kg Zementsäcke hin und her zu fahren (und von selbst abladen tun die sich auch nicht) :-)

      Gruß
      Holger
  3. Antwort von Gаndаlf 1
    Re: Mischungsverhältnis Beton
    Hallo Holger,

    wenns auf das Verhältnis nicht soooo drauf ankommt, nimm 400 kg = 16 25 kg Säcke Zement.
    Der Kies macht dann den Rest.
    Den kaufst Du eh übes Volumen und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß eher großzügig abgefüllt wird.
    Ich bin schon für einige Bauvorhaben zum Baustoffhändler gefahren. Den Hänger an den Bunker gefahren, ein Mitarbeiter kam mit einem Radlader und schüttete nach Augenmaß Kies in den Hänger. Es war immer mehr, als ich bezahlt habe.
    Wenn geliefert wird, ist es auch stets großzügig bemessen. Eine Reklamation kommt deutlich teurer als ein paar Liter Kies.

    Gandalf
    1 Kommentare
    • Re^2: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo Holger,

      wenns auf das Verhältnis nicht soooo drauf ankommt, nimm 400
      kg = 16 25 kg Säcke Zement.
      Der Kies macht dann den Rest.
      Den kaufst Du eh übes Volumen und aus eigener Erfahrung kann
      ich sagen, daß eher großzügig abgefüllt wird.
      Die Baustoffhändler bei denen ich kaufe die rechnen nach Gewicht. Da habe ich dann auch nur eine Tonne auf dem Anhänger und bekomme auch eine Wiegekarte. Das ist schon mal gut wenn man von der Polizei angehalten wird und muß dann nicht zum verwiegen.
      Ich werde dann mal das Volumen eines Zementsackes nehmen und es passend ausrechen.

      Gruß
      Holger
  4. Antwort von wһеrеwоlf (abgemeldet) 0
    Re: Mischungsverhältnis Beton
    Hallo, Holger wer kann mir sagen wie das Mischungsverhältnis 3:1 auf
    1m³ (1,7 to.) Betonkies/ Zement umgerechnet wird?
    Wo hast Du denn die 1,7 to her?

    Gerade in Wiki gefunden:

    "Die Rohdichte des Betons hängt vom Zuschlag ab. Bei Normalbeton beträgt diese zwischen 2000 und 2600 kg/m³. Meist können 2400 kg/m³ angesetzt werden. Betone oberhalb von 2600 kg/m³ werden als Schwerbeton bezeichnet, unterhalb von 2000 kg/m³ als Leichtbeton. Leichtbeton hat porige Leichtzuschläge wie Blähton oder Bims. Er ist normativ in die Rohdichteklassen 1,0 - 1,2 - 1,4 - 1,6 - 1,8 - 2,0 eingeteilt, welche den Rohdichten zwischen 1000 und 2000 kg/m³ entsprechen. Stahlbeton hat näherungsweise eine um 100 kg/m³ erhöhte Rohdichte."

    Du willst doch wohl keinen Leichtbeton für Dein Fundament verwenden?

    Zur Menge:

    "Bei einem normalen Beton der Festigkeitsklasse C25/30 hat ein Kubikmeter als Mengenanteile 285 kg Zement,
    200 l Wasser sowie 1900 kg Zuschläge, was einem Mischungsverhältnis von 1:0,6:7 entspricht."

    Zuschläge:

    Kies alleine tut's nicht. Da erhältst Du eher eine Art
    Puffreis ohne grosse Statische Belastbarkeit, aber mit hervorragender Frostanfälligkeit.
    Du brauchst also Zuschlagstoffe mit entsprechender
    Siebkennlinie.

    Für meinen Allzweckbeton, so er dann 1:3 sein soll, nehme ich 1 Teil Zement, 1 Teil Sand sowie 2 Teile Kies.
    Andere Zement/Zuschlag-Verhältnisse dann eben entsprechend.

    Links:

    Beton

    http://de.wikipedia.org/wiki/Beton

    http://www.vdz-online.de/fileadmin/gruppen/vdz/3Lite...

    http://www.vdz-online.de/fileadmin/gruppen/vdz/3Lite...

    Zuschlagsstoffe

    http://de.wikipedia.org/wiki/Betonzuschlag#Gesteinsk...

    http://www.vdz-online.de/fileadmin/gruppen/vdz/3Lite...

    Hoffe, das hilft Dir etwas.

    Gruss
    Wolf
    2 Kommentare
    • Re^2: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo, Holger wer kann mir sagen wie das Mischungsverhältnis 3:1 auf
      1m³ (1,7 to.) Betonkies/ Zement umgerechnet wird?
      Wo hast Du denn die 1,7 to her?

      Dies ist das ca. Gewicht von Betonkies 0/32. Dieses hat mir der Baustoffhändler bereits vor einem Jahr freundlicherweise mittgeteilt. Beim Googlen bin ich gerade noch auf diese Seite gestoßen: http://www.lehmann-baustoffe.de/produ... da steht es dies auch.
      Kies alleine tut's nicht. Da erhältst Du eher eine Art
      Puffreis ohne grosse Statische Belastbarkeit, aber mit
      hervorragender Frostanfälligkeit.
      Du brauchst also Zuschlagstoffe mit entsprechender
      Siebkennlinie.

      Für meinen Allzweckbeton, so er dann 1:3 sein soll, nehme ich
      1 Teil Zement, 1 Teil Sand sowie 2 Teile Kies.
      Andere Zement/Zuschlag-Verhältnisse dann eben entsprechend.

      Kein Betonkies 0/32 ????

      Gruß
      Holger
    • von wһеrеwоlf (abgemeldet) 0
      Re^3: Mischungsverhältnis Beton
      Hallo, Holger Wo hast Du denn die 1,7 to her?
      Dies ist das ca. Gewicht von Betonkies 0/32.
      Sorry, mein Fehler. Dachte, Du meintest das Gewicht vom fertigen Beton. Kein Betonkies 0/32 ????
      Doch, Betonkies ist schon richtig. Hab nicht richtig gelesen. Mein Fehler. Dachte, Du meintest reinen Kies.

      Gruß
      Wolf
  5. Antwort von һаnѕgrеѕѕ 0
    Re: Mischungsverhältnis Beton OT
    wenn jetzt alle,die hier was geschrieben haben,nächsten samstag bei dir auflaufen und jeder noch einen sack zement mitbringt(kies hast du ja),dann ist dein fundament ruckizucki fertig---aber ich glaube,dass das anschliessende essen und trinken sehr viel teurer würde für dich,als ne ladung fertigbeton.
    1 Kommentare
    • Re^2: Mischungsverhältnis Beton OT
      Dann soll lieber jeder eine Schubkarre mitbringen - dann brauch der Betonmischer nicht so lange warten :-)
      Mit dem LKW ist nicht dran zu kommen.

      Gruß
      Holger [Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]